Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210089 SE BAK18: Bachelorseminar (2020W)

12.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrformate für das WS (digital, hybrid, vor Ort) befinden sich in Entwicklung. Die Lehrenden werden die geplante Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben. Aufgrund von Covid19 muss mit kurzfristigen Änderungen in Richtung digitaler Lehre gerechnet werden.

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

WICHTIGER HINWEIS ZUM LEHRFORMAT
Das Seminar findet in digitaler Form statt. Die Links zu den Live-Online-Einheiten finden Sie auf Moodle. In den SE-Einheiten besteht eine online-Anwesenheitspflicht.

Montag 05.10. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 12.10. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 19.10. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 09.11. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 16.11. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 23.11. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 30.11. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 07.12. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 14.12. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 11.01. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 18.01. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Montag 25.01. 13:15 - 14:45 Digital
Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

WICHTIGER HINWEIS ZUM LEHRFORMAT
Das Seminar findet in digitaler Form statt. Die Links zu den Live-Online-Einheiten finden Sie auf Moodle. In den SE-Einheiten besteht eine online-Anwesenheitspflicht.

Inhalte:
Die Bachelorarbeit dient der Vertiefung der theoretischen, fachlichen und methodischen Kompetenzen und hat die eigenständige Bearbeitung einer politikwissenschaftlichen Fragestellung zum Ziel. Die Bachelorarbeit wird im Rahmen des Seminars erstellt und sollte im Kern (‚Hauptteil’) 25 bis 35 Seiten (8.500 bis 12.000 Wörter) umfassen. Das Bachelorseminar begleitet den Entstehungsprozess der Bachelorarbeit, indem die Fortschritte der Recherche, des Erarbeitens und des Schreibens mit der LV-Leiterin und mit den anderen Bachelorkandidat*innen diskutiert werden.
Thematische Schwerpunkte der LV-Leiterin und für dieses Bachelorseminar sind: Internationale Politik, Illegale Märkte, Digitalisierung, Politische Ökonomie, Drogenmärkte, Digitale Ökonomie

Ziele und Methoden:
- Diskussion grundlegender Aspekte des Durchführens politikwissenschaftlicher Arbeiten
- Praktisches Umsetzen im Kontext des eigenen Forschungsprozesses (Konzepterstellung, Methodenauswahl, Durchführung der Datensammlung, Literaturrecherche etc. für die Bachelorarbeit)
- Begleitung des gesamten Recherche- und Schreibprozesses durch die LV-Leiterin und Peers. Das Feedback erfolgt in schriftlicher und verbaler Form.
- Verschriftlichung der Ergebnisse in Form einer Bachelorarbeit (Letztmöglicher Abgabetermin: 28. Februar 2021).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilungsrelevant sind die folgenden Teilleistungen, von denen für den erfolgreichen Abschluss des Bachelorseminars jede einzelne positiv zu absolvieren ist.

• Regelmäßige Teilnahme, aktive Mitarbeit und Peer-Feedback im Seminar während der Live-Einheiten: 10 % der Gesamtnote
• Termingerechte Abgabe aller Teilaufgaben inkl. Forschungsexposé während des Semesters: 15% der Gesamtnote
• Laufende Überarbeitung, Einarbeitung des Feedbacks und des Erlernten in das Konzept bzw. die Bachelorarbeit: 10 % der Gesamtnote
• Präsentation des Konzeptes im Seminar sowie Einzel- bzw. Kleingruppen-Gespräche zum Fortschritt des Arbeitsprozesses: 10% der Gesamtnote
• Abgabe der Bachelorarbeit bis spätestens 28. Februar 2021 (55 % der Gesamtnote)

Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet.
Wichtige Information: In dieser LV kommt die Plagiatssoftware ''Turnitin' zum Einsatz.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

• Online-Anwesenheitspflicht, max. zwei Fehleinheiten
• Aktive Mitarbeit in jeder Sitzung
• Erarbeitung und Präsentation einer Forschungskonzeptes über die eigene Fragestellung
• Einzel- bzw. Kleingruppenfeedback zum Forschungsfortschritt
• Laufendes Einarbeiten der Kommentare der LV-Leiter*in, der Schreibassistent*in und der Peers
• Verfassen und termingerechte Abgabe der Bachelorarbeit

Alle Teilleistungen müssen zeitgerecht erbracht und positiv beurteilt worden sein, um die LV positiv abschließen zu können. Informationen zu Anforderungen und Beurteilungskriterien der Bachelorarbeit finden Sie im Informationsblatt unter https://politikwissenschaft.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/i_politikwissenschaft/Formulardownload/AnforderungenBacheloarbeit.pdf.

Dieses Seminar wird durch das Schreibassistenz-Programm des Centers for Teaching and Learning (CTL) der Universität Wien unterstützt.
Zwei der Abgaben während des Semesters werden durch schreibdidaktisch geschulte Schreibassistent*innen begleitet. Studierende erhalten neben der Bewertung dieser Abgaben ein schreibdidaktisches Feedback, das den Aufbau wissenschaftlicher Schreibkompetenzen fördert.
Diese beiden Schreibaufgaben sowie die Teilnahme an einer Einzelberatung zum Thema wissenschaftliches Schreiben mit einem*r der Schreibassistent*innen in der Lehrveranstaltung sind Teil der Mindestanforderungen. Die Teilnahme am Schreibassistenz-Programm des Centers for Teaching and Learning ist eine verpflichtende Teilleistung des Seminars.
• Einreichen der Schreibaufgabe (1. Version) inklusive Reflexionsblatt
• Überarbeitung (2. Version)
• Wahrnehmen einer Einzelberatung mit einem*r Schreibassistent*in

Prüfungsstoff

Siehe:
Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Literatur

Literatur wird laufend ergänzt. Pflichtlektüre und zusätzliche Literatur wird auf der E-learning Plattform Moodle zur Verfügung gestellt.

Blaikie, N. (2009). Designing Social Research: The Logic of Anticipation. 2nd ed. Cambridge: Polity Press.
Brand, U. (2020). Post-Wachstum und Gegen-Hegemonie. Klimastreiks und Alternativen zur imperialen Lebensweise, Hamburg: VSA.
Eco, U. (2010). Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Doktor-, Diplom- und Magisterarbeit in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Wien: UTB.
Fuchs, C. (2018). Digitale Demagogie. Autoritärer Kapitalismus in Zeiten von Trump & Twitter. Hamburg: VSA.
Kruse, O. (2000). Keine Angst vor dem leeren Blatt: Ohne Schreibblockaden durchs Studium. Frankfurt/Main: Campus.
Martin, J., Cunliffe, J. & Munksgaard, R. (2019). Cryptomarket. A research companion. Bingley: Emerald.
Srnicek, N. (2017). Platform Capitalism. Cambridge: Polity Press.
Smyrnaikos, N. (2018). Internet oligopoly: The corporate takeover of our digital world. Bingley: Emerald.
Wolfsberger, J. (2010). Frei geschrieben: Mut, Freiheit und Strategie für wissenschaftliche Abschlussarbeiten. Stuttgart: UTB.
Tzanetakis, M. (2020). Corona und Big Data. Was die Pandemie für die digitale Transformation bedeutet, In: Schmidinger, T. & Weidenholzer, J. (Hrg.): Virenregime. Wie die Coronakrise unsere Welt verändert. Befunde, Analyse, Anregungen. Wien: bahoe books. Im Erscheinen.
Zuboff, S. (2019). The Age of surveillanve capitalism. The fight for a human future at the new frontier of power. London: Profile Books.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 08.10.2020 10:09