Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

210028 UE BAK4.2: Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung (2020W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrformate für das WS (digital, hybrid, vor Ort) befinden sich in Entwicklung. Die Lehrenden werden die geplante Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben. Aufgrund von Covid19 muss mit kurzfristigen Änderungen in Richtung digitaler Lehre gerechnet werden.

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine


FR wtl von 02.10.2020 bis 29.01.2021 08.00-09.30 Ort: Digital
FR wtl von 02.10.2020 bis 29.01.2021 08.00-09.30 Ort: Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25;

UPDATE 14.9.2020: die Lehrveranstaltung wird digital abgehalten, Ausnahme: der Midterm-Test findet vor Ort im Seminarraum 3 statt. Dafür wird die Gruppe geteilt und die Studierenden zu mehreren Terminen eingeteilt.


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in die statistische Datenanalyse mit Stata und die praktische Anwendung quantitativer Analyseverfahren in der Politikwissenschaft. Die parallele Teilnahme an der Vorlesung "BAK 4.2: VO Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung" bei PhD Dr. Markus Wagner wird für die Teilnahme vorausgesetzt und auf die dort vermittelten Inhalte aufgebaut.

Zentrale Inhalte der Lehrveranstaltung:
- Einführung in die Quantifizierung in den Sozialwissenschaften,
- Empirische Forschung: Forschungsdesign / Fragebogengestaltung, Datentypen / Skalenniveaus,
- Einführung in die Datenanalyse-Software Stata,
- Analyse von Sekundärdaten: Deskriptive Statistik, Zusammenhangsmaße, bivariate lineare Regression, Darstellungsformen.

UPDATE 14.9.2020: die Lehrveranstaltung wird digital abgehalten, Ausnahme: der Midterm-Test findet vor Ort im Seminarraum 3 statt. Dafür wird die Gruppe geteilt und die Studierenden zu mehreren Terminen eingeteilt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für eine positive Beurteilung sind folgende Aufgaben zu absolvieren:

- Anwesenheit und Mitarbeit in der Lehrveranstaltung (10 %)
- Zwei Hausübungen bzw. bei Onlinelehre Übungen während der LV und Beantwortung von ad hoc Fragen in der Lehrveranstaltung (insgesamt 25 %)
- Midterm-Test (25%). In diesem Test werden theoretisches Wissen bzw. die Interpretationen von Stata Outputs abgefragt. Dabei ist weder erlaubt noch möglich, Stata zu verwenden.
Für Studierende, die krankheitsbedingt und mit Nachweis eines ärztlichen Attestes fehlen, wird es die Möglichkeit geben, an einem anderen Termin ein mündliches Testgespräch zu führen.

- Seminararbeit (40 %)
Nur mit einer abgegebenen und positiv beurteilten Seminararbeit kann eine positive Note erlangt werden.

Für die Seminararbeit muss eine Erklärung über das eigenständige Verfassen der Arbeit abgegeben werden. Die Arbeit wird auf Plagiate geprüft.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In jedem oben genannten Leistungsbereiche muss für sich genommen zumindest eine Teilleistung erbracht werden, nur dann ist der positive Abschluss der Lehrveranstaltung möglich. Die Teilbereiche gehen zu den genannten Prozentsätzen in die Gesamtnote ein. 50 Prozent der gesamten Punkte sind für einen positiven Abschluss der Übung mindestens zu erreichen.

Unentschuldigtes Fehlen in maximal zwei Lehrveranstaltungseinheiten wird toleriert. Ab drei verpassten Terminen gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. In der ersten Einheit ist die Anwesenheit unbedingt erforderlich, da ansonsten der Platz in der Übung nicht gewährleistet werden kann.

Im Falle dass Zweifel über die eigenständige Erbringung von Leistungen bestehen, können Studierende zu Gesprächen über die abgegebenen Unterlagen (Hausübungen, Seminararbeit) eingeladen werden.

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff umfasst den gesamten Inhalt der Lehrveranstaltung.

Die Teilnahme an der Vorlesung 210015 BAK4.2: Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung (2020W) wird vorausgesetzt. Die Lehrveranstaltung baut auf diesen Inhalten auf. Sollte die VO nicht besucht werden, muss der Inhalt der Vorlesung eigenständig durch Lektüre erarbeitet werden.

Literatur

- Gehring, U. W., & Weins, C. (2009). Grundkurs Statistik für Politologen und Soziologen (5. Aufl.). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
- Kohler, U. & Kreuter, F.: Datenanalyse mit Stata. 4. Ausgabe. 2012. Oldenburg Wissenschaftsverlag GmbH
Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 25.09.2020 15:48