Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210083 SE BAK13: SE Staatstätigkeit, Policy- und Governanceanalysen (2018S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 13.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 20.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 10.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 17.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 24.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 08.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 15.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 29.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 05.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 12.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 19.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 26.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Diese Lehrveranstaltung bietet eine Einführung über Politikinstrumente, Technologien und Praktiken der Digitalisierung von PatientInnenakten. Nach einem allgemeinen Überblick über die Prozesse der Digitalisierung und der Personalisierung in der Medizin sowie über die wichtigsten Politikinstrumente in diesem Feld werden länderspezifische Fallbeispiele analysiert.

Methoden: Die Lehrveranstaltung ist als Übung angelegt, was bedeutet, dass der Großteil des Unterrichts interaktiv erfolgt. In jede Einheit sind 1-3 kurze Referate eingebettet, in denen Studierende zentrale Fragen bearbeiten die sich aus der Lektüre ergeben; diese Referate stellen einen Bestandteil der Leistungskontrolle dar. Eine regelmäßige und aktive Teilnahme der Studierenden an der Lehrveranstaltung ist erforderlich. Ein positiver Abschluss der Lehrveranstaltung ist nur nach Teilnahme an mindestens elf der dreizehn Einheiten möglich. Die Lektüre der auf Moodle bereitgestellten Texte vor jeder Übungseinheit ist verpflichtend und wird im Zuge der Lehrveranstaltungseinheit überprüft.

Ziele: Am Ende dieser Lehrveranstaltung sollen Studierende dazu in der Lage sein:
• Die zentralen Annahmen und Ziele, die der Etablierung von elektronischen Gesundheitsakten zugrunde liegen, zu beschreiben und zu verstehen;
• Die wichtigsten Politikinstrumente in diesem Politikfeld sowie deren Vor- und Nachteile zu beschreiben;
• Nationale Unterschiede zwischen der Ausgestaltung elektronischer Gesundheitsakte systematisch zu analysieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Art der Leistungskontrolle: Zwei Teilleistungen sind erforderlich: Ein Referat und eine Seminararbeit. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. Die Seminararbeit fließt zu 70% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein, das Referat zu 30%. Für die Seminararbeit gibt es folgende Aufgabenstellung: Stellen Sie sich vor wir schreiben das Jahr 2025. Sie gehören einer ExpertInnengruppe an die in Österreich die Elektronische Gesundheitsakte reformiert und zu einem umfassenden Erfolg geführt hat. In einem kurzen Papier für eine fachkundige internationale LeserInnenschaft beschreiben Sie die wichtigsten Eigenschaften des von Ihnen eingeführten Systems sowie die Politikinstrumente mit denen Sie dieses System umgesetzt haben.

Die Länge der Arbeit sollte 3500 Worte (inkl. Fußnoten, excl. Bibliographie und Anhänge) nicht überschreiten. Die Seminararbeit muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Sie muss bis spätestens 30. September 2018 abgegeben werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Themenspezifisches Vorwissen ist für diese Lehrveranstaltung nicht erforderlich. Nachdem der Großteil der Literatur zu diesem Thema jedoch in medizinischen und rechtswissenschaftlichen internationalen Fachzeitschriften publiziert wurde müssen Studierende bereit und in der Lage sein, Texte sowohl in deutscher und auch englischer Sprache zu lesen und zu verstehen, und über disziplinäre Grenzen hinweg zu lesen und zu arbeiten. Ein Ersatz der schriftlichen durch eine mündliche Leistungsüberprüfung ist nicht möglich. Wenn Zweifel daran besteht dass die oder der Studierende die Seminararbeit selbst verfasst hat kann eine mündliche Zusatzprüfung durchgeführt werden. Zum Beurteilungsmaßstab siehe oben ("Art der Leistungskontrolle").

Prüfungsstoff

Die gesamte auf Moodle zur Verfügung gestellte Literatur, sowie jene Quellen die für die Erstellung der Seminararbeit und des Referats erforderlich sind.

Literatur

Die Literatur für diese Lehrveranstaltung wird zu Beginn des Semesters auf der Lernplattform Moodle erhältlich sein. Studierenden, die sich vorab vorbereiten möchten, werden folgende Werke empfohlen:

Britnell, M. 2015. In Search of the Perfect Health System. London: Palgrave.

Prainsack B. 2017. Personalized Medicine: Empowered Patients in the 21st Century. New York City: New York University Press.

Topol E. 2015. The Patient Will See You Now: The Future of Medicine is in Your Hands. New York: Basic Books.

Wachter RM. 2015. The Digital Doctor: Hope, Hype, and Harm at the Dawn of Medicine’s Computer Age. New York: McGraw-Hill Education.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38