Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

180482 VO Heideggers esoterische Philosophie (2008S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 18 - Philosophie

Block 3.4.-26.6.08
Do 9-11, HS 3D (NIG, 3. Stock)
Beginn: 3.4.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach seinem Rücktritt vom Rektorat der Freiburger Universität im Jahre 1934 beginnt Heidegger an Manuskripten zu arbeiten, die eine Philosophie enthalten, von welcher der Philosoph in seinen Vorlesungen, Vorträgen und Veröffentlichungen schweigt. Die "Beiträge zur Philosophie", die "Besinnung", die "Geschichte des Seyns", "Metaphysik und Nihilismus" sowie "Über den Anfang" bilden neben anderen noch unedierten Schriften einen Kon-text aus, den Heidegger nicht mehr an die Öffentlichkeit adressiert. Vielmehr wendet er sich an die von ihm so genannten "Wenigen". Die bewusste Differenzierung von Adressaten und Texten verweist auf eine Differenzierung philosophischer Ansprüche. Ich möchte auf der Basis dieser Differenzierung von einer "exoterischen" und einer "esoterischen" Philosophie Martin Heideggers sprechen.
Didaktik:
In meiner Vorlesung möchte ich dabei sowohl den historischen als auch den philosophischen Gründen für eine solche Differenzierung nachgehen. Während ich historisch einerseits eine spezifische Relevanz von Heideggers Hölderlin-Interpretation, andererseits eine Reaktion auf politische Sachverhalte für ausschlaggebend erachte, möchte ich in philosophischer Hinsicht überhaupt den Sinn eines "exoterischen" und "esoterischen" Schreibens erörtern.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Martin Heidegger: Beiträge zur Philosophie (Vom Ereignis). GA 65. Hrsg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Vittorio Klostermann: Frankfurt am Main 1989
Ders.: Besinnung. GA 66. Hrsg. von Friedrich-Wilhelm von Herrmann. Besinnung. Vittorio Klostermann: Frankfurt am Main 1997
Ders.: Über den Anfang. GA 71. Hrsg. von Paola-Ludovika Coriando. Vittorio Klostermann: Frankfurt am Main 2006
Ders.: Zu Hölderlin. Griechenlandreisen. GA 75. Hrsg. von Curd Ochwadt. Vittorio Klostermann: Frankfurt am Main 2000
Leo Strauss: Persecution and the Art of Writing. The University of Chicago Press: Chicago und London 1980
Peter Trawny: Heidegger und Hölderlin oder Der Europäische Morgen. Königshausen und Neumann: Würzburg 2003
Prüfungsmodalitäten:
Die Erlangung eines Leistungsnachweises setzt entweder eine schriftliche Prüfung oder eine Hausarbeit (15-20 Seiten) voraus.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

§ 4.1.1, BA M 11, MA M 3, PP § 57.6

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:52