Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

200124 SE Vertiefungsseminar: Entwicklung und Bildung (2020W)

Methoden der Evaluationsforschung

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Dieses Vertiefungsseminar kann für alle Schwerpunkte absolviert werden.

Vertiefungsseminare können nur fürs Pflichtmodul B verwendet werden! Eine Verwendung fürs Modul A4 Freie Fächer ist nicht möglich.

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.10. 09:45 - 10:15 Digital
Dienstag 13.10. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 20.10. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 27.10. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 03.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 10.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 17.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 24.11. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 01.12. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 12.01. 09:45 - 11:15 Digital
Dienstag 19.01. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Inhaltliche Vertiefung in ausgewählte methodischen Themen der Evaluationsforschung und kritische Auseinandersetzung mit der betreffenden Fachliteratur. Erwerb von Praxiswissen zum adäquaten statistischen Umgang mit methodischen Herausforderungen in Rahmen der Evaluationsforschung.

Inhalte:
Im Theorieteil dieser Veranstaltung werden zunächst theoretische Grundlagen der Evaluationsforschung besprochen. Ausgehend von Qualitätsstandards für Evaluationen werden ausgewählte methodische Themen unter dem Gesichtspunkt statistischer Schlussfolgerungsvalidität, interner Validität, Konstruktvalidität und externe Validität behandelt. In diesem Zusammenhang werden Themen wie experimentelle und quasi-experimentelle Designs oder Umgang mit Messfehler besprochen. Im Praxisteil dieser Lehrveranstaltung wird die statistische Programmierumgebung R eingeführt, um datenbasiert Beispiele und Übungen aus der Evaluationsforschung zu behandeln (z. B. Zweistichproben-t-Test, Kovarianzanalyse, konfirmatorische Faktorenanalyse oder Analyse von Strukturgleichungsmodellen)

Methode:
Die Veranstaltung findet in digitaler Form statt. Dabei sollen Studierende die Inhalte auf Basis von den bereitgestellten Unterlagen selbständig erarbeiten. Die regelmäßig stattfindenden gemeinsamen digitalen Sitzungen dienen dazu Unklarheiten zu klären und Inhalte vertiefend zu besprechen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle basiert auf insgesamt fünf Hausübungen, die über das Semester verteilt zu bearbeiten sind.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Als Beurteilungsmaßstab wird die fristgerechte Abgabe und die Qualität der Hausübung herangezogen. Für eine positive Beurteilung müssen mindestens drei vollständig ausgearbeitete Hausübungen vorliegen.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 19:48