Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210319 PS b3 BA: PS Methoden und Elemente des politikwissenschaftlichen Denkens und Arbeitens (2007W)

12.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 12.10. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 15.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 22.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 09.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 16.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 23.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 30.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 07.12. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 14.12. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 11.01. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 18.01. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Freitag 25.01. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Proseminar ergänzt die Vorlesung "Methoden und Elemente des politikwissenschaftlichen Denkens und Arbeitens" der Studieneingangsphase II. Es ist daher im gleichen Semester wie die genannte Vorlesung zu absolvieren. Anhand von Diskussionen und weiterführenden Texten werden die in der Vorlesung behandelten Themen vertieft und die Studierenden werden in wesentliche transdisziplinäre Elemente politikwissenschaftlichen Denkens eingeführt: Politik und Gesellschaftstheorie, Recht und Politik, Politik und moderne Staatstheorie, politische Psychologie sowie politische Ökonomie.
Darüber hinaus sollen sich die Studierenden die für das Studium notwendigen Kompetenzen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens aneignen. Dazu gehört der kritische Umgang mit Texten ebenso wie die Fähigkeit, wissenschaftliche Fragestellungen zu erarbeiten und zu beantworten. Mit sozialwissenschaftlichen Softskills (Verständnis für Geltungsgrenzen von Erkenntnissen, Selbstorganisation, Teamfähigkeit, interne Kommunikationsfähigkeit, Präsentationstechniken) sollen die Studierenden ebenso vertraut gemacht werden, wie mit dem Umgang mit e-learning und webbasierten Lernformen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Die obigen Kompetenzen werden den Studierenden Schritt für Schritt nahegebracht. Aufgrund der hohen ECTS-Punktezahl (12) handelt es sich um eine äußerst arbeitsintensive Lehrveranstaltung. Bedingungen zum Erlangung einer Note sind:
" Anwesenheit
" Aktive Teilnahe an Diskussionen
" Das Verfassen mehrere kleiner schriftlicher Arbeiten während des Semesters
" Präsentationen von Texten und Erkenntnissen
" Die schrittweise Erstellung eines Forschungskonzepts, das dann in das
" Verfassen einer kleinen wissenschaftlichen Arbeit bis zum 30. Juni 2008 mündet.

Literatur

(Vorschläge)
Rotermundt, Rainer: Staat und Politik, Münster 1997
Adorno, Theodor W.: Erziehung zur Mündigkeit, Frankfurt a. M. 1971
Heinrich, Michael: Kritik der politischen Ökonomie. Eine Einführung, Stuttgart 2004
Trumann, Andrea: Feministische Theorie. Frauenbewegung und weibliche Subjektbildung im Spätkapitalismus, Stuttgart 2002


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38