Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210066 SE BAK11: Europäische Union und Europäisierung (2019W)

Die Außenpolitik der EU und (De)Europäisierung

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2018 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 17.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 24.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 31.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 07.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 14.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 21.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 28.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 05.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 12.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 09.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 16.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1
Donnerstag 23.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 1 Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar untersucht die Außenpolitik der EU und ihrer Mitgliedstaaten. Seit der Gründung der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) der EU unterlief diese einen Prozess der verstärkten Kooperation und Institutionalisierung, der vielfach mittels des Europäisierungsansatzes untersucht wurde. Der Kurs gibt einen Überblick über inhaltliche Prioritäten, institutionellen Strukturen und politische Handlungsmöglichkeiten der GASP. Dabei werden mittels des Europäisierungskonzeptes Wechselwirkungen zwischen nationaler und europäischer Außenpolitik untersucht. Gleichzeitig geht der Kurse auf wichtige aktuelle Entwicklungen sowohl im internationalen Umfeld der EU als auch auf innerhalb ausgewählter EU-Mitgliedstaaten ein, wie das Erstarken rechter Parteien und populistischer Bewegungen. Diese Entwicklungen stellen eine Herausforderung für den inneren Zusammenhalt der EU Außenpolitik dar und werfen die Frage auf, inwiefern es dabei zu einer De-Europäisierung der GASP kommt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die regelmäßige und aktive Kursteilnahme ist Bedingung für den erfolgreichen Abschluss des Kurses (höchstens zweimaliges Fehlen). In der ersten LV-Einheit am 10.10.2019 besteht eine unbedingte Anwesenheitspflicht (bei unentschuldigtem Fehlen kommt es zur Abmeldung). Für das Seminar wurde eine Pflichtlektüre ausgewählt (siehe unten). Auf der Grundlage der Pflichtlektüre sind Argumentationspapiere zu verfassen und zur jeweiligen Seminareinheit abzugeben. Zudem halten die Kurs-TeilnehmerInnen wahlweise ein Referat zu einem Thema der Lehrveranstaltung oder schreiben ein Positionspapier. Zum Abschluss des Kurses gibt es eine Seminararbeit, die zuvor von ausgewählten Studenten im Plenum präsentiert und diskutiert wird.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

s.o.

Prüfungsstoff

s.o.

Literatur

Text 1: Bastian, G. (2014) Foreign and Security Policy: Civilian Power Europe and American Leadership. In H. Wallace, M.A. Pollack, and A. R. Young (eds.) Policy-Making in the European Union, Oxford University Press.
Text 2: Smith, M. E. (2004) Institutionalization, policy adaptation and European foreign policy cooperation. European journal of international relations, 10(1), 95-136.
- Text 3: Tonra, B. (2015) Europeanization. In Jorgensen, KE, Aarstad, AK, Drieskens, E., Laatikainen, K. and Tonra, B.(eds.). SAGE Handbook of European Foreign Policy. Sage
- Text 4: Müller, P. (2011) The Europeanization of Germany's foreign policy toward the Israeli–Palestinian conflict: Between adaptation to the EU and national projection. Mediterranean politics, 16(3), 385-403.
- Text 5: Müller, P., & Maurer, H. (2016) Austrian foreign policy and 20 years of EU membership: opportunities and constraints. ÖZP, 45(2), 1-9.
- Research note: Tonra, Ben (2018) Europeanisation and De-Europeanisation of EU Member State Foreign policies: Mirror Image or Discrete Phenomenon?, available at: http://www.eufp.eu/europeanisation-and-de-europeanisation-eu-member-state-foreign-policies-mirror-image-or-discrete
- Text 6: Pomorska, K. (2007) The impact of enlargement: Europeanization of Polish foreign policy? Tracking adaptation and change in the Polish Ministry of Foreign Affairs. The Hague Journal of Diplomacy, 2(1), 25-51.
- Text 7: Kaminska, J. (2007) New EU members and the CFSP: Europeanization of the Polish foreign policy. Political Perspectives, 2(2), 1-24.
- Text 8: Mudde, Cas (2017) An ideational approach. In: C. R. Kaltwasser, P. Taggart, P. Ochoa Espejo and Ostiguy, P. (eds) The Oxford handbook of populism, Oxford: Oxford University Press, pp. 27-48.
- Text 9: Weyland, Kurt (2017) A Political-Strategic Approach. In: C. R. Kaltwasser, P. Taggart, P. Ochoa Espejo and Ostiguy, P. (eds) The Oxford handbook of populism, Oxford: Oxford University Press, pp. 27-48.
- Text 10: Zakaria, Fareed. "Populism on the March: Why the West is in Trouble." Foreign Aff. 95 (2016):
- Text 11: Manners, Ian. "Normative power Europe: a contradiction in terms?." JCMS: Journal of common market studies 40.2 (2002): 235-258.
- Text 12: Cuttitta, Paolo (2018) Pushing Migrants Back to Libya, Persecuting Rescue NGOs: The End of the Humanitarian Turn (Part II), Guest Post, 19 April 2018. Available at: https://www.law.ox.ac.uk/research-subject-groups/centre-criminology/centreborder-criminologies/blog/2018/04/pushing-0.

- Text 13: Müller, Patrick. "EU foreign policy: no major breakthrough despite multiple crises." Journal of European Integration 38, no. 3 (2016): 359-374.
- Text 14: Orenstein, M. A., & Kelemen, R. D. (2017). Trojan horses in EU foreign policy. JCMS: Journal of Common Market Studies, 55(1), 87-102.
- Text 15: Maull, H. W. (2017). The politics of the EU: China’s relationship with Europe. Asian Journal of Comparative Politics, 2(1), 55-69.
- - Text 16: Norris, Pippa, and Ronald Inglehart. Cultural Backlash: Trump, Brexit, and Authoritarian Populism. Cambridge University Press, 2019, pp. 368-409.
- Text 17: Freeden, Michael. "After the Brexit referendum: revisiting populism as an ideology." (2017): 1-11.
- Text 18: Whitman, Richard G. "The UK and EU foreign, security and defence policy after Brexit: integrated, associated or detached?." National Institute Economic Review 238.1 (2016): R43-R50.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 03.10.2019 15:08