Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

210156 SE M11: FOP Forschungspraktikum (2017S)

Top Girls: Gender als Humankapital? Geschlechterregime im Neoliberalismus

12.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der [https://politikwissenschaft.univie.ac.at/studium/informationen-fuer-studierende/#c118031 Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
[
https://politikwissenschaft.univie.ac.at/studium/informationen-fuer-studierende/#c176951

Plagiierte Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 03.03. 09:45 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 24.03. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Freitag 24.03. 15:00 - 18:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Samstag 25.03. 10:00 - 13:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Samstag 25.03. 15:00 - 18:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Freitag 28.04. 09:45 - 13:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Freitag 28.04. 15:00 - 18:15 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Samstag 29.04. 10:00 - 13:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Samstag 29.04. 15:00 - 18:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Freitag 19.05. 09:45 - 13:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Freitag 19.05. 15:00 - 18:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Samstag 20.05. 10:00 - 13:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Samstag 20.05. 15:00 - 18:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgangspunkt des Forschungspraktikums ist die zeitdiagnostische These, dass sich die Geschlechterverhältnisse in den vergangenen Jahrzehnten markant gewandelt haben und wir es derzeit mit einem spezifisch neoliberalen Geschlechterregime zu tun haben. Angela McRobbie zufolge, ist in diesem Kontext eine bestimmte Gruppe (vornehmlich junger) Frauen* (mehrheitlich heterosexuell, weiß, gebildet, der Mittelschicht angehörig, aus den Ländern des globalen Nordens) zu den privilegierten Subjekten neoliberaler Gouvernementalität geworden. Die Figur des ‚Top Girls’ repräsentiert das Ideal des freien und selbstverantwortlichen Subjekts, das durch strategische Lebensplanung und vorausschauende Investitionen ins eigene ‚Humankapital’ für die Absicherung der eigenen Existenz sorgt unter der Bedingung, dass sie dabei zugleich ‚Weiblichkeit’ und ‚Attraktivität’ (re)präsentieren.
In einem ersten Teil des Forschungspraktikums diskutieren wir diese zeitdiagnostische Beobachtung und greifen dazu feministische Debatten um die vergeschlechtlichte Organisation gesellschaftlicher (Re)Produktionsarbeit auf. Wir gehen der These nach, dass es im Zuge der neoliberalen Ökonomisierung des Sozialen zu einer verschärften Individualisierung und Privatisierung von Existenzbedingungen, Sorgebedürfnissen und Ressourcen gekommen ist: Gender erscheint zunehmend als Dimension des ‚Humankapitals’, gesellschaftliche Strukturen und Machtverhältnisse werden auf diese Weise individualisiert und vereigenschaftlicht und damit zugleich als gesellschaftliche Probleme verleugnet und depolitisiert. Aus diesen Diskussionen sollen je nach Interessenschwerpunkt der Teilnehmenden weiterführende Themen entwickelt werden, die in Gruppen bearbeitet und präsentiert werden. Diese Gruppenarbeit hat zudem das Ziel, Fragestellungen zu entwickeln, die in einzelnen Forschungsarbeiten münden, die sowohl empirisch als auch theoretisch angelegt sein können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38