Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220022 UE UE-PR - Übung zum Praxisfeld Öffentlichkeitsarbeit (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Fichtinger
2 Rapolter
4 Leitner
5 Lojka
6 Nouri
7 Pettauer
8 Gumpinger
9 Marek , Moodle
11 Zanon
12 Seyrl
13 Köppl

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 01.04. 10:00 - 18:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Sonntag 02.04. 10:00 - 18:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 29.04. 10:00 - 17:55 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Öffentlichkeitsarbeit in allen Kapillaren kennen lernen. In welchem Umfeld wird wie kommuniziert? Wie nutzenorientiert und bedarfsgerecht funktioniert Kommunikationsarbeit. Wie effizient können Veränderungen in Medienunternehmen für die Öffentlichkeitsarbeit genutzt werden. Was macht Community-Kommunikation aus?
1. Theoretische Inputs
2. Praxistransfer mittels Arbeit an aktuellen Beispielen
3. Lernen durch Erleben mittels Gruppenarbeiten in den Blockveranstaltungen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit
Mitarbeit in Form qualifizierter Wortmeldungen und Initiative
Mitarbeit in den Kleingruppen
1 Hausübung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit, Mitarbeit in den Arbeitsgruppen, positive Beurteilung der Übungen

Prüfungsstoff

-

Literatur

Wird in die Lehreinheit mitgebracht zum Anschauen.

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 11.03. 10:00 - 18:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 01.04. 10:00 - 18:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 13.05. 10:00 - 18:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Gelernte Arbeitstechniken in praxisnahen Übungen anwenden und in diversen Konzepten (PR-Konzept für eine Pressekonferenz bzw. Change Communications-Konzept) zusammenführen.

Methode:
Tag 1: Schwerpunkt Media Relations & Krisenkommunikation
Entwickeln von guten Geschichten für unterschiedliche Medienformate
Rollenspiel/Simulation: Interviews (Print/Online/Radio/TV), Podiumsdiskussion
Konzeption
Tag 2: Schwerpunkt Change Communications
Übungen zu Fallbeispielen: Stakeholder-Analyse, Masterstory, Kommunikationsplan
Kenne Dein Publikum: "Kommunikations-Profiling"
Simulation/Rollenspiel: Beratung von CEOs; Elevator Pitch; ...

Tag 3: Gruppen-Präsentationen
(abhängig von Gruppengröße)
Simulation von Pressekonferenzen (Gruppenarbeit)
Simulation von Townhall-Meetings (Gruppenarbeit)
Krisensimulation in "real time"
Feedback
Ausblick: Berufsfelder in der Kommunikationsbranche

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, konstruktive Mitarbeit, Gruppenarbeit (Konzept + Präsentation), Reflexionspapier

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit an allen drei Terminen unbedingt erforderlich

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Gruppe 3

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

An einem der LV-Termine findet eine Exkursion statt. Hier wird die UE bereits gegen 14.30/15.00 Uhr beginnen, dafür aber auch bereits gegen 18.00 Uhr zu Ende sein.

Freitag 17.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 31.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 07.04. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 12.05. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 26.05. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 09.06. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 23.06. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Überblick über die verschiedenen Kommunikationsfelder: Medienarbeit, Online-Kommunikation, Interne Kommunikation, PR-Konzept, Politische Kommunikation, Krisenkommunikation, brand journalism u.a. Im Zentrum stehen die wichtigsten Eckpunkte und v.a. praktische Beispiele zu den einzelnen Themenfeldern.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit in den LV-Einheiten (Fehlen ausnahmslos nur ein einziges Mal möglich!).
Beteiligung an den Diskussionen in der LV.
Drei Hausübungen.
Semesterarbeit: Erarbeitung und Präsentation eines PR-Konzepts (in Gruppen).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Nach dem Absolvieren dieser UE PR sollten Sie über folgende Fähigkeiten und Wissen verfügen:

Richtiges Einschätzen von kommunikativ herausfordernden, konkreten Situationen.
Kenntnisse zur Erstellung eines PR-Konzepts.
Praktisches Wissen und Diskussionsfähigkeit zu den wesentlichen Feldern der PR.

Entsprechend der durch die aktive Beteiligung in der LV, durch die Haus- und Gruppenübungen nachgewiesene (Weiter-)Entwicklung dieser Fähigkeiten erfolgt die Beurteilung.

