Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

190015 SE M3c Gegenstandstheorie III: Inklusive Pädagogik bei speziellem Bedarf (2019W)

Theorien Inklusiver Pädagogik

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 10.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 17.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 24.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 31.10. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 07.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 14.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 21.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 28.11. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 05.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 12.12. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 09.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 16.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 23.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG
Donnerstag 30.01. 15:00 - 16:30 Seminarraum 5 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar versucht Themen aufzuarbeiten, die im Zentrum der gegenwärtigen Fachdiskussion stehen. Dabei sollen die unterschiedlichen wissenschaftlichen und bildungspolitischen Zugänge und die daraus folgenden Aussagen analysiert werden.
Studierende sollen einen Überblick über die wichtigsten aktuellen Diskussionen im Fachgebiet gewinnen und in der Lage sein, einen selbst gewählten thematischen Bereich aufzuarbeiten und sich kritisch damit auseinanderzusetzen. Dazu gehören Themen im Kontext von Sonderpädagogik als Wissenschaft im Wandel, Inklusion in Erziehungs- und Bildungsprozessen und in der Gesellschaft sowie neuere Zugänge zu Inklusion, Diversität und Behinderung. Studierende erstellen Positionspapiere unter Bezugnahme auf mehrere miteinander in Beziehung stehende Einzelbeiträge des Handbuchs Inklusion und Sonderpädagogik. Diese werden in die Lernplattform hochgeladen und von allen Teilnehmenden gelesen und kritisch diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsentation eines Positionspapiers zu einem thematischen Block des Seminars und regelmäßige Mitarbeit in der Lehrveranstaltung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Positionspapier muss die Mindestkriterien eines wissenschaftlichen Textes erfüllen und die vorgegebene Thematik strukturiert und inhaltlich nachvollziehbar darstellen. Besonderes Gewicht wird dabei auf die Argumentationsführung unter Bezugnahme auf die zugrunde gelegten Texte gelegt.

Prüfungsstoff

Thematische Schwerpunkte aus dem Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik (siehe Literaturhinweis)

Literatur

Verpflichtende Begleitliteratur: Hedderich, Ingeborg / Biewer, Gottfried / Hollenweger, Judith / Markowetz, Reinhard (Hrsg.) (2016): Handbuch Inklusion und Sonderpädagogik. Bad Heilbrunn: Klinkhardt (UTB).


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M3c

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21