Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220021 SE MASE - Magister-Seminar (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Burkart , Moodle
2 Grimm , Moodle
4 Hausjell
5 Lojka
6 Schönbach , Moodle
7 Sarikakis , Moodle
8 Duchkowitsch
9 Steininger

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Bevorzugt werden Themen, die im weitesten im Bereich PR / Öffentlichkeitsarbeit angesiedelt sind.

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 16.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 23.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 30.10. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 06.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 13.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 20.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 27.11. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 04.12. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 11.12. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 18.12. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 08.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 15.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 22.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 29.01. 10:00 - 11:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Motto: von der Forschungsidee zum Forschungskonzept. Zentrale Schritte jeder wissenschaftlichen Arbeit sind eine klare Definition des Untersuchungsgegenstandes, das Entwickeln (problemorientierter) Fragestellungen unter Rekurs auf einschlägige theoretische Kontexte und ein reflektiertes methodisches Vorgehen - dies alles gilt nicht ausschließlich für empirisches Arbeiten, sondern auch für reine Literaturstudien.

Beispiele dazu finden sich in der Datenbank "Abstracts Abschlussarbeiten" - zugänglich über die Institutshomepage (unter: Datenbanken).

Es wird - soweit wie möglich - auf potenzielle Forschungsideen der TeilnehmerInnen eingegangen. Bevorzugt werden Ideen im Bereich Public Relations / Kommunikationsmanagement. Meine eigenen Forschungsinteressen und -aktivitäten werde ich zu Beginn vorstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es besteht generell unbedingte und ausnahmslose Anwesenheitspflicht.
Leistungskontrolle:
Ergebnis - und Beurteilungsgrundlage - sind:
- regelmäßige Teilnahme an den Plenartreffen (sie werden zu Beginn wöchentlich, dann 14-täglich stattfinden)
- Formulieren von Zielen und etappenweise Ausarbeitung von Schritten zur Zielerreichung (in schriftlicher Form)
- Verfassen eines konzeptreifen Arbeitsplanes (= schriftliche Seminarleistung) bis zum Ende des Semesters (Abgabe: spätestens am 29.01.2013)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Magister-Seminars ist es, ein fundiertes Konzept für eine Magister-Arbeit zu entwickeln. Lt. Studienplan ist dieses Seminar die Grundlage, um im darauffolgenden Semester ein konkretes Thema für eine Magisterarbeit einreichen sowie das Vorhaben dann auch durchführen zu können.

Der Ablauf der einzelnen Sitzungen wird zum ersten Termin, am 09. Oktober, genau besprochen.

Gruppe 2

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 17.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 24.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 31.10. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 07.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 14.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 21.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 28.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 05.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 12.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 09.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 16.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 23.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 30.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Motto: von der Forschungsidee zum Forschungskonzept. Zentrale Schritte jeder wissenschaftlichen Arbeit sind eine klare Definition des Untersuchungsgegenstandes, das Entwickeln (problemorientierter) Fragestellungen unter Rekurs auf einschlägige theoretische Kontexte und ein reflektiertes methodisches Vorgehen - dies alles gilt nicht bloß für empirische Arbeiten.

Beispiele dazu finden sich in der Datenbank "Abstracts Abschlussarbeiten" - zugänglich über die Institutshomepage (unter: Datenbanken).

Es wird - soweit wie möglich - auf potenzielle Forschungsideen der TeilnehmerInnen eingegangen. Bevorzugt werden Ideen im Bereich Public Relations / Kommunikationsmanagement. Meine eigenen Forschungsinteressen und -aktivitäten werde ich zu Beginn vorstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Ergebnis - und Beurteilungsgrundlage - sind:
- regelmäßige Teilnahme an den Plenartreffen (14-tägig!), also auch: Anwesenheitspflicht
- Formulieren von Zielen und etappenweise (14-tägige) Ausarbeitung von Schritten zur Zielerreichung (in schriftlicher Form)
- Verfassen eines konzeptreifen Arbeitsplanes (= schriftliche Seminarleistung) bis zum Ende des Semesters (Abgabe: spätestens am 30.01.2012)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Magister-Seminars ist es, ein fundiertes Konzept für eine Magister-Arbeit zu entwickeln. Lt. Studienplan ist dieses Seminar die Grundlage, um im darauffolgenden Semester ein konkretes Thema für eine Magisterarbeit einreichen sowie das Vorhaben dann auch durchführen zu können.

