Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

190043 SE BM 9 Forschung im Feld (DU+SB) (2021S)

Partizipation und Reflexion im Rahmen pädagogischer Praxis

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

BM 9 SE FoFe (DU+SB)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV ist - vorausgesetzt die COVID-19-Maßnahmen erlauben dies - ab Ende der Osterferien als hybride Veranstaltung geplant. Weitere Infos werden in der LV bekannt gegeben.

Raumkapazität SR 7 im SS 21: 10 Personen

Donnerstag 04.03. 11:30 - 14:45 Digital
Donnerstag 18.03. 11:30 - 14:45 Digital
Donnerstag 15.04. 11:30 - 14:45 Digital
Donnerstag 29.04. 11:30 - 14:45 Digital
Donnerstag 27.05. 11:30 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Donnerstag 10.06. 11:30 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG
Donnerstag 24.06. 11:30 - 14:45 Hybride Lehre
Seminarraum 7 Sensengasse 3a 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV begleitet die Studierenden dabei ihre Erfahrungen im Feld anhand wissenschaftlicher Methoden zu analysieren, aber auch um noch kommende Forschungspraktika durch das Inkludieren partizipativer und reflexiver Methoden vorzubereiten oder um diese zu erweitern.
Die Studierenden erhalten einen Input durch die Seminarleiterinnen über Methoden zur Selbstreflexion (beispielsweise Autoethnographie, Analyse eines Forschungstagebuches oder von Feldnotizen) und Möglichkeiten partizipativer Forschung (Partizipative Aktionsforschung, Funds of Knowledge- Approach). In einem weiteren Schritt werden bisher absolvierten Praktika einer Fallanalyse unterzogen um eine methodologische Auseinandersetzung darüber zu ermöglichen, inwiefern die vermittelten methodischen Ansätze hilfreich sein und einen erweiterten Erkenntnisgewinn ermöglichen können.
Nach der grundlegenden Auseinandersetzung mit den genannten Konzepten werden die Herausforderungen dieser Forschungszugänge anhand der Literatur (Ethnographien) und der Forschungserfahrungen der TN diskutiert. Dies ermöglicht auch den potentiellen Stellenwert dieser Forschungszugänge für eine wissenschaftliche Studie grundlegend zu verstehen und zu hinterfragen.

Methoden
- Inputs durch LV Leitende
- Fallanalysen in Kleingruppen und im Plenum
- Präsentationen von Studierenden zu Beispielen partizipativer Forschung und Reflexion Lektüreaufträge und andere Teilaufgaben
- Einzel- bzw. Gruppencoaching durch LV Leiterinnen

Ziele
Studierende verstehen wichtige methodische Konzepte und methodologische Auseinandersetzungen zur partizipativen Forschung und Reflexionsverfahren im Forschungsprozess

Sie können dieses Wissen zu ihrer Forschungserfahrung und ihren Vorhaben in Bezug setzen. Studierende können die Auswahl aber auch die Ablehnung dieser Ansätze begründen.
Studierende können Analysen durchführen und verschriftlichen.
Die Studierenden erlangen Reflexionskompetenzen für die pädagogische Praxis und binden vielfältige Akteur*innen aktiv in ihren Forschungsprozess ein

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Lesen und Erarbeiten der Methodenliteratur
- aktives Einbringen in die gemeinsame Arbeit, und die Bereitschaft die eigenen Praktika zu reflektieren
- regelmäßige Teilnahme
- Erbringung der Teilaufgaben
- Seminarpaper über die Analyse und Reflexion absolvierter Praktika und über Optionen für zukünftige Projekte im Kontext der Literatur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilt werden die schriftlichen und mündlichen Teilleistungen zu 50% und das Seminarpaper ebenfalls zu 50%.

Prüfungsstoff

Literatur

Brookfield, S. (2017). Becoming a criticaly reflective teacher. 2nd Edition. San Francisco: Jossey-Bass.

Boler, M., & Zembylas, M. (2003). Discomforting truths: The emotional terrain of understanding difference. InPedagogies of difference(pp. 115-138). Routledge.

Ellis, C. (2016).Revision: Autoethnographic reflections on life and work. Routledge.

Nagata, Adair. (2004). Promoting Self-Reflexivity in Intercultural Education. Journal of Intercultural Communication. 8.

Unger, Hella (2014). Partizipative Forschung. Einführung in die Forschungspraxis. Springer

Wöhrer, V., Arztmann, D., Wintersteller, T., Harrasser, D. und K. Schneider (2017). Partizipative Aktionsforschung mit Kindern und Jugendlichen. Von Schulsprachen, Liebesorten und anderen Forschungsdingen. Springer

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BM 9 SE FoFe (DU+SB)

Letzte Änderung: Do 25.03.2021 09:08