Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

200113 SE Vertiefungsseminar: Arbeit, Wirtschaft und Gesellschaft (2019W)

#Metoo - Sexismus und sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Vertiefungsseminare können nur fürs Pflichtmodul B verwendet werden! Eine Verwendung fürs Modul A4 Freie Fächer ist nicht möglich.

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 12.10. 10:00 - 12:30 Hörsaal F Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Samstag 16.11. 10:00 - 16:00 Hörsaal F Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock
Samstag 23.11. 10:00 - 16:00 Hörsaal C Psychologie, NIG 6.Stock A0618
Samstag 14.12. 10:00 - 16:00 Hörsaal A Psychologie, NIG 6.Stock A0606
Samstag 18.01. 10:00 - 16:00 Hörsaal F Psychologie, Liebiggasse 5 1. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Oktober 2017 ging der Hashtag "MeToo" viral. Weltweit teilen Frauen* seither Erlebnisse zu Sexismus und sexualisierter Gewalt in unterschiedlichen Arbeitskontexten - Schauspieler*innen und Musiker*innen, ebenso wie Politiker*innen und Wissenschaftler*innen.
Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es die „MeToo“-Debatte aus psychologischer Sicht zu beleuchten und kritisch zu diskutieren. Die Teilnehmer*innen erarbeiten grundlegende psychologische Theorien zu Sexismus z.B. zu verschiedenen Formen von Sexismus (Traditioneller, Moderner, Ambivalenter Sexismus). Es werden die Auswirkungen von Sexismus im Arbeitskontext beleuchtet, sowie Motive von Frauen und Männern für sexistische Verhaltensweisen im Arbeitskontext betrachtet. Stets wird dabei ein Bezug zu aktuellsten Forschungsergebnissen hergestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat, Kurztests (pro Einheit ein kurzer Test zur Pflichtlektüre), konstruktive Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundvoraussetzung für eine positive Beurteilung sind mindestens 80% Anwesenheit!
Beurteilungsmaßstab:

Referat (Gruppenleistung): 1/3
Kurz-Tests (insgesamt): 1/3
Mitarbeit: 1/3

Prüfungsstoff

Wird bei der ersten Einheit bekannt gegeben.

Literatur

Wird bei der ersten Einheit bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21