Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

190015 PS BM 15 Geschichte der Bildung, mit besonderer Berücksichtigung Österreichs (2017S)

Geschichte der Bildung in Österreich

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 06.03. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 20.03. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 27.03. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 03.04. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 24.04. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 08.05. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 15.05. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 22.05. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 29.05. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 12.06. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 19.06. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 26.06. 13:00 - 14:45 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
- Exemplarische Kenntnis der Bildungsgeschichte – mit besonderer Berücksichtigung der österreichischen Bildungsgeschichte;
- Kenntnisse zur historischen Forschungspraxis und zur „Konstruktion“ von Geschichte;

Methode:
"Übungs- und Diskussiongruppen", bestehend aus mehreren SeminarteilnehmerInnen, gestalten auf der Grundlage der ausgegebenen Seminartexte jeweils einen Themeneinheit und leiten die anderen SeminarteilnehmerInnen zur Diskussion und kritischen Auseinandersetzung mit den jeweils vorgesehenen Texten an.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Zeugnisbedingungen sind:
- regelmäßige und aktive Teilnahme: Die Seminarnote ist negativ, fehlt jemand mehr als 2 mal.
- aktive Teilnahme an einer "Übungs- und Diskussionsgruppe", die jeweils eine Seminareinheit gestaltet
- alle Seminar-Texte werden von allen gelesen
- Hausübungen (jeweils 2 Seiten) zu allen Texten
- Erstellung einer 10-seitigen Proseminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit - bei Überschreiten der zulässigen Fehlzeiten fällt die Gesamtnote negativ aus;
- Aktive Seminarteilnahme
- Mitarbeit in einer "Übungs- und Diskussionsgruppe" sowie aktive Mitgestaltung einer Themeneinheit;
- Hausübungen;
- 10-seitige Proseminararbeit.

Prüfungsstoff

Da es sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung handelt, werden für die Benotung die genannten Anforderungen an die Studierenden herangezogen.

Literatur

Literaturliste wird in der ersten Sitzung verteilt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BM 15

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:36