Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

190107 SE M5.2 Professionalisierung und Professonalität in pädagogischen Berufen (2019S)

Professionalisierung und professionelles Handeln in pädagogischen Berufen: Maximen, Theorien, Evidenzen, Grenzen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 19 - Bildungswissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 25.04. 09:45 - 18:15 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Freitag 26.04. 09:00 - 17:00 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG
Samstag 27.04. 09:00 - 16:30 Seminarraum 4 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte und Fragen
Mehrere Fragen leiten die Arbeit im Seminar:

-Was versteht man unter einer Profession, was unter Professionalisierung und Professionalität in pädagogischen Berufen?
-Lässt sich pädagogisches Handeln professionalisieren?
-Welche theoretischen Ansätze können wir heranziehen?
-Welche Prämissen und Maximen, welche empirischen Evidenzen sind eruierbar?
-Gibt es Grenzen der Professionalisierung pädagogischer Berufe?

Lehrmethoden

Anhand von wissenschaftlichen Texten gehen die Teilnehmenden den aufgeworfenen Fragen nach, indem sie sie unter Zuhilfenahme erziehungswissenschaftlicher Modellvorstellungen und Ergebnissen der empirischen Forschung zu beantworten suchen.
Zur Diskussion steht die Frage, welche erziehungswissenschaftlichen Argumentationslinien existieren und was die erziehungswissenschaftliche Argumentation zum Thema Professionalisierung beiträgt.

Stichworte
Professionalisierung, Professionalität, pädagogisches Handeln und seine Grenzen, Professionalität und Person, Professionsforschung/Professionalitätsforschung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vorbereitende Lektüre, Präsenz während der gesamten Seminarzeit, aktive Teilnahme in den Erarbeitungsphasen und an den Diskussionen, Essay zu einem der Seminarthemen (per mail einzureichen beim Dozenten bis 15.5.2019) oder Referat während der Kompaktveranstaltung selber nach Vorabklärung VOR den Seminarterminen mit dem Dozenten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

-Vorbereitete/Verarbeitete Lektüre zu Beginn des Seminars
-Engagement in den Diskussionen im Seminar
-Genügende Beurteilung des Essays oder des Referats

Bitte laden Sie diese Unterlagen alle herunter. Es ist für den Seminarverlauf, insbesondere die Textarbeit, wichtig, dass Sie das Semnarprogramm kennen und die vorzubereitenden Texte elektronisch oder ausgedruckt sowie gründlich gelesen und bearbeitet haben.

Prüfungsstoff

die Seminarinhalte

Literatur

Eine Literaturliste, ein handout und die vorzubereitenden Texte befinden sich auf moodle Plattform der Universität Wien.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

M5.2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:37