Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220021 SE MASE - Magister-Seminar (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Götzenbrucker, Moodle
2 Grimm, Moodle
3 Hausjell
4 Wippersberg, Moodle
5 Sarikakis, Moodle
7 Lojka

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 18.10. 13:15 - 16:15 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 08.11. 13:15 - 16:15 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 22.11. 13:15 - 16:15 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 06.12. 13:15 - 16:15 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 10.01. 13:15 - 16:15 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 24.01. 13:15 - 16:15 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Schwerpunkt:
Medieninnovationen, Medienwandel & Technikfolgen
STS (Science & Technology Studies)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit (Diskussion) Peer Review, Konzeptabgabe und Erhebungsinstrument.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erfolgreiche Konzepterstellung für die Magisterarbeit;
auf Basis von aktuellster Literatur (internationalem Forschungsstand) und adäquater theoretischer Rahmung.
Methoden der Umsetzung der Forschungsidee sollen festgelegt und Erhebungsinstrumente ausgearbeitet werden.
Schwerpunkt sind qualitative und relationale Methoden (Interview, Beobachtung, Gruppendiskussion, Bildanalyse, Netzwerkforschung, qualitative Inhaltsanalyse, Diskursanalyse)

Literatur

Bortz/Döring (2007): Forschungsmethoden und Evaluation. Berlin, Springer.

Bohnsack, Ralf (2010): Rekonstruktive Sozialforschung, Köln, Budrich UTB. E-Book über u-search

Lamnek, Sigfried (2010): Qualitative Sozialforschung. Weinheim, Beltz.
Online Ressource über u-search https://content-select.com/media/moz_viewer/519cc0ca-1d84-4ac0-b49d-23ef5dbbeaba/language:de

Gruppe 2

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 17.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 24.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 31.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 07.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 14.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 21.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 28.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 05.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 12.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 09.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 16.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 23.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 30.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Für die Entwicklung eines Konzepts der geplanten Magisterarbeit werden im Rahmen dieser Lehrveranstaltung zwei Optionen der Themenfindung vorgeschlagen:

1. Option:
Orientierung bei der Themenwahl an folgenden ausgeschriebenen Forschungsbereichen:
• Radikalisierung im Internet (Unterthemen: Politischer Islamismus, Rechtsradikalismus, Anarchismus/Linksradikalismus)
• Lernen aus der Geschichte? a) Holocaustrezeption in Frankreich oder Großbritannien – Methode: Experiment. b) Identitätsbewusstsein in der Region. Geschichtsvermittlung in Bezug auf österreichische Bundesländer.
• Entertainment-Education im Bereich der Gesundheitskommunikation – Methode: Experiment
• Kultur der Angst? Gesellschaftliche Effekte der Terrorberichterstattung
• Konflikt-Kommunikationen im Journalismus: Konzepte, Qualitäten, Effekte
• Wirkungen der Unterhaltung

2. Option:
In Absprache mit Prof. Grimm wird ein eigenes Thema für das Konzept der Magisterarbeit aus den Kompetenzbereichen des Lehrstuhls ausgewählt und umgesetzt. Diese beinhalten unter anderem die Überthemen Radikalisierung, Terrorberichterstattung, Entertainment-Education (Information und Unterhaltung), Geschichtsvermittlung, Gesundheitskommunikation, etc. Für weitere Informationen besuche bitte die Homepage des Lehrstuhls (http://empcom.univie.ac.at/).

In Form einer Literaturarbeit und des Methodenstudiums soll die schrittweise Umsetzung eines Konzeptes für eine anschließende Magisterarbeit erreicht werden. Dabei ist zu beachten, dass bevorzugend eine quantitative Methode zu wählen ist.

Bei Fragen wende dich bitte an die Studienassistenz: Wolfgang (wolfgang.paul@univie.ac.at)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung des Magisterseminars sind die TeilnehmerInnen dazu angehalten während der LV zwei Präsentationen vorzustellen und ein finales Konzept der Magisterarbeit in schriftlicher Ausführung abzugeben. Die Präsentationen sollen den aktuellen Stand der Magisterarbeit widerspiegeln (zB Forschungsschwerpunkt, thematische Eingrenzung, Theorie, Forschungsstand, Methodendesign, Problematiken und weitere Vorgehensweise) und sind mit Hilfe von geeigneter Visualisierung (zB Powerpoint) abzuhalten. Nach jeder Präsentation gibt es Zeit den aktuellen Stand und die weitere Vorgehensweise im Plenum und mit Prof. Grimm zu diskutieren. Eine Benotung der Präsentationen erfolgt nicht, sie sind jedoch Voraussetzung für den erfolgreichen Abschluss des Seminars.

