Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

180473 SE Die Philosophie und das Lachen (2008S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Blocktermine April 2008:
Mo 7.4./14.4./21.4.08: 9-13 Uhr HS 3B (NIG, 3. Stock)
Do 3.4./10.4./17.4./24.4.08: 16-20 Uhr S 2i (NIG, 2. Stock)
Beginn: 3.4.

An/Abmeldung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der abendländischen Philosophie ist das Lachen häufig thematisiert, aber kaum als Bestandteil des guten Lebens behandelt worden. Im Gegenteil: Platon, Augustinus, Descartes, Hobbes, Hegel und viele andere haben das Lachen mit Skepsis betrachtet. Wie kommt es zu dieser Distanziertheit?
Das Seminar verfolgt zunächst das Ziel, die Positionen von Klassikern der okzidentalen Philosophiegeschichte kritisch nachzuvollziehen. Es wird dabei bloß am Rande um Humor, Komik und Witz gehen. Im Vordergrund steht vielmehr die Auseinandersetzung mit philosophischen Deutungen der Anlässe, Funktionen und Bedeutungen (menschlichen) Lachens. Die Teilnehmenden werden anthropologische und ethische Einordnungen des Lachens kennen lernen. Auf dieser Grundlage werden sie herausgefordert sein, das Lachen in zeitgenössischer Perspektive - insbesondere in ethischer Hinsicht - (neu) zu beurteilen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Zur Vorbereitung auf das Seminar ist die Lektüre folgender Schriften empfohlen:
Schopenhauer, Arthur: Die Welt als Wille und Vorstellung II, Ergänzungen zum ersten Buch, 8. Kapitel: Zur Theorie des Lächerlichen.
Bergson, Henri 1899 : Das Lachen. Ein Essay über die Bedeutung des Komischen.
Plessner, Helmuth 1941 : Lachen und Weinen. Eine Untersuchung der Grenzen menschlichen Verhaltens. In: Ausdruck und menschliche Natur. Gesammelte Schriften VII, Frankfurt a.M.: Suhrkamp 2003, 201-387.
Zu Beginn des Seminars wird darüber hinaus eine Textsammlung bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

§ 4.2.4, BA M 10, PP § 57.6

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36