Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

190050 PR WM-M16 Wissenschaftspraktikum (2021S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Angesichts der jüngeren Corona-Entwicklungen wird die Lehrveranstaltung zunächst über Zoom abgehalten. Sollte sich die Corona-Situation deutlich verbessern, könnte es im Laufe des Semesters zu einem Wechsel in Richtung Hybrid-Lehre kommen.

Montag 01.03. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 08.03. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 15.03. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 22.03. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 12.04. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 19.04. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 26.04. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 03.05. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 10.05. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 17.05. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 31.05. 15:00 - 16:30 Digital
Montag 07.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 14.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 21.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Montag 28.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es werden zwei Ziele verfolgt: (1.) Studierende sollen einen Überblick darüber erhalten, welche Lernmöglichkeiten MA-Studierende in verschiedenen Wissenschaftspraktika am Institut erhalten. (2.) Es soll ein differenziertes Nachdenken über die Strukturen gefördert werden, welche Rollen die Studierenden in den Praktika vorfinden, welche Rollen sie dabei einnehmen und welche Folgen dies für ihren Lernprozess hat. (3.) In Verbindung damit wird eine Auseinandersetzung mit Theorien zur Dynamik in Organisationen geführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kontinuierliche Mitarbeit im Seminar und Abfassung von drei Texten. Die Mitarbeit wird zunächst im Rahmen von Meetings im virtuellen Raum ztur Seminarzeit stattfinden. Infolge des Corona-Virus wird es auch "Tandem-Gruppen" geben, die sich auch außerhalb der Seminarzeiten austauschen müssen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

(1.) Teilnahme an der ersten Sitzung. (2.) Kontinuierliche Mitarbeit, max. zweimaliges Fehlen in den Treffen im virtuellen Raum zu den Seminarzeiten.. (3.) Abfassung von zumindest drei Texten: a) Kurcharakteristikum des Praktikums in der Anfangsphase des Seminars; b) Klärung der eigenen Rolle unter Berücksichtigung eines organisationsdynamischen Zugangs; c) Darstellung des Lernprozesses gegen Ende des Seminars.

Prüfungsstoff

Da es sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung handelt, wird keine singuläre Prüfung abgenommen werden.

Literatur

Datler, W. (2004): Pädagogische Professionalität und die Bedeutung des Erlebens. In: Hackl, B. / Neuweg, G.H. (Hrsg.): Zur Professionalisierung pädagogischen Handelns. Münster: Lit Verlag. 113 - 130.
Datler, W. (2020): Suche nach studentischen Mitarbeiter*innen in einem psychoanalytisch-pädagogischen Forschungsprojekt.
Finger-Trescher, U. (2009): Leitung in einer (sozial-)pädagogischen Einrichtung. Das Prinzip der „offenen Tür“. In Datler, W. et al. (Hrsg.). Der pädagogische Fall und das Unbewusste. Psychoanalytische Pädagogik in kasuistischen Berichten. Gießen: Psychosozial-Verlag. S. 103-123.
Lohmer, M.; Möller, H. (2014): Psychoanalyse in Organisationen. Einführung in die psychodynamische Organisationsberatung. Stuttgart: Kohlhammer.
Scheer, D.; Lindmeier, C.; Laubenstein D. (2017): Führung als Reframing Das Modell von Bolman und Deal als Ansatz für schulische Führung im Kontext von Inklusion. Sonderpädagogische Förderung heute, 62 (2), 137-149.
Steinhardt, K.; Datler, W. (2005): Organisation und Psychodynamik. Psychoanalytische Überlegungen zur Wahrnehmung von Leitungsaufgaben. In Fasching, H.; Lange, R. (Hrsg.): sozial managen. Grundlage und Positionen des Sozialmanagements zwischen bewahren und radikalem Verändern. Bern: Haupt. S. 213-231.
Weitere Literatur wird im Seminar bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

WM-M16

Letzte Änderung: Do 06.05.2021 14:48