Prüfungsstoff

Eine "Prüfung" findet nicht statt. Die Leistungsbewertung erfolgt nach den oben angeführten Kriterien. Der "Stoff" und das Know How dafür werden in den LV-Einheiten gemeinsam erarbeitet.

Literatur

Wird in den einzelnen LV-Einheiten bekannt gegeben.

Gruppe 4

Die UE-PR wird sich dem Thema strategische Konzeption der PR-Arbeit widmen. Die in den AT-PR präsentierten Techniken werden an praxisnahen Aufgabenstellungen diskutiert, erprobt und in "Übungsagenturen" (Kleingruppen) zu strategischen PR-Konzepten geformt.

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die UE-PR wird als Block an folgenden sechs Donnerstagen angeboten
16.3.; 30.3.; 27.4.; 11.5.; 1.6.; 22.6.

Donnerstag 16.03. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 30.03. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 27.04. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 11.05. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 01.06. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 22.06. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erlernen der praktischen Fähigkeiten zur eigenständigen Erarbeitung und Entwicklung von PR-Konzepten für Unternehmen, Institutionen und Produkten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit und Bewertung der PR-Konzepte, die von den Kleingruppen am Ende des Semesters präsentiert werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung: Anwesenheit (Fehlen bei einer Einheit ist möglich) und persönliche Präsentation eines PR-Konzepts in der Gruppe am Ende des Semesters.
Beurteilungsmaßstab: Die Kriterien für die Beurteilung des PR-Konzepts sind: Schlüssigkeit, Kreativität, optimaler Mitteleinsatz, PR-Verständnis, Verständlichkeit und Vollständigkeit

Prüfungsstoff

Die Bestandteile des PR-Konzepts (Inhalt der LV) in der praktischen Umsetzung

Literatur

Literaturhinweise werden in den einzelnen Einheiten gegeben

Gruppe 5

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 24.03. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 07.04. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 05.05. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 19.05. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 02.06. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 16.06. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 30.06. 08:00 - 11:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Schwerpunkt: PR für KMU`s
Ziel: Anhand konkreter Kundenprojekte erarbeiten die Studierenden im Laufe des Semesters ein PR-Konzept. Am Ende des Semesters präsentieren sie ihren Kunden die Ergebnisse.
Inhalte: Briefing durch Kunden, PR-Analyse, Erarbeitung einer Kommunikationsstrategie, Planung konkreter PR-Maßnahmen inklusive Zeitplan und Budget

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit
Mitarbeit
Teamwork

Gruppe 6

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Marken sind Synonyme für kollektives Vertrauen und Einzigartigkeit, sie verlangen nach Kontinuität und Nachvollziehbarkeit. Neben ihrer zentralen Aufgabe als Orientierungshilfe ermöglichen sie nachhaltiges Erzielen von Wertsteigerungen in einer marktwirtschaftlichen Gesellschaft. Marken sind darüber hinaus aber auch ein emotionales Wertesystem und konstituieren sich durch ihre wahrnehmbare Erscheinung.
Markenentwicklung (Branding) ist heute mehr denn je wesentliches Instrument zur eindeutigen und nachhaltigen Differenzierung von Unternehmen, Institutionen und Produkten vom Mitbewerb.

Das Seminar betrachtet das kommunikative Phänomen Marke aus einer psychologischen, semiotischen und narrativen Perspektive. Neben Markenmotor und Markenattributen kommt dem Storytelling eine wesentliche Aufgabe zu. Geschichten verbinden Markenelemente zu nachvollziebaren und kommunizierbaren Aussagen.

Samstag 27.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Sonntag 28.05. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 17.06. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Sonntag 18.06. 10:00 - 16:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In Projektgruppen wird in einem zielgerichteten Prozess eine darstellungsorientierte Markenpositionierung erarbeitet. Dabei werden Methoden wie z.B. Personas, Customer Journey, Visual planning vorgestellt. Ziel ist es eine ganzheitliche Markenkonzeption einheitlich und glaubhaft zu konzipieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Begutachtung der Teamarbeiten im Hinblick auf Verständnis des Lehrstoffes.
Anwesenheit während des gesamten Seminars obligat.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bewertung der Gruppenarbeiten im Hinblick auf der stringenten Umsetzung der im Seminar erarbeiteten Markenbestandteile.

