Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

190010 SE M4.4 Ethische Herausforderungen in Bildungs- und Erziehungsdenken (2021S)

Education and the development of national identities

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
Di 09.03. 09:45-11:15 Digital

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Seminar wird im März online starten.

Raumkapazität SR 5 im SS 21: 6 Personen

Dienstag 02.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 16.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 23.03. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 13.04. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 20.04. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 27.04. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 04.05. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 11.05. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 18.05. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 01.06. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 08.06. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 15.06. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 22.06. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 29.06. 09:45 - 11:15 Digital
Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Today, we face a new wave of nationalism throughout the world. Based on contemporary theories on nationalism this seminar will focus on the role schools are playing in producing and reproducing ‘nationalist literacies’ in the new generations, making the perceptible for both, everyday ‘banal’ nationalism and, in extreme conditions, militant nationalism. Based on selected historical sources (among others the German ultra-nationalist Fichte) and more recent research literature the seminar aims to understand the interrelation between schooling, curriculum and nationalism. People with only limited skills in English are welcomed. Translation help in the discussion will be provided.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

The well prepared and active participation is mandatory. A written test (5 to 6 questions) at the end of the semester will provide the basis for the final grade.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

55% of the possible points (20) are requisite to pass the class.

Prüfungsstoff

Texts discussed during the course.

Literatur

Mandatory reading before coming to the seminar (uploaded on moodle):
Billig, M. (1995): Banal Nationalism. Los Angeles, CA: Sage (pp. 1-59)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M4.4

Letzte Änderung: Mi 24.02.2021 12:09