Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210200 PS G2: Die Sicherheitspolitik in den transatlantischen Beziehungen (2008W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 07.10. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 14.10. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 21.10. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 28.10. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 04.11. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 11.11. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 18.11. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 25.11. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 02.12. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 09.12. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 16.12. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 13.01. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 20.01. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 27.01. 20:15 - 22:00 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung


Das Seminar führt über Literaturstudien, Erstellung von Postern, einen Gastvortrag, Gruppenarbeiten und einer seminarinternen Podiumsdiskussion in einige zentrale Aspekte und Institutionen der transatlantischen Sicherheitspolitik ein. An Hand von Textstudien werden die inhaltlichen Grundlagen der sicherheitspolitischen Beziehungen zwischen der EU und den USA seit dem 11.9.2001 und besonders seit Beginn des Irak-Krieges 2003 erörtert. Schwerpunktmäßig wird ein Vergleich der Sicherheitsstrategien, rüstungsindustrielle Aspekte sowie Völkerrecht und militärische Auslandseinsätze behandelt. Die Diskussion über Differenzen und Konsens der transatlantischen Akteure entzündet sich auch an der Gestaltung der künftigen Welt(un)ordnung. Wesentliche Sicherheitsinstitutionen, die sich u.a. mit transatlantischer Sicherheitspolitik beschäftigten, werden aufgearbeitet und betreffend ihres Potenzials zur künftigen Gestaltung der Politik kritisch bewertet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

" Seminararbeit (40 %)
" Lektüre und Präsentation der Texte/Poster (25 %)
" Mitwirkung an Paneldiskussion (25 %)
" Anwesenheit und aktive Mitarbeit (max. 2 Abwesenheiten) (10 %)

Prüfungsstoff

Literatur


Altvater Elmar (2008): Sicherheitsdiskurse beiderseits des Altantik in Zeiten von peak oil und Klimawandel, Seite 44 - 71, in: ÖSFK (Hrsg.): Von kalten Energiestrategien zu heißen Rohstoffkriegen? Sachspiel der Weltmächte zwischen Präventivkrieg und zukunftsfähiger Rohstoffpolitik im Zeitalter des globalen Treibhauses, Münster - Wien.

Asmus Ronald D. (2003): Rebuilding the Atlanic Alliance, page 20 - 31, in: Foreign Affairs, Volume 82, No. 5, September/October 2003, New York.

Bauer Thomas (2007): Rüstungspolitische Initiativen in Europa. Anspruch und Wirklichkeit des Institutionalisierungsprozesses zur Steigerung der militärischen Fähigkeiten Europas, Seite 155 - 165, in: Siedschlag Alexander (Hrsg.): Jahrbuch für europäische Sicherheitspolitik 2006/2007, Baden-Baden.

Brzezinski Zbigniew (2003): Europäer in den Irak! Die Zukunft der transatlantischen Beziehungen, Seite 57 - 66, in: Internationale Politik, 58. Jg., Nr. 8/2003, August 2003, Berlin.

European Union (2003): A Secure Europe in a better World, European Security Strategy, Bruxelles, 12.12.2003.

Grams Christoph (2007): Transatlantische Rüstungskooperation. Bedingungsfaktoren und Strukturen im Wandel (1990 - 2005), DGAP-Schriften zur Internationalen Politik, Baden Baden, Seite 183 - 229.

Habermas Jürgen, Derrida Jaques: Unsere Erneuerung. Nach dem Krieg: Die Wiedergeburt Europas, in: FAZ, 31.5.2003.

Marischka Christoph, Wagner Jürgen (2006): Europas Platz an Afrikas Sonne, Seite 225 - 247, in: Pflüger Tobias, Wagner Jürgen (Hrsg.): Welt-Macht Europa. Auf dem Weg in weltweite Krieg, Hamburg.

Moravcsik Andrew (2003): Striking a New Transatlantic Bargain, page 74 - 89, in: Foreign Affairs, Volume 82, No. 4, , July/August 2003, New York.

Müller Harald (2003): Amerika schlägt zurück. Die Weltordnung nach dem 11. September, Fischer Verlag, Frankfurt/Main, Kap. 5.

Mutz Reinhard (2003): Die NATO - Relikt der Vergangenheit oder Allianz mit Zukunft?, Seite 129 - 137, in: Hauswedell Corinna, Weller Christoph, Ratsch Ulrich, Mutz Reinhard, Schoch Bruno (Hrsg.): Friedensgutachten 2003, Seite 129 - 137, Münster - Hamburg - London.

Nassauer Otfried (2004): Auf dem Weg zu einer neuen Weltordnung - Europäische Versuche und amerikanische Antworten, Seite 73 - 99, in: ÖSFK (Hrsg.): ¿Die Wiedergeburt Europas'. Von den Geburtswehen eines emanzipierten Europas und seinen Beziehungen zur einsamen Supermacht, Münster.

NATO: The Alliance's Strategic Concept approved by the Heads of State and Government participating in the Meeting of the North Atlantic Council.

Nuscheler Franz (2001): Multilateralismus vs. Unilateralismus. Kooperation vs. Hegemonie in den transatlantischen Beziehungen, SEF Policy Paper 16, Bonn.

Roithner Thomas (2008): Welches Militär für welchen Frieden? Die militärischen Aspekte der EU-Außenpolitik, Seite 210 - 245, in: ÖSFK (Hrsg.): Europäische Friedenspolitik. Inhalte, Differenzen, Methoden und Chancen, Münster - Wien.

Wagner Jürgen (2006): Neoliberale Geopolitik: Transatlantische Konzepte einer militärischen Absicherung der Globalisierung, Seite 56 - 80, in: Pflüger Tobias, Wagner Jürgen (Hrsg.): Welt-Macht Europa. Auf dem Weg in weltweite Krieg, Hamburg.

Ein umfassendes Literaturverzeichnis, genaue Angaben zur Pflichtlektüre, eine Linksammlung, Ablauf, Termine und exakte Beurteilungskriterien finden sich auf http://www.thomasroithner.at/cms/images/lehre/transatlantik_roithner.pdf

White House (2002): National Security Strategy, September 2002.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 19.10.2018 00:15