Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

190057 VO BM 19a Beratung und Persönlichkeitsentwicklung (2017S)

psychoanalytische Perspektive

2.50 ECTS (1.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 11.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Donnerstag 18.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Donnerstag 01.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Donnerstag 08.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Donnerstag 22.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03
Donnerstag 29.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal C1 UniCampus Hof 2 2G-O1-03

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung bildet zusammen mit der zweiten Vorlesung 'Beratung und Personlichkeitsentwicklung', BM19b, einen Vorlesungsverbund.
Diese beiden Lehrveranstaltungen bieten den Studierenden eine Einführung in den Studienschwerpunkt Bildung, Beratung und
Entwicklung über die Lebensalter. Daher wird den Studierenden Einblick darin vermittelt, dass professionelle Beratung eine spezielle
Form von Bildungserfahrung darstellt, die auf die Persönlichkeitsentwicklung der Teilnehmenden von Beratungsprozessen ausgerichtet ist. Die theoretische Fundierung
bildet dabei die Persönlichkeitstheorie der Psychoanalyse.

• Die disziplinäre Anbindung von Beratung in
der Bildungswissenschaft (mit Bezug auf
Klaus Mollenhauer und den daran anknüpfenden Publikationen)
• Einführung in grundlegende Konzepte der
Psychoanalyse nach Sigmund Freud und
aktuellen Theoretikern (dynamisches Unbewusstes, Instanzenmodell, Ubertragung
und Gegenübertragung)
• Einführung in Theorien und Konzepte von
Beratung (nach Frank Engel, Heike Schnoor, Rolf Haubl)
• Bedeutung von Beratung für die Persönlichkeitsentwicklung aus
psychoanalytischer Perspektive (nach Heike Schnoor, Urte Finger-Trescher)
• Ausgewählte Konzepte einzelner Beratungsformate: psychoanalytisch-pädagogische Erziehungsberatung (vgl. Helmuth Figdor) und Supervision (vgl. Kornelia Steinhardt)
• Professionalisierung von Beratung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

• Die Studierenden wissen, dass Beratung
eine disziplinäre Anbindung an die
Bildungswissenschaft hat.
• Die Studierenden kennen wesentliche
psychoanalytische Konzepte, die im
Beratungshandeln bedeutsam sind
• Die Studierenden wissen exemplarisch über
zwei Beratungsformate und deren theoretische
Fundierung näher Bescheid.

Prüfungsstoff

Literatur

Datler, W., Steinhardt, K., Gstach, J.:
Psychoanalytisch orientierte Beratung. In: Nestmann, F., Engl, F.,
Sieckendieck, U. (Hg.): Handbuch der Beratung. Band 2,
DGVT---Verlag, 2004
Schnoor, H. (Hg.): Psychodynamische Beratung in
pädagogischen Handlungsfeldern. Gießen: Psychosozial
Verlag, 2013
Eggert-Schmid Noerr, A., Finger-Trescher, U., Heilmann, J., Krebs, H. (Hg.): Beratungskonzepte in der Psychoanalytischen
Pädagogik. Gießen: Psychosozial Verlag, 2011

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BM 19a

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:37