Universität Wien FIND

210016 UE BAK4.1: UE Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung (2018S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 15.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 22.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 12.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 19.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 26.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 03.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 17.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 24.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 07.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 14.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 21.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 28.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit qualitativen inhaltsanalytischen Methoden unter besonderer Berücksichtigung visueller Ansätze. Die TeilnehmerInnen lernen Schritt für Schritt, wie sie Text- und Bildmaterial regelgeleitet und nachvollziehbar analysieren können. Als Beispiel dient die politische Kommunikation der aktuellen österreichischen Bundesregierung (z.B. multimodale Einträge in sozialen Netzwerken oder auf Websites, Pressefotos, etc.). Im Seminar diskutieren wir, welcher inhaltsanalytische Ansatz für welche Materialtypen geeignet ist, wie die Eigenlogik von Bildmaterial in Abgrenzung von der Logik der Textanalyse berücksichtigt werden kann und wie es um die Möglichkeiten und Grenzen visueller Ansätze in qualitativen sozialwissenschaftlichen Forschungsdesigns steht.

Ziele:
Praktische Erarbeitung und Erprobung einer textbasierten und visuellen Inhaltsanalyse unter Anleitung der Lehrveranstaltungsleiterin: Erhebung, Aufbereitung und Analyse von Daten sowie Interpretation und Präsentation der Ergebnisse.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung erfolgt auf Basis von zwei Aufgabenstellungen, die im Laufe des Semesters zu erbringen sind (90% der Note). Die regelmäßige und aktive Teilnahme (v.a. Textlektüre und Diskussionsbereitschaft) wird vorausgesetzt und fließt mit 10% in die Beurteilung ein. Zwei Fehleinheiten werden toleriert.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung müssen sämtliche Aufgabenstellungen mit mindestens 51 Punkten absolviert werden:

Aufgabe 1 (Lektüreprojekt): Schriftlicher Vergleich von zwei Beispielstudien im Umfang von ca. 8-10 Seiten (Einzelaufgabe, 30% der Note);

Aufgabe 2 (Eigenständige Inhaltsanalyse in mehreren Teilschritten):

- Formulierung einer Fragestellung;
- Bestimmung eines Materialbestands;
- Text- und Bildanalyse entlang am Material entwickelter Kategorien;
- Verschriftlichung der Ergebnisse im Rahmen eines Forschungsberichts im Umfang von ca. 25-30 Seiten (Einzel- oder Gruppenaufgabe; 60% der Note);
- Präsentation der Ergebnisse im Plenum.

Eine detaillierte Beschreibung der Aufgabenstellungen finden Sie im Syllabus zur Lehrveranstaltung, der in der ersten Einheit ausgegeben wird und auf der Lernplattform MOODLE abrufbar ist.

Prüfungsstoff

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung (siehe Leistungskontrolle, Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab).

Literatur

Für die Lehrveranstaltung benötigen Sie den einführenden Reader BILD/INHALTSANALYSEN, der zu Semesterbeginn im FACULTAS-Shop des Neuen Institutsgebäudes erhältlich ist. Weiterführende und vertiefende Literatur wird auf der Lernplattform MOODLE empfohlen und zum Teil auszugsweise zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 18.10.2018 11:28