Der Ablauf der 14-tägigen Sitzungen wird zum ersten Termin, am 10. Oktober, genau besprochen.

Es besteht generell unbedingte und ausnahmslose Anwesenheitspflicht.

Gruppe 3

Termine: 17.10.,31.10.,14.11.,28.11.,12.12.,09.01.,23.01.,

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 17.10. 17:00 - 18:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 31.10. 17:00 - 18:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 14.11. 17:00 - 18:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 28.11. 17:00 - 18:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 12.12. 17:00 - 18:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 09.01. 17:00 - 18:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 23.01. 17:00 - 18:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel dieser LV ist die Entwicklung eines fundierten Exposés für die Magisterarbeit. Ausgangspunkt sind Forschungsideen der TeilnehmerInnen zu den Themenfeldern: Journalismusforschung, Qualitätsforschung, Infrastrukturen des Journalismus wie Mediensysteme, Medienpolitik, Medienkritik, Interdependenzen (PR, Werbung) und Kommunikationstheorien. Dieses Seminar dient als Grundlage, um im darauffolgenden Semester ein konkretes Thema für eine Magisterarbeit einreichen sowie das Vorhaben qualifiziert durchführen zu können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Erfolgt nach einem Punktesystem für die einzelnen Arbeitsschritte und das Konzept. Ablauf und Beurteilungsschema werden beim ersten Treffen vorgestellt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Magister-Seminars ist es, ein fundiertes Konzept für eine Magister-Arbeit zu entwickeln. Lt. Studienplan ist dieses Seminar die Grundlage, um im darauffolgenden Semester ein konkretes Thema für eine Magisterarbeit einreichen sowie das Vorhaben dann auch durchführen zu können.

Prüfungsstoff

Das didaktische Konzept sieht regelmäßige schriftliche Arbeiten (konkrete Definition des Untersuchungsgegenstandes, Entwicklung problemorientierter Forschungsfragen, Recherche, Scientific Mapping, theoretische Einbettung, methodisches Vorgehen etc.) vor. Die Ergebnisse werden präsentiert, mit Feedback-Meldungen versehen und diskutiert. Präsenz-, Arbeits- und Feedback-Phasen wechseln einander ab.

Gruppe 4

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 16.10. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 23.10. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 30.10. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 06.11. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 13.11. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 20.11. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 27.11. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 04.12. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 11.12. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 18.12. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 08.01. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 15.01. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 22.01. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 29.01. 18:00 - 19:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In sieben Schritten sollen die TeilnehmerInnen ein Konzept für die eigene Magisterarbeit erstellen. Dabei sind folgende Arbeitsschritte bzw. Teile eines Konzeptes für die künftige Magisterarbeit zu leisten:
1. Problemaufriss,
2. Fachbezug,
3. Erste Quellenrecherche,
4. Sondierung des theoretischen Rahmens,
5. Konkretisierung der Forschungsfragen,
6. Wahl des Methodendesigns, sowie
7. Zeitrahmen und Budgetierung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

LV-Art der Leistungskontrolle:
1.) Anwesenheit und aktive Mitarbeit, 2.) Zwischenberichte und 3.) schriftliche Einzelarbeit (= Magisterarbeitskonzept).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erstellung eines fundierten, handlungsleitenden Konzeptes für die eigene Studienabschlussarbeit (Magisterarbeit).
Die Magisterarbeit kann anschließend unter der Betreuung des LV-Leiters oder einer anderen qualifizierten Person verfasst werden.

