Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

200139 SE Masterarbeitsseminar (2022S)

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 20 - Psychologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Das Seminar findet in ausschließlich digitaler Form statt.

Mittwoch 09.03. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 16.03. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 23.03. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 30.03. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 06.04. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 27.04. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 04.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 11.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 18.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 25.05. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 01.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 08.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 15.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 22.06. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 29.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal D Psychologie, NIG 6.Stock A0624

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Anliegen des Seminars ist die Begleitung und Optimierung Ihrer Masterarbeiten durch das Feedback von Kommiliton*innen und der LV-Leitung. Dabei werden gemeinsam die im bisherigen Studium erworbenen Kenntnisse für das Verfassen und die Bewertung des Theorieteils einer wissenschaftlichen Arbeit (Masterarbeit) sowie die entsprechenden Kenntnisse für den empirischen Teil aktualisiert, angewandt und erweitert. Konkret sind dies v.a.: Fähigkeiten zur Konzeption, Durchführung, Auswertung und Interpretation der Ergebnisse einer empirischen Studie sowie die Fähigkeit zur Bewertung von Studien.
Überdies sollen Ihre Fertigkeiten zum Geben und Nehmen von differenziertem Leistungsfeedback ausgebaut werden.
Ablauf der Einheiten:

1. Referent*innen gestalten die Einheit bzw. ihren Zeitslot selbstständig mit dem Ziel möglichst hilfreiches Feedback zu bekommen.
2. Referate sollen schon im Vorfeld (Vorabend zum Seminar) für die anderen per Moodle zur Verfügung gestellt werden.
3. Drei Fragen dazu sollen bis vor der Einheit gepostet und in die Einheit mitgebracht werden.
4. Buddy Unterstützung: Jede*r Masterstudierende hat eine*n Partner*in welche*r sie/ihn unterstützt (Präsentation vorher ansehen und diskutieren, Feedback zum Konzept geben, …) und das auch dokumentiert. Der Buddy ist auch für die Protokollierung des Feedbacks für den*die Referent*innen im Rahmen der Präsentation verantwortlich. Zusätzlich sollte es auch einen Buddy geben, der/die Rückmeldung zum ersten Konzept der Masterarbeit gibt (vor der Angabe an den/ die Betreuer*in). Das kann, muss aber nicht, dieselbe Person sein.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Präsentation/ Referat
- Aktive Teilnahme (Beteiligung an Diskussionen; Formulierung und Hochladen der Fragen/Kommentare, Geben von Feedback)
- Anwesenheit (max. 2x Fehlen)
- Protokollführung: auf Moodle dem Eintrag der hochgeladenen (und entsprechenden) Präsentation beifügen bis spätestens 12.00 Uhr am darauffolgenden Freitag
- Dokumentation der Buddy Tätigkeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Anwesenheit
- Aktive Teilnahme (Referieren, Mitdenken, Diskutieren, Fragen formulieren und auf Moodle hochladen, Feedback geben, Protokoll schreiben)
- Teilnahme an der Vortragsreihe des Arbeitsbereichs (Termine auf Moodle)

Prüfungsstoff

Literatur

Backhaus, K., Erichson, B., Plinke, W. & Weiber, R. (2006). Multivariate Analysenmethoden. Eine anwendungsorientierte Einführung (11. Auflage). Berlin: Springer.
Bortz, J. & Döring, N. (2006). Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. Berlin: Springer.
Field, A. (2009). Discovering Statistics Using SPSS (3rd ed.). London: Sage.
Geiser, C. (2011). Datenanalyse mit Mplus: Eine anwendungsorientierte Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
Götz, T. & Nett, U. E. (2017). Selbstreguliertes Lernen. In T. Götz (Hrsg.), Emotion, Motivation und selbstreguliertes Lernen (S. 143-184). Paderborn: Schöningh (2. Auflage).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 22.03.2022 09:28