Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210143 VO Vergleichende Politikfeldanalyse im Kontext aktueller Gesellschaftsprobleme (2020W)

Die Zukunft der Arbeit

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft

Die Lehrformate für das WS (digital, hybrid, vor Ort) befinden sich in Entwicklung. Die Lehrenden werden die geplante Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben. Aufgrund von Covid19 muss mit kurzfristigen Änderungen in Richtung digitaler Lehre gerechnet werden.

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.10. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 12.10. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 19.10. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 09.11. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 16.11. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 23.11. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 30.11. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 07.12. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 14.12. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 11.01. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 18.01. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 25.01. 16:45 - 18:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Zukunft der Arbeit wird angesichts des raschen technologischen Wandels kontrovers diskutiert: Ergänzen oder verdrängen einander menschliche und maschinelle Arbeit? Welche Auswirkungen hat Automatisierung auf die Einkommensverteilung und den Arbeitsmarkt? Welche politischen Herausforderungen ergeben sich daraus?

Die vorliegende Lehrveranstaltung stellt Ansätze und Methoden der vergleichenden Politikfeldanalyse am Beispiel aktueller arbeitsmarkt- und industriepolitischer Problemstellungen vor.
Im ersten Teil der Vorlesung werden Grundlagen der ökonomischen Dimensionen der Automatisierung sowohl anhand klassischer Texte als auch aktueller empirischer Befunde diskutiert. Der zweite Teil der Lehrveranstaltung gibt eine Einführung in das politische Denken über den technologischen Wandel. Im dritten Teil analysieren wir das Politikfeld ‘Zukunft der Arbeit’, dessen politischen Handlungsspielraum und politischen Diskurs.

Die TeilnehmerInnen gewinnen einen multidisziplinären Überblick über den Themenbereich und erlangen ein Verständnis für dessen Komplexität und politische Relevanz. Sie erhalten ferner Einblick, wie Instrumente der vergleichenden Politikfeldanalyse dabei helfen, den Themenbereich 'Zukunft der Arbeit' zu verstehen.

------------

Die Vorlesung findet digital via Videokonferenz (https://www.gotomeet.me/LukasSchlogl/zukunftderarbeit) zu den Uhrzeiten der Vorlesung statt. TeilnehmerInnen können via Videokonferenz, Live-Chat und Moodle-Forum interagieren. Alle prüfungsrelevanten Ressourcen einschließlich Aufzeichnungen der Vorlesung werden digital via Moodle zur Verfügung gestellt. Sprechstunden finden nach Vereinbarung per Videokonferenz statt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Digitale mündliche Prüfung mit geschlossenen und offenen Fragen auf Basis der Vorlesungsinhalte und ausgewählter Literatur (siehe Syllabus auf Moodle). Die Prüfung kann in deutscher oder englischer Sprache abgelegt werden.

Die Prüfung findet via Videokonferenz statt und dauert ca. 15 Minuten pro Antritt. Die Einteilung der Zeitfenster passiert via Moodle.

1. Termin: 25.01.2021, ab 16.45 Uhr
2. Termin: 26.02.2021, ab 14:00 Uhr

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung wird im Rahmen des Erweiterungscurriculums „Politik gestalten und verstehen“ angeboten und richtet sich an Studierende aller Studienrichtungen. Sie wird idealerweise zeitgleich mit der Vorlesung „Public Policy“ belegt. Weitere Informationen: https://politikwissenschaft.univie.ac.at/studium/erweiterungscurricula-politikwissenschaft/erweiterungscurriculum-politik-gestalten-und-verstehen/

Themenspezifisches Vorwissen wird nicht vorausgesetzt. Studierende müssen in der Lage sein, anspruchsvolle deutsch- als auch englischsprachige Literatur aus verschiedenen sozialwissenschaftlichen Disziplinen zu lesen und zu verstehen.

Prüfungsstoff

Vorlesungsinhalte (Folien und Vortrag) sowie ausgewählte Literatur. Siehe Syllabus auf Moodle.

Literatur

Die Pflichtlektüre wird via Moodle zur Verfügung gestellt.

Empfohlene Literatur:

• Ehrenberg. R. G. und Smith, R. S. (2012) Modern labor economics: theory and public policy. Boston: Pearson.

• Fischer, F. (2003) Reframing Public Policy. Discursive Politics and Deliberative Practices. Oxford und New York: Oxford University Press.

• Frey, C. B. (2019) The Technology Trap. Capital, Labor, and Power in the Age of Automation. Princeton and Woodstock: Princeton University Press.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26