Prüfungsstoff

Der LV-Leiter erläutert eingehend, welche Elemente ein Magisterarbeitskonzept aufweisen muss und diskutiert die Entwürfe der TeilnehmerInnen ausführlich im Seminar sowie fallweise zwischendurch in einem schriftlichen Feedback, indem er Hinweise gibt, zu alternativen Herangehensweisen anregt und Qualitätskriterien für wissenschaftliche Studien debattiert.
Die Wahl der Magisterarbeitsthemas unterliegt keinem thematischen Rahmen.

Literatur

Wird fallweise in der LV bekanntgegeben.

Gruppe 5

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 09.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 16.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 23.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 30.11. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 07.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 14.12. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 11.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 18.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 25.01. 11:00 - 12:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Motto: von der Forschungsidee zum Forschungskonzept. Zentrale Schritte jeder wissenschaftlichen Arbeit sind eine klare Definition des Untersuchungsgegenstandes, das Entwickeln (problemorientierter) Fragestellungen unter Rekurs auf einschlägige theoretische Kontexte und ein reflektiertes methodisches Vorgehen - dies alles gilt nicht bloß für empirische Arbeiten.

Beispiele dazu finden sich in der Datenbank "Abstracts Abschlussarbeiten" - zugänglich über die Institutshomepage (unter: Datenbanken).

Es wird - soweit wie möglich - auf potenzielle Forschungsideen der TeilnehmerInnen eingegangen. Bevorzugt werden Ideen im Bereich Public Relations / Kommunikationsmanagement. Meine eigenen Forschungsinteressen und -aktivitäten werde ich zu Beginn vorstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Ergebnis - und Beurteilungsgrundlage - sind:

- regelmäßige Teilnahme an den Plenartreffen (14-tägig!), also auch: Anwesenheitspflicht

- Formulieren von Zielen und etappenweise (14-tägige) Ausarbeitung von Schritten zur Zielerreichung (in schriftlicher Form)

- Verfassen eines konzeptreifen Arbeitsplanes (= schriftliche Seminarleistung) bis zum Ende des Semesters (Abgabe: spätestens am 30.01.2012)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Magister-Seminars ist es, ein fundiertes Konzept für eine Magister-Arbeit zu entwickeln. Lt. Studienplan ist dieses Seminar die Grundlage, um im darauffolgenden Semester ein konkretes Thema für eine Magisterarbeit einreichen sowie das Vorhaben dann auch durchführen zu können.

Der Ablauf der 14-tägigen Sitzungen wird zum ersten Termin, am 10. Oktober, genau besprochen.

Es besteht generell unbedingte und ausnahmslose Anwesenheitspflicht.

Gruppe 6

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 17.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 24.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 31.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 07.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 14.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 21.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 28.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 05.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 12.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 09.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 16.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 23.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 30.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar bereitet Master-Arbeiten vor, die sich mit politischer Kommunikation beschäftigen wollen - mit der Produktion politischer Inhalte in den Medien, ihrer Rezeption durch das Publikum und die Politik selbst oder ihren Wirkungen auf den politischen Prozess.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für jede Sitzung eine individuelle Hausübung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Master-Arbeit wird weitgehend vorbereitet - von der Fragestellung und ihrer Relevanz über Theorien und Literaturüberblick bis hin zur Methode und den dabei eventuell eingesetzten Instrumenten. Immer wieder behandeln wir dabei Fragen des Aufbaus wissenschaftlicher Arbeiten und ihrer Methodologie sowie die damit verbundenen wissenschaftstheoretischen Überlegungen.

Prüfungsstoff

Seminar mit kontinuierlicher Mitarbeit aller.

Literatur

Winfried Schulz: Politische Kommunikation: Theoretische Ansätze und Ergebnisse empirischer Forschung. 3. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag, 2011.

Karl-Dieter Opp: Methodologie der Sozialwissenschaften: Einführung in Probleme der Theorienbildung und praktischen Anwendung. 6. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag, 2005.