Literatur

Wird fallweise während des Semesters bekannt gegeben.

Gruppe 3

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 16.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 23.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 30.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 06.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 13.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 20.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 27.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 04.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 11.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 08.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 15.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 22.01. 17:00 - 18:30 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Dienstag 29.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erstellung eines fundierten, handlungsleitenden Konzeptes für die eigene Studienabschlussarbeit (Magisterarbeit). Die Magisterarbeit kann anschließend unter der Betreuung des LV-Leiters oder einer anderen qualifizierten Person verfasst werden.
In sieben Schritten sollen die TeilnehmerInnen ein Konzept für die
eigene Magisterarbeit erstellen. Dabei sind folgende Arbeitsschritte
bzw. Teile eines Konzeptes für die künftige Magisterarbeit zu leisten:
1. Problemaufriss,
2. Fachbezug,
3. Erste Quellenrecherche,
4. Sondierung des theoretischen Rahmens,
5. Konkretisierung der Forschungsfragen,
6. Wahl des Methodendesigns, sowie
7. Zeitrahmen und Budgetierung
Der LV-Leiter erläutert eingehend, welche Elemente ein
Magisterarbeitskonzept aufweisen muss und diskutiert die Entwürfe
der TeilnehmerInnen ausführlich im Seminar sowie fallweise
zwischendurch in einem schriftlichen Feedback, indem er Hinweise
gibt, zu alternativen Herangehensweisen anregt und
Qualitätskriterien für wissenschaftliche Studien debattiert.
Die Wahl der Magisterarbeitsthemas ist frei, sollte aber möglichst
einem der folgenden Forschungsfelder zuordenbar sein:
- Medien- und Kommunikationsgeschichte,
- Journalismus in den Bereichen Nachrichtenagenturen, Fernsehen,
Hörfunk, Online oder Printmedien
- Medien- und Kommunikationspolitik

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1.) Anwesenheit und aktive Mitarbeit,
2.) Zwischenberichte und
3.) schriftliche Einzelarbeit (= Magisterarbeitskonzept, 10-15 Manuskriptseiten).

Literatur

Wird fallweise in der LV bekanntgegeben.

Gruppe 4

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 15.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 22.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 29.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 05.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 12.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 19.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 26.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 03.12. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 10.12. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 07.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 14.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 21.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 28.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des MASE ist die Erstellung des Konzepts für die Magister-Arbeit. Das Konzept soll soweit fertig sein, dass die Arbeit nur mehr "abgearbeitet" werden braucht.

Es gibt kein Generalthema in diesem MASE, sondern es besteht "freie Themenwahl", Sie sollen ja an "Ihrer" Magisterarbeit arbeiten, dafür brauchen Sie auch "Ihr" Thema.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es gibt in jeder Einheit eine Übung, die selbständig erstellt werden muss und die in der darauf folgenden Einheit detailliert besprochen wird.
Die Übungen umfassen
Zieldefinition/Erkenntnisinteresse
Forschungsfragen
Hypothesen inkl. Variablen
Operationalisierung
Methodendesign
zusammenfassendes und abschließendes Forschungskonzept

Falls es besonderen Bedarf gibt, können noch weitere Übungen anfallen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Mindestanforderung ist die Abgabe aller Einzelübungen sowie des abschließenden Forschungskonzeptes.
Es müssen also alle Übungen abgegeben werden, um überhaupt positiv beurteilt werden zu können - und dann müssen die Übungen natürlich auch noch positiv sein.

Es wird neben der wissenschaftlichen Qualität der Übungen auch ein "Lernerfolg", also eine Steigerung der Leistungen während des Semesters berücksichtigt - schließlich sollen Sie etwas lernen und besser werden!

Literatur

Empfehlung:
Herczeg, Petra/ Wippersberg, Julia: Kommunikationswissenschaftliches Arbeiten. Wien: Facultas/utb. Erscheint am 1. Oktober 2018.