Prüfungsstoff

Präsentation der Gruppenarbeiten

Literatur

Branding
Neumeier, Marty (2005). The Brand Gap. How to Bridge the Distance Between Business
Strategy and Design. New Riders.

Olins, Wally (2008). The Brand Handbook. London: Thames & Hudson.

Konstruktivismus
Gergen, Kenneth J. (2002). Konstruierte Wirklichkeiten - eine Hinführung zum sozialen Konstruktionismus. Stuttgart: Kohlhammer Verlag.

Gergen, Kenneth J. (2010). Acculturated Brain. Theory & Psychology. Vol. 20.

Narrative
Nünning, Ansgard (2013). Wie Erzählungen Kulturen erzeugen: Prämissen, Konzepte und Perspektiven für eine kulturwissenschafftliche narratologie. Kultur-Wissen-Narration. Bielefeld:Transcript Verlag

Lakoff, George & Johnson, Mark (2011). Leben in Metaphern: Konstruktion und Gebrauch von Sprachbildern. Heidelberg: Carl Auer Verlag.

Semiotik
Chandler, Daniel (2017) Semiotics for Beginners
unter: http://visual-memory.co.uk/daniel/Documents/S4B/

Emotionsforschung
Tsai, Jeanne L., Chim, Louise & Sims, Tamara (2015). Consumer Behavior, Culture, and Emotion. In book: Handbook of culture and consumer behaviour. Oxford: University Press.
https://www.researchgate.net/publication/280311467_Consumer_Behavior_Culture_and_Emotion

Neurowissenschaft
Antonio R. Damasio (2004). Descartes´ Irrtum – Fühlen Denken und das menschliche Gehirn. Berlin: List Verlag.

Vilayanur Ramachandran (2005). Eine kurze Reise durch Geist und Gehirn.
Reinbek bei Hamburg, Rowohlt Taschenbuch Verlag,

Gruppe 7

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 23.03. 16:30 - 19:30 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 06.04. 16:30 - 19:30 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 04.05. 16:30 - 19:30 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 18.05. 16:30 - 19:30 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 08.06. 16:30 - 19:30 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 29.06. 16:30 - 19:30 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Lehrveranstaltungen wird ein allgemeiner Überblick über die PR-Branche (Entwicklung, aktuelle Zahlen und Fakten, Arbeitsfeldbedingungen, nationaler und internationaler Vergleich ...) durch den LV-Leiter vermittelt.
Instrumente und Methoden der PR werden vorgestellt und jeweils in Übungen praktisch umgesetzt (Konzeption und Planung, Strategien, Zielgruppendefinitionen, Maßnahmen, Evaluationsmöglichkeiten ...). Spezielle Herausforderungen bzw. Aufgabenfelder der PR werden besprochen: Krisen-PR, CSR-Strategien, interne Kommunikation ...; Ein Schwerpunkt richtet sich dabei auch auf die Vor- und Nachteile innerhalb des PR-Prozesses im Hinblick auf Online-PR allgemein und Social Media Plattformen im Speziellen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Laufende Anwesenheit.
Beurteilung der einzelnen Übungen.
Endübung in Gruppe (die aus den einzelnen Übungsschritten entstehen soll).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Feedback und Diskussionen / Reflexionen der einzelnen Übungen sollen es den Studierenden ermöglichen, eine sehr praxisorientierte Anwendung von PR-Maßnahmen kennen zu lernen.

Literatur

Inputs des LV-Leiters mit zahlreichen zur Verfügung gestellten Unterlagen.
Praktische Übungen innerhalb und (teilweise) außerhalb der LV.
Diskussion und Reflexion innerhalb der LV, die einen Literaturaustausch forcieren (gemeinsames Erstellen einer Literaturliste zu PR-relevanten Themen).

