Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220035 VO THEO: VO PSYCH - Medienpsychologie (2021S)

GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die LV ist als Hybride-Lehre geplant!

Dienstag 09.03. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 16.03. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 23.03. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 13.04. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 20.04. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 27.04. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 04.05. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 11.05. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre
Dienstag 18.05. 18:30 - 20:00 Audimax, alte WU, Augasse 2-6 OG01 Kern C
Hybride Lehre
Dienstag 01.06. 18:30 - 20:00 Audimax, alte WU, Augasse 2-6 OG01 Kern C
Hybride Lehre
Dienstag 08.06. 18:30 - 20:00 Audimax, alte WU, Augasse 2-6 OG01 Kern C
Hybride Lehre
Dienstag 15.06. 18:30 - 20:00 Audimax, alte WU, Augasse 2-6 OG01 Kern C
Hybride Lehre
Dienstag 22.06. 18:30 - 20:00 Audimax, alte WU, Augasse 2-6 OG01 Kern C
Hybride Lehre
Dienstag 29.06. 18:30 - 20:00 Hybride Lehre

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Medienpsychologie versucht auf der Basis psychologischer Theorien und sozialwissenschaftlicher Methoden die Interaktion zwischen Rezipienten und Medien zu erklären. In der Vorlesung Medienpsychologie geht es vorrangig darum, psychologische Zusammenhänge mit der Mediennutzung und Medienwirkung aufzuzeigen. Es soll ein Überblick über die Grundbegriffe der Medienpsychologie und des aktuellen Forschungsstandes geschaffen werden. Mit Hilfe von Beispielen aus der medienpsychologischen Forschung lassen sich Medienphänomene der heutigen Zeit erklären und deuten. Die Vorlesung geht dabei auf spannende und gesellschaftlich bedeutende Fragen ein wie, z.B.: Wie wirkt Gewalt im Fernsehen?, Wie verarbeiten Menschen Medieninformationen?, Welche Auswirkungen hat die Nutzung von Pornographie? Werden durch Medien Stereotype in der Gesellschaft verbreitet oder warum mögen wir eigentlich Filme, die uns traurig machen?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche MC Prüfung mit Präsenz

Update 17.04.2012:
Bei dem 3. Prüfungstermin am 28.04.2021 herrscht eine "Testpflicht" zur Teilnahme an der Vor-Ort-Prüfung für alle Beteiligten (Studierende und Prüfungsaufsichten). Kann kein negatives Testergebnis vorgelegt werden, ist eine Teilnahme an der Prüfung nicht möglich. Nähere Informationen dazu erhalten alle korrekt angemeldeten Studierenden per Email einige Tage vor dem Prüfungstermin.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

positive Beurteilung bei mehr als 50% der Punkteanzahl

Prüfungsstoff

Folieninhalte und die dort besprochende Literatur

Literatur

Als Grundlagenliteratur werden die folgenden beiden Bücher empfohlen:
Grundliteratur:
Bilandzic, H., Schramm, H., & Matthes, J. (2015). Medienrezeptionsforschung. Konstanz: UVK.
Vitouch, P. (2007). Fernsehen und Angstbewältigung. Zur Typologie des Zuschauerverhaltens. Berlin: Springer.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 22.07.2021 12:28