Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210094 VO M4a Spez.RingVO Politische und gesellschaftliche Transformationsprozesse in Lateinamerika (2012W)

Erfolge, Grenzen, Möglichkeiten (Diss)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft

Kontakt für die RingVO: Matthias Zitterbart matthias.zitterbart@univie.ac.at

Die RingVorlesung dauert 90 Minuten, von 18.30-20.00 Uhr.
Das anschließende Konservatorium (bis 21.30) ist nur für Universitätslehrgangs-Teilnehmer_innen.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 17.10. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 24.10. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 31.10. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 07.11. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 14.11. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 21.11. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 28.11. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 05.12. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 12.12. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 09.01. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 16.01. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 23.01. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 30.01. 18:30 - 21:30 Hörsaal II NIG Erdgeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Wahlsiege progressiver Parteien bzw. Parteienbündnisse und das Wiedererwachen sozialer Bewegungen in Lateinamerika seit Mitte der 90er Jahre haben eine breite wissenschaftliche und politische Diskussion über die Möglichkeiten und Grenzen progressiver Kräfte und Projekte sowie die durch sie ausgelösten bzw. zu begleitenden politischen und gesellschaftlichen Transformationsprozesse unter den herrschenden Rahmenbedingungen entfacht. Im Streben nach Alternativen in teilweise sehr unterschiedlichen sozialen, politischen und ökonomischen Kontexten bewegen sich die Prozesse zwischen Widerstand und Realpolitik, zwischen anti-kapitalistischen und "normal"-kapitalistischen Ansätzen, zwischen lokalen Basisinitiativen und reformorientierten Regierungsprojekten. Reichweite und Tiefe gesellschaftlicher Transformationsprozesse variieren ebenso wie darin eingeschlossene und reproduzierte Widersprüche.

10.10.2012 | 18:30-20:00

Ulrich Brand (Wien)
Politische und gesellschaftliche Transformationen im Kontext der lateinamerikanischen „Paradoxie“

17.10.2012 | 18:30-20:00

- EINHEIT ENTFÄLLT -

24.10.2012 | 18:30-20:00

Alke Jenss (Berlin)
Die Transformation des Staates in Lateinamerika: theoretische Perspektiven aus der „Peripherie“

31.10.2012 | 18:30-20:00

Ingrid Wehr (Freiburg/Berlin)
Sozialpolitische Reformen in der post-neoliberalen Phase: Transformation oder Reproduktion sozialer Ungleichheiten?

7.11.2012 | 18:30-20:00

Bettina Köhler (Wien)
Sozialökologische Transformation in Lateinamerika

14.11.2012 | 18:30-20:00

Juan Pablo Orrego (Chile)
De la Ecología a la Política: Chile, un País en Transformación

21.11.2012 | 18:30-20:00

Almut Schilling-Vacaflor (Hamburg)
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Plurinationaler Staat in Bolivien und Ecuador

28.11.2012 | 18:30-20:00

Anne Tittor (Kassel)
Konflikte um Privatisierung und Inwertsetzung öffentlicher Güter. Soziale Bewegungen versus progressive Regierungen

5.12.2012 | 18:30-20:00

Nicola Sekler (Wien)
Alltag zwischen Normalität und Widerstand – das Beispiel der empresas recuperadas in Argentinien

12.12.2012 | 18:30-20:00

Margarita Langthaler (Wien)
Bildungspolitik als Schlüssel zur gesellschaftlichen Transformation? Zur Rolle von Bildung im Bolivarianischen Prozess Venezuelas

9.1.2013 | 18:30-20:00

Stefan Pimmer (Linz)
Autoritäre Verhärtungen in der Krise des Neoliberalismus: Militarisierungsprozesse in Mexiko

16.1.2013 | 18:30-20:00

Raul Zelik (Medellín/Berlin)
Grenzen der Emanzipation. Linksregierungen, Neo-Extraktivismus und populare Bewegungen in Lateinamerika

23.1.2013 | 18:30-20:00

Schriftliche Prüfung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (Inhalt der Vorlesung und Textlektüre)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Die Prüfungsliteratur finden Sie auf der Moodle-Plattform. Bitte registrieren Sie sich selbstständig dafür.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 16:56