Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180222 PS Aristoteles: Physik V, VI und VIII (2020W)

Bewegung und Kontinuität

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update, am 2. November: Ab 05.11.2020 wird die Lehrveranstaltung ausschließlich auf digitale Lehre umgestellt.

Donnerstag 08.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 15.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 22.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 29.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 05.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 12.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 19.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 26.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 03.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 10.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 17.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 07.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 14.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 21.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock
Donnerstag 28.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 3B NIG 3.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Text, der uns heute als die Bücher V, VI und VIII in Aristoteles‘ Physik überliefert ist, wurde in der Antike unter dem Titel Über die Bewegung (Peri Kinêseôs) geführt. Und in der Tat sind diese Abschnitte die wohl systematischsten und ausführlichsten, die Aristoteles zum Bewegungs- und Kontinuitätsbegriff hinterlassen hat, womit er die Entwicklung der Naturwissenschaft und Naturphilosophie bis in das Spätmittelalter beeinflusste. Bei genauerer Betrachtung stellt sich aber als klar heraus, dass es im Gang der aristotelischen Argumentation über den Bewegungsbegriff nicht selten zu Inkonsistenzen und erheblichen interpretatorischen Schwierigkeiten kommt, die bis heute in offenen Debatten um ein klareres Verständnis über diese drei Bücher der Physik verhandelt werden. Wie erklärt Aristoteles etwa, dass jede Bewegung kontinuierlich, d.h. stetig, Schritt-für-Schritt und ohne Unterbrechungen, abläuft? Warum ist eine Bewegung genau eine und nicht viele zusammenhängende Teilbewegungen? Diese und andere Fragen werden in der modernen Aristoteles-Exegese bis heute kontrovers diskutiert. Das liegt nicht zuletzt in der hohen argumentativen Ambition: Es ist Aristoteles‘ selbsterklärtes Argumentationsziel (VIII.10), durch die Kontinuität der Bewegung eine erste, ewige und unbewegte Ursache der Bewegung aufzuweisen.
Ziel dieser Lehrveranstaltung ist der Erwerb erster hermeneutischer Kompetenzen im Umgang mit zentralen Texten der Philosophiegeschichte. Insbesondere soll die Fähigkeit geschult werden, philosophische Fragestellungen zu verstehen, Argumente zu rekonstruieren und einzuordnen und sie unter Zuhilfenahme der Textgrundlange adäquat zu beantworten. Hierfür sollen ausgesuchte Abschnitte der Bücher V, VI, und VIII in Hinblick auf die Fragestellung genauer untersucht und mit Hilfe der Sekundärliteratur erschlossen werden. Primär- und Sekundärtexte sollen vorbereitet und zumindest einmal in einem Kurzreferat präsentiert werden. Zentrale Passagen werden in der Lehrveranstaltung gemeinsam gelesen und kritisch diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Der Kurs wird auf Grundlage der Beteiligung an den Diskussionen, einem Referat und zwei Essays beurteilt.
Die positive Absolvierung der Lehrveranstaltung Vorlesung mit Lektüre zur Griechischen Terminologie ist nicht Voraussetzung, wird aber empfohlen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Proseminar verlangt die Lektüre kleinerer Abschnitte des Primärtextes und der angegebenen Sekundärliteratur, die Bereitschaft zur Übernahme eines Referats, Anwesenheit und aktive Teilnahme und die rechtzeitige Abgabe der beiden zu verfassenden Essays, wobei eines der beiden Essays im Laufe des Kurses zu schreiben ist und eines am Ende (insgesamt max. 5000 Wörter).

Prüfungsstoff

Literatur

Primärliteratur
Reeve, C. D. C. (2018). Aristotle: Physics, translated With Introduction and Notes, Indianapolis/Cambridge: Hackett.
Ross, W. D. (1936). Aristotle’s Physics. A Revised Text with Introduction and Commentary, ed. & transl. by W. D. Ross, Oxford: Oxford University Press.
Wagner, H. (1967). Aristoteles Physikvorlesung. Berlin: Akademieverlag.
Zekl, H. G. (1988). Aristoteles: Physik. Vorlesung über die Natur (Philosophische Bibliothek, 381), übersetzt, mit einer Einleitung und Anmerkungen, Halbbd. 2: Bücher V-VIII, Hamburg: Meiner.

Eine deutsche Übersetzung zur gemeinsamen Lektüre wird auf Moodle bereitgestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 02.11.2020 21:09