Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

210082 SE BAK16: Kultur und Politik (2020W)

Recht und politische Kultur in der Ersten Republik

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrformate für das WS (digital, hybrid, vor Ort) befinden sich in Entwicklung. Die Lehrenden werden die geplante Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben. Aufgrund von Covid19 muss mit kurzfristigen Änderungen in Richtung digitaler Lehre gerechnet werden.

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Hörsaal 7 im Hauptgebäde der Universität
gewährleistet ausreichenden Abstand bei der Sitzanordnung im Hörsaal --- gemäß den COVID19-Bedingungen.
Daher wird die gesamte Seminargruppe zu den wöchentlichen Terminen zusammenkommen.

FR wtl von 09.10.2020 bis 29.01.2021 09.45-11.15 Ort: Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7

Freitag 09.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 16.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 23.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 30.10. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 06.11. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 13.11. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 20.11. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 27.11. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 04.12. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 11.12. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 18.12. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 08.01. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 15.01. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 22.01. 09:45 - 11:15 Digital
Freitag 29.01. 09:45 - 11:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das ist eine Präsenz-Lehrveranstaltung. Alle Termine finden asl Präsenztermine im HS 7 HG statt.
(entsprechend den COVID19-Bedingungen)
Inhalt:
Es geht um das Erkennen und Herausarbeiten von Elementen politischer Kultur in der
demokratischen Republik Österreich, in der Zeit zwischen Oktober 1920 (der Verabschiedung
der östererreichischen Bundesverfassung) und etwa Mitte 1927.

In den Präsenzveranstaltungen werden folgende Themen behandelt:

# Über politische Kultur und über die politische Kultur einer demokratischen Republik
# Bemerkungen zur historischen Einschätzung der Entstehung der Republik Österreich
und der Zeit danach
# Die österreichische Revolution und frühe sozialpolitische Errungenschaften der Republik
# Erziehung für die demokratische Republik: Otto Glöckel und sein Reformwerk
# Hans Kelsen und die Gestaltung der österreichischen Bundesverfassung
# Karl Kraus und Robert Musil und ihre Beiträge zu einer neuen politischen Kultur
# Hugo von Hofmannsthal: Dichtung, Theater, Salzburger Festspiele und der geistige Raum der Nation.
Die Bewahrung der österreichischen Kultur gerichtet gegen die
gleichmacherische politische Kultur der neuen demokratischen Republik
.............................................................................................................
Wesentlich für diese Lehrveranstaltung sind eigenständige Lektüren und Recherchen;
dies ist ein kollektives Unternehmen forschenden Lehrens und Lernens.
Für die Lektüren und Recherchen sind ausgewählte Texte von vier Autoren vorgesehen:

Hans Kelsen
Karl Kraus
Robert Musil
Hugo von Hofmannsthal

Sie sollen sich einen Autor auswählen und von diesem einen oder mehrere Texte
lesen und darüber arbeiten. Gruppenarbeiten sind möglich.

Bis 11. November 2020 sollen Sie eine Auswahl bezüglich Autor und Texten getroffen haben
und dies auch schriftlich mittteilen.

Die ausgewählten Texte sollen gelesen, dargestellt und in ihrer Bedeutung für die politische
Kultur interpretiert werden.

Über Ihre Lese- und Arbeitsfortschritte sollen Sie einmal wöchentlich in Form einer e-mail
an mich berichten [johann.dvorak@milton.at ] jeweils bis Mittwoch abends.

Dazu gibt es detaillierte Literaturangaben, die, nach Ende der Anmeldephase, per e-mail
an Sie verschickt werden;
sowie Impulsreferate und Hintergrundinformationen von mir bei den Präsenzveranstaltungen.

Bei den letzten Präsenzveranstaltungen im Jänner 2021 sollen Sie in Kurzreferaten Ihre
Arbeitsergebnisse vorstellen und diese Arbeitsergebnisse dann in einer kurzen schriftlichen
Abschlußarbeit (Umfang: etwa 5-6 Seiten) zusammenfassen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Lektüre ausgewählter Texte; ergänzende Recherchen;
kurze Berichte über den Fortschritt der Lektüren und Recherchen per e-mail und bei den
Präsenzveranstaltungen; Diskussion; zusammenfassende Kurzreferate über die individuellen
Arbeitsergebnisse im Jänner 2021; schriftliche Seminararbeit mit der Darstellung der
Arbeitsergebnisse.

Für das Erlangen eines Zeugnisses sind notwendig:

(In Klammer das ungefähre Ausmaß der Anteile an der Gesamtleistung)

# Lektüren und Recherchen [45%]
# kurze schriftliche Berichte darüber
(wöchentlich per e-mail bis jeweils Mittwoch abends) [20 %]
# mündliche Mitarbeit [10%]
# schriftliche Seminararbeit (Umfang: ca. 5-6 Seiten) [25 %]

Jede Teil-Leistung muß erbracht werden !

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Literatur:

# Alfred Pfoser/Andreas Weigl: Die erste Stunde Null. Gründungsjahre der
österreichischen Republik (Salzburg, Wien: Residenz 2017)

# Johann Dvořák: Politik und die Kultur der Moderne in der späten Habsburger-Monarchie
(Innsbruck, Wien: Studien-Verlag 1997)
# Johann Dvořák: Über Theorien des Politischen in der europäischen Neuzeit
(Wien: Facultas 2014); besonders Kapitel 1,2, 9, 13, 14
# Johann Dvořák: Geschichte - Politik - Wissenschaft
(Wien: Facultas 2015); besonders Einleitung und Kapitel 1, 12, 13, 14

# Hans Kelsen: Österreichisches Staatsrecht. Ein Grundriß entwicklungsgeschichtlich dargestellt
(Tübingen: J.C.B. Mohr/Paul Siebeck 1923)
# Hans Kelsen: Verteidigung der Demokratie.
Abhandlungen zur Demokratietheorie ausgewählt und herausgegeben von Matthias Jestaedt und
Oliver Lepsius (Tübingen: Mohr Siebeck 2006)

# Karl Kraus: Die Fackel. Ausgewählte Texte der Jahrgänge 1920 - 1927

# Robert Musil: Prosa und Stücke. Kleine Prosa. Aphorismen. Autobiographisches. Essays und Reden. Kritik. Hrsg. von Adolf Frisé (Reinbek: Rowohlt 1978)

# Hugo von Hofmannsthal: Gesammelte Werke in zehn Einzelbänden.
Reden und Aufsätze II. 1914 - 1924 (Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1979)
# Hugo von Hofmannsthal: Gesammelte Werke in zehn Einzelbänden.
Reden und Aufsätze III. 1925 - 1929 (Frankfurt/M.: Fischer Taschenbuch Verlag 1980)

Besprechung der angegebenen Literatur und ergänzende Literaturhinweise
in den ersten Einheiten der Lehrveranstaltung.
.......................................................................................................
In der Fachbibliothek ist für diese Lehrveranstaltung ein eigener Handapparat
vorhanden, den Sie auch zum eventuellen Kopieren von (sonst schwer zugänglichen
Texten) benützen können.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 10.11.2020 11:09