Universität Wien FIND

210057 LK BAK8: LK Theorie und Empirie Internationaler Politik (2018S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 15.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 22.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 12.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 19.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 26.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 03.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 17.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 24.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 07.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 14.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 21.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 28.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Lektürekurs bietet Raum, um zentrale Texte der Vorlesung „Internationale Politik“ zu vertiefen und gemeinsam zu diskutieren. Zentrale Begrifflichkeiten, Grundannahmen und Problemstellungen verschiedener Theorieansätze in den Internationalen Beziehungen können hier eingehend besprochen und offene Fragen aus der Vorlesung geklärt werden. Ergänzt wird die Lektüre aus der Vorlesung um feministische Beiträge, die sich kritisch mit den besprochenen Theorien auseinandersetzen, diesen einen androzentrischen Bias attestieren und die Auswirkungen vermeintlicher Geschlechtsneutralität auf Analyse und Forschungsergebnisse der Internationalen Beziehungen diskutieren.

Die Studierenden sind angehalten, das aktuelle Geschehen in den internationalen Beziehungen über die Lektüre internationaler Zeitungen zu verfolgen. Aktuelle Entwicklungen bilden die Grundlage für die Diskussion und Anwendung der Theorien und veranschaulichen Machtkonstellationen und entscheidende Veränderungen in der gegenwärtigen Weltordnung.

Der thematische Schwerpunkt im zweiten Teil des Lektürekurses ist ausgewählten Problemstellungen der Feminist IR gewidmet, wie Weiblichkeits- und Männlichkeitskonstruktionen in den Internationalen Beziehungen, feministische Konflikttheorie oder dem Verhältnis von Produktion und Reproduktion in der Politischen Ökonomie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftlich und mündlich

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- aktive Teilnahme an Diskussionen
- Bearbeitung von Aufgabenstellungen zu den Artikeln
- Abschlussarbeit
- max. zwei Fehleinheiten

Für einen positiven Abschluss sind alle Teilleistungen zu erbringen.

Prüfungsstoff

Literatur

Aroussi, Sahla (2011): „Women, Peace, Security“: Addressing Accountability for Wartime Sexual Violence. In: International Feminist Journal of Politics, 13 (4), 576-593.
Bashaw Uraguchi, Zenebe (2010): Food price hikes, food security, and gender equality: assessing the roles and vulnerability of women in households of Bagladesh and Ethiopia. In: Gender & Development. 18 (3), 491-501.
Cockburn, Cynthia (2013): War and security, women and gender: an overview of the issues. In: Gender & Development. 21 (3), 433-452.
Duncanson, Claire: Forces for Good? Narratives of Military Masculinity in Peacekeeping Operations. In: International Feminist Journal of Politics. Vol. 11, No. 1, 2009, 63-80.
Jansson, Maria/Eduard, Maud (2016): The politics of gender in the UN Security Council resolutions on women, peace, and security. In: Internaitonal Feminist Journal of Politics. 18 (4), 590-604.
Oosterveld, Valerie (2014): Constructing Ambiguity and the Meaning of “Gender” for the International Criminal Court. In: Feminist International Journal of Politics. 16 (4), 563-580.
Peterson, Spike (2012): Rethinking Theory. Inequalities, informalization and feminist quandaries. In: International Feminist Journal of Politics, 14 (1), 5-35.
True, Jacqui/Parisi, Laura (2013): Gender mainstreaming strategies in international governance. In: Gülay, Caglar/Prügl, Elisabeth/Zwingel, Susanne (eds.): Feminist Strategies in International Governance. New York: Routledge, 37-56.
Youngs, Gillian (2004): Feminist International Relations: a contradiction in terms? Or: why women and gender are essential to understanding the world “we” live in. in: International Affairs, 80 (1), 75-87. (and comments by Andrew Linklater, Terell Carver and Cynthia Enloe, 89-97.)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 18.10.2018 11:28