Gruppe 5

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Englisch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

If you have any questions regarding this MASE, please contact Markos Mpadanes (markos.mpadanes@univie.ac.at).

Montag 08.10. 11:45 - 14:45 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 22.10. 11:45 - 14:45 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 05.11. 11:45 - 14:45 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 19.11. 11:45 - 14:45 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 03.12. 11:45 - 14:45 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 07.01. 11:45 - 14:45 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 21.01. 11:45 - 14:45 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

The Magister-Seminar (MASE) offers the opportunity to develop your research ideas into a research project proposal for your MA thesis. This means, you will have the opportunity to explore a research question in detail and interrogate the best methods to answer it. You will have to justify the reasons why certain methods are more suitable than others to answer the very specific question of your project.

During the course you will learn to
- conduct a comprehensive literature review
- identify and discuss the ‚state of the art’ of research in the field of research you choose
- situate your work within the relevant scholarly field
- articulate persuasively the reasons why your proposed research project is of social relevance
- design a research project
- compile a realistic research project proposal

The MASE, as well as the MA thesis, belong to the final stages of your degree. Therefore, considerable self-management is required. This course is a preparation for your MA thesis, in learning to study and research independently .

Overall, you are welcome to register for this course on most topics of your interest.
However, particularly relevant here are proposals exploring various *media governance* and *media and society* topics.
Some examples are below:

- media freedom and freedom of the press,
- censorship,
- hate speech,
- disinformation/fake news,
- media ethics,
- privacy and social media,
- media literacy with focus on kids & adolecents,
- gender dimensions of media,
- public service media,
- the governance of quality news,
- media industries such as film, press, "the silicon valley“,
- representation of women in the media,
- sexualisation in the media industries,
- media and the environment.

The language of instruction is English.
Nevertheless, your research concept as well as your MA thesis can be written in German as well.

This is a designated Jean Monnet course associated with the Jean Monnet Chair of Professor Sarikakis.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

65 % final research concept,
25 % discussions and presentations (research idea, literature review, research concept),
10 % participation in various peer-review processes.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Considerable self-management is required.
It is on your own responsibility to bring your work and questions to class.

Submission Date of your final research concept (15-30 pages): Monday, February 18th (via Moodle).

Grading System / Course Grading:
Sehr gut (= 1) = 90 – 100 Points
Gut (= 2) = 80 – 89,99 Points
Befriedigend (= 3) = 70 – 79,99 Points
Genügend (= 4) = 60 – 69,99 Points
Nicht Genügend (= 5) = < 60 Points.

Literatur

a list of relevant readings will be provided in the first session.

Gruppe 7

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 12.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 19.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 08.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 09.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 16.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 23.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 30.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 30.11. 14:00 - 18:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 07.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 14.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 11.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 18.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 25.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 12, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vom Forschungsproblem zum wissenschaftlichen Konzept: Im Rahmen der LV entwickeln die TeilnehmerInnen ein wissenschaftliches Konzept für die Magisterarbeit. In einzelnen abzugebenden Schritten wird das Konzept erarbeitet. Die einzelnen Arbeitsschritte werden in der LV intensiv diskutiert und reflektiert. Neben der Entwicklung des eigenen Konzeptes werden in der LV ausgewählte Texte besprochen. Dabei geht es vor allem um einen Diskurs über den Umgang mit Theorien und Methoden in der Kommunikationswissenschaft.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, kontinuierliche Mitarbeit; Abgabe von Exzerpten und intensive Diskussion der Lektüretexte; Zwischenberichte und Präsentationen.
Schriftliche Einzelarbeit - am Ende des Semesters soll ein Magisterarbeitskonzept abgegeben werden.

Literatur

Neckel, Sighard/Mijic, Ana/von Scheve, Christian/ Titton, Monica (Hg.) (2010): Sternstunden der Soziologie. Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens. Frankfurt/Main: Campus.
Opp, Karl-Dieter (2005): Methodologie der Sozialwissenschaften. Einführung in Probleme ihrer Theorienbildung und praktischen Anwendung. 6. Aufl. Wiesbaden: VS Verlag.

Information

Prüfungsstoff

Gemeinsame Diskussion der Forschungsideen und Peer Review Verfahren.
Konzeptabgabe bis 17.2.2019

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 22.02.2019 13:08