Gruppe 7

Course Title: Media Governance/Media Industries
THE LANGUAGE OF THIS COURSE IS ENGLISH

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 16.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 23.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 30.10. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 06.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 13.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 20.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 27.11. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 04.12. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 11.12. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 18.12. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 08.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 15.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 22.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 29.01. 12:00 - 13:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- topics in policy and the governance of media industries in national and international/global context
- theoretical and methodological considerations about designing and conducting research in the field

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regular attendance, seminar presentations and a seminar paper (proposed concept of research) in English.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

With completion of this course, students will be able to conceptualise, design and conduct research for the degree of Masters of Arts. Students will be able to make informed decisions about methods, theories, topics and techniques in doing research around issues of policy and other forms of governance of the media in their roles as industries.

Prüfungsstoff

individual presentations and structured class discussions

Literatur

to be confirmed

Gruppe 8

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 15.10. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 22.10. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 29.10. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 05.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 12.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 19.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 26.11. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 03.12. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 10.12. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 17.12. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 07.01. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 14.01. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 21.01. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 28.01. 13:00 - 14:30 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Motto: von der Forschungsidee zum Forschungskonzept. Zentrale Schritte jeder wissenschaftlichen Arbeit sind eine klare Definition des Untersuchungsgegenstandes, das Entwickeln (problemorientierter) Fragestellungen unter Rekurs auf einschlägige theoretische Kontexte und ein reflektiertes methodisches Vorgehen - dies alles gilt nicht bloß für empirische Arbeiten.

Beispiele dazu finden sich in der Datenbank "Abstracts Abschlussarbeiten" - zugänglich über die Institutshomepage (unter: Datenbanken).

Es wird - soweit wie möglich - auf potenzielle Forschungsideen der TeilnehmerInnen eingegangen. Bevorzugt werden Ideen im Bereich Public Relations / Kommunikationsmanagement. Meine eigenen Forschungsinteressen und -aktivitäten werde ich zu Beginn vorstellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Ergebnis - und Beurteilungsgrundlage - sind:

- regelmäßige Teilnahme an den Plenartreffen (14-tägig!), also auch: Anwesenheitspflicht

- Formulieren von Zielen und etappenweise (14-tägige) Ausarbeitung von Schritten zur Zielerreichung (in schriftlicher Form)

- Verfassen eines konzeptreifen Arbeitsplanes (= schriftliche Seminarleistung) bis zum Ende des Semesters (Abgabe: spätestens am 30.01.2012)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Magister-Seminars ist es, ein fundiertes Konzept für eine Magister-Arbeit zu entwickeln. Lt. Studienplan ist dieses Seminar die Grundlage, um im darauffolgenden Semester ein konkretes Thema für eine Magisterarbeit einreichen sowie das Vorhaben dann auch durchführen zu können.

Der Ablauf der 14-tägigen Sitzungen wird zum ersten Termin, am 10. Oktober, genau besprochen.

Es besteht generell unbedingte und ausnahmslose Anwesenheitspflicht.

Gruppe 9

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Sonntag 28.10. 10:00 - 16:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Sonntag 11.11. 10:00 - 16:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Sonntag 16.12. 10:00 - 16:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Sonntag 13.01. 10:00 - 16:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Motto: von der Forschungsidee zum Forschungskonzept. Zentrale Schritte jeder wissenschaftlichen Arbeit sind eine klare Definition des Untersuchungsgegenstandes, das Entwickeln (problemorientierter) Fragestellungen unter Rekurs auf einschlägige theoretische Kontexte und ein reflektiertes methodisches Vorgehen - dies alles gilt nicht bloß für empirische Arbeiten.

Es wird - soweit wie möglich - auf potenzielle Forschungsideen der TeilnehmerInnen eingegangen. Bevorzugt werden Ideen im Bereich Medienökonomie und Medienpolitik (insb. Fragen zum Schwerpunkt Medienwandel).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsentationen zu den einzelnen Schritten der Konzepterstellung, Protokoll, schriftliches Konzept

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Magister-Seminars ist es, ein fundiertes Konzept für eine Magister-Arbeit zu entwickeln. Das Seminar ist die Grundlage, um im darauffolgenden Semester ein konkretes Thema für eine Magisterarbeit einreichen sowie das Vorhaben dann auch durchführen zu können.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38