Gruppe 8

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 17.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 24.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 31.03. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 07.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 28.04. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 05.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 12.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 19.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 26.05. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 02.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 09.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 16.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 23.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 30.06. 08:00 - 09:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Übung steht das Denken, Schreiben, Reden und Kommunizieren in der PR im Vordergrund. Wir üben Fertigkeiten und Haltungen, die es wahrscheinlicher machen, dass gute Texte, Reden, Statements, Argumentarien, Positionspapiere, Konzepte etc. entstehen.
Angestrebt ist ein hoher persönlicher Nutzen für alle Studierenden. Eingesetzt werden Methoden, welche die Freude am gemeinsamen Arbeiten fördern.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Entscheidend für die Leistungsbewertung:
- aktiv und konstruktiv in jeder LV-Einheit mitarbeiten (eigene Themen und Erfahrungen einbringen; gebotene Inhalte kritisch hinterfragen; wertschätzend und sachorientiert kommunizieren)
- für einige LV-Einheiten kleine Vorbereitungsarbeiten leisten
- 3-4 kompakte schriftliche Übungen abgeben

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen:
- waches Interesse an aktuellem Tagesgeschehen und langfristigen Entwicklungen zeigen
- zum Dialog bereit sein
- sehr gute Beherrschung der Unterrichtssprache (Deutsch)

Beurteilungsmaßstab:
Es gelingt, selbständig Inhalte zu erfassen, zu bewerten, in eine Ordnung zu bringen und dies auch textlich bzw. in Redeform zielgerichtet und verständlich zu formulieren.

Gruppe 9

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 15.03. 18:30 - 21:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 29.03. 18:30 - 21:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 26.04. 18:30 - 21:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 10.05. 18:30 - 21:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 24.05. 18:30 - 21:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 07.06. 18:30 - 21:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 21.06. 18:30 - 21:30 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der LV:
Nach Absolvierung der Lehrveranstaltung kennen die TeilnehmerInnen wichtige Werkzeuge der Öffentlichkeitsarbeit und können diese in der Praxis anwenden.

Inhalte und Methoden der LV:
x) Ziele, Aufgabenfelder und Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit
x) Medienlandschaft und Medienarbeit in Österreich
x) Übung: Verfassen einer Presseinformation, Erarbeitung eines PR-Konzepts sowie Erstellen eines Kurzbriefings für einen Medientermin
x) Exkursion

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

x) Projektarbeit & Einzelübungen
x) Mitarbeit während der Lehrveranstaltung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilungskriterien:
x) Anwesenheit
x) Mitarbeit in der LV
x) Bearbeiten von Einzel-Übungen
x) Gruppenarbeit

Prüfungsstoff

-

Literatur

Medien konsumieren (Print-, Online-Medien, TV, Hörfunk, ...)
Weitere Literaturhinweise werden in der Lehrveranstaltung gegeben.

Gruppe 11

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 15.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 22.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 29.03. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 05.04. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 03.05. 18:30 - 20:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 10.05. 18:30 - 20:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 17.05. 18:30 - 20:30 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 24.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 31.05. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 07.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 14.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 21.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 28.06. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Gruppe 12

Eventmarketing ist mehr als nur ein Fest zu organisieren, ist ein strategisch wichtiger Teil des Marketing Mix. Öffentlichkeitsarbeit und Cross Promotion steigern die Effizienz eines Events

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 14.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 28.03. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 25.04. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 09.05. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 23.05. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 13.06. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 27.06. 16:45 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erlernen der praktischen Fähigkeiten zur eigenständigen Erarbeitung und Entwicklung von Eventmarketing Strategiekonzepte für Unternehmen, Institutionen und Produkte/Marken.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Analyseorientierte Praxisarbeiten. On und offline Mitarbeit, Anwesenheit, mehrere kurze Papers, Abschlusskonzept in Gruppen

Gruppe 13

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 24.03. 09:45 - 17:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 25.03. 09:45 - 17:45 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 05.05. 09:45 - 17:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Gruppe 14

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 15.03. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 22.03. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 29.03. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 10.05. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 24.05. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 31.05. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 14.06. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte:
Einführung ins Kultursponsoring (aus der Sicht der Kultur und aus der Sicht der Wirtschaft)
Organisationen, Netzwerke und Strukturen im internationalen Vergleich)
Anbahnung und Abwicklung von Sponsoring-Projekten (Sponsormappe, Sponsorvertrag, Kommunikation mit dem Sponsor)
Vortrag/Wissensvermittlung, Grundlagentexte, Best Practice Beispiele und Gäste aus der Praxis (Kulturschaffende, KünstlerInnen, Sponsorverantwortliche aus Unternehmen)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit und positive Beurteilung der Semesterarbeit:
Erstellen eines schriftlichen Sponsorkonzeptes (Sponsormappe) für eine Kulturveranstaltung und mündliche Präsentation (Gruppenarbeit)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38