Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

220016 VO VERBE: VO DIGMAN Management digitaler Medien (2020W)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Covid-19 Infektionen wird diese Lehrveranstaltung online stattfinden. Dazu wird es am 16.10.2020 um 11:30 Uhr einen Livestream geben. Nähere Infos finden sich in der Lernplattform Moodle.

Freitag 16.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 23.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 30.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 06.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 13.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 20.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 27.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 04.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 11.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 18.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 08.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 15.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Freitag 22.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Teilnehmer*innen sollen am Ende des Semesters über Kenntnisse der Planung, Erstellung und Organisation von Social Media und digitalen Angeboten verfügen. Die Studierenden sollen über prinzipielle Abläufe und unterschiedliche Ansätze zum Betrieb von professionellen elektronischen Medienformen Bescheid wissen. Sie sollen sich kritisch mit dem Spannungsfeld aus Kooperation und Kommerz in einer globalisierten, vernetzten und elektronischen Welt auseinandersetzen können.

2007 versprach Steve Jobs „one more thing“, um dann mit dem iPhone die Kategorie des Smartphones vorzustellen. Anders als alle davor verwendeten Computer ist das Smartphone keine spezielle Rechenmaschine, sondern "ein Messgerät, mit dem man telefonieren kann“ (Yvonne Hofstetter, Geheimnis: Das Magazin zur Ausstellung). Mit 'Siri', 'Alexa' und 'Ok, Google' brachten die Internetgiganten die Sprachsteuerung direkt zu uns.

Damit haben sich die Möglichkeiten der digitalen Produktion, Distribution und Konsumtion vervielfältigt. Die Möglichkeiten sind unüberschaubar, die Gefahren ebenso. In Digiman werden wir anhand von konkreten Fällen gemeinsam Methoden der Sammlung, Verarbeitung und Interpretation von Daten üben und über Erklärungsmodelle zum Internet diskutieren.

Wie kann man in dieses Chaos Ruhe und Ordnung für sich selbst bringen? Wie sich einen Überblick verschaffen und Orte finden, von denen aus eine plan- und meßbare Entwicklung möglich ist? Wie können eigene Kanäle auf Zielgruppen abgestimmt aufgebaut werden, was ist bei der Planung, Erstellung und beim Betrieb von digitalen Angeboten zu beachten? Die Antworten darauf sind der Inhalte von digitalem Management.

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist es, den Studierenden einen Überblick über die aktuellen Social Media Netzwerke, Technologien, medienökonomische Grundlagen, Formate und Kommunikations-Strategien zu geben.

Inhalte:
* Geschichte und Entstehung: Vom WWW über Web 2.0 zu Social Media
* Bedeutung von sozialen Medien für die Kommunikationswissenschaft
* VOGUE-Ansatz und Kriterien zur Beobachtung: Wie können soziale Medien kategorisiert und beschrieben werden?
* Social Media Plattformen und ihre Besonderheiten: Facebook, LinkedIn, Instagram, Twitter, Youtube, Pinterest
* Content Marketing, Social Selling, Social Recruiting: Wie Social Media PR, Marketing, Verkauf und HR verändert und Produktion, Distribution und Konsumtion neu ordnet.
* Die Gegenwart von Social Media: Mobility, Voice, VR/AR und AI
* Die Zukunft von Social Media und digitalen Angeboten: Methoden zum Innovationsmanagement

Das Vorlesungsprogramm wird durch einige Gastvorträge und didaktische Interventionen während der Vorlesung ergänzt.

Methoden:
* Frontalvortrag
* Gastvorträge
* Übungen und Gruppendiskussionen
* Moodle-Kursaufgaben

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Multiple Choice- und Freitexteingabe- Prüfung & optionale Übungen (siehe Beurteilungsmaßstab). An vier Prüfungsterminen werden die Prüfungen abgehalten. Die Prüfung besteht aus 5 Fragen.

Während des Semesters haben die Studierenden die Möglichkeit, freiwillig vier schriftliche Übungen abzugeben. Jede eingereichte Übung verringert den erforderlichen Prozentwert für eine zumindest positive Beurteilung um 5% (3 Übungen abgegeben = 15%).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff ist der gesamte Inhalte der Vorlesung, sowie die angegebene Pflichtliteratur.

Für eine positive Beurteilung ist es erforderlich, mindestens 50% der Fragen bei der Prüfung richtig zu beantworten. Während des Semesters haben die Studierenden die Möglichkeit, freiwillig vier schriftliche Übungen abzugeben. Jede eingereichte Übung verringert den erforderlichen Prozentwert für eine zumindest positive Beurteilung um 5% (3 Übungen abgegeben = 15%).

Notenverteilung
100,00 % 87,00 % 1
86,99 % 75,00 % 2
74,99 % 63,00 % 3
62,99 % 50,00 % 4
49,99 % 0,00 % 5

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff ist der gesamte Inhalte der Vorlesung, sowie die angegebene Pflichtliteratur.

Literatur

Brodnig, Ingrid. Übermacht im Netz. Wien: Christian Brandstätter Verlag, 2019.
Krug, Steve. Don't Make Me Think! Web & Mobile Usability; Das Intuitive Web ; [revisited]. 3. Aufl., Revisited. ed. 2014.
Lanier, Jason. Who owns the future? London: Penguin Books Ltd, 2014.
Mayer-Schönberger, Viktor, and Thomas Ramge. Das Digital : Markt, Wertschöpfung Und Gerechtigkeit Im Datenkapitalismus. Berlin: Econ, 2017.
Rudder, Christian. Inside Big Data. München: Carl Hanser Verlag, 2016.
Thiel, PeterZero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet (Zero to One). Frankfurt/Main: Campus, 2014.
Zuboff, Shoshana. Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus. Frankfurt/Main: Campus, 2018.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 21.05.2021 12:28