Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220039 UE UE-FEM - Übung zum Praxisfeld Feministische Kommunikationsforschung (2016W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Dorer
2 Trnka-Kwiecinski , Moodle
3 Weish , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 14.10. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 28.10. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 11.11. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 25.11. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 09.12. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 13.01. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 27.01. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bei Blockterminen gilt 100% Anwesenheitspflicht, wir beginnen pünktlich!

Freitag 28.10. 09:45 - 17:45 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 29.10. 09:45 - 17:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Sonntag 30.10. 09:45 - 17:45 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Liebe und Konsum im Kontext der feministischen Kommunikationsforschung - ausgehend von grundlegenden Überlegungen sollen Sie Ihr persönliches Erkenntnisinteresse erkennen, formulieren und auch ausarbeiten. Die Themenpalette ist daher denkbar groß und von der Motivation der Studierenden geprägt.
Die Studierenden können selbständig ihr Erkenntnisinteresse bearbeiten, und sie können dieses in den Gesamtkontext der LV stellen sowie diskursiv behandeln.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vorbereitung einer Präsentation, Anwesenheit, Diskussion, Präsentation zum Termin (der nicht frei wählbar ist) und abschließend Seminararbeit (vorzugsweise als Gruppenarbeit).
Eine eigene Information zur LV wird auf Moodle zur Verfügung gestellt, darin werden auch die Benotungskriterien gesondert aufgeschlüsselt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wir erschließen uns eine gemeinsame theoretische Basis aus der rezenten Literatur und vertiefen uns dann in Ihre jeweiligen Forschungsvorhaben.

Prüfungsstoff

Ausgehend von der Basisliteratur zur feministischen Kommunikationsforschung sowie transdisziplinären Zugängen zu den Themen Liebe und Konsum vertiefen Sie sich in Ihre Forschungsvorhaben (vorzugsweise in Gruppenarbeiten) und präsentieren Ihre Erkenntnisse im Plenum.

Literatur

Basisliteratur wird zur Verfügung gestellt (als Scans auf Moodle), weiterführende Literatur muss je nach Interesse und Themenfeld selbst recherchiert werden.

Gruppe 3

Frauenkörper und Körperpolitiken; zu aktuell medial vermittelten Diskursfeldern von Geburt, Schwangerschaft, Mutterschaft zwischen Ab-und Aufwertung (Stichwort: 'Rabenmütter', 'Eislaufmuttis' und Karrierremütter) sowie zur Medialisierung von Verhütung und Abtreibung als weiterhin tabuisierte und umkämpfte Zonen des 21. Jahrhunderts

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung: 2 Exkursionen werden angeboten, bitte bereits heute notieren und später daran verlässlich teilnehmen
25.10. von 11-12 Uhr direkt im Anschluss an die Lv Bibliotheksführung C3/Frauensolidarität in der Sensengasse (um die Ecke)
29.11. von 12-13.30 (im Anschluss an die Lv) Exkursion ins Museum für Verhütung und Schwangerschaftsabbruch (verpflichtend), 5 Euro Selbstbehalt
13.12. Gastvortrag zu Kindesunterhalt/Aktivistin Maria Stern

Dienstag 11.10. 08:00 - 11:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 25.10. 08:00 - 11:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 15.11. 08:00 - 11:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 29.11. 08:00 - 11:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 13.12. 08:00 - 11:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 17.01. 08:00 - 11:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 31.01. 08:00 - 11:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Kritisches selbständiges Denken, Erweiterung des Fachwissens, der Fachrecherche und der Kompetenz zu wissenschaftlichen Arbeiten; Methodenerproben soll möglich sein, daher Forschungssettings können aber müssen nicht umgesetzt werden;
Inhalte: Öffentlichkeitstheorien (Spannungsfelder von privat/öffentlich), medialisierte Diskurse zu Frauenkörper und -politiken vor dem Hintergrund sozialer Klassen, ethnischer Zugehörigkeiten, (sub-)kultureller Zwänge und weltanschaulicher Ideologiepositionen zu Mutterschaft und Geburtenkontrolle zwischen staatlichen und privaten Restrinktionen in einem gesellschaftlichem Klima rhetorischer Freiheitspostulate
Methoden: Vorträge, Inputs, Handouts, Gruppendiskussionen, Exkursionen, Gastvortrag

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Übungsaufgaben abgeben (3 Ü je 10%), aktive Diskussionsbereitschaft (10%), Präsentation des Fo-Settings (10%), Verfassen einer Gruppenarbeit (max. 4 Personen) zu einem selbstgewählten Thema im Rahmen des Gesamtthemas der Lv (50%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Teilnahme an allen Blöcken (einmaliges Fehlen mit begründetem Fernbleiben ist gestattet); Abgabe von 3 Übungsaufgaben, Präsentation des Forschungssettings, Teilnahme an Gruppenarbeit, Verfassen eines Forschungssettings (10 Seiten exklusive Fachliteratur)

Prüfungsstoff

Das didaktische Konzept der Lv, die Teilnahmekriterien, der Inhalt und die Zeugniskriterien werden in der ersten Einheit erläutert und sind auf Handout 1 verschriftlicht;
Prüfungsstoff bzw. Wissensgebiete sind: Öffentlichkeitstheorien, vermittelte Mediendiskurse über Körperpolitiken und Bevölkerungspolitiken, feministische Dekonstruktion von Mütterlichkeitsideologien; kritische Reflexion von Macht, Herrschaft und Instrumentalisierung des weiblichen Körpers als Staatsakt einer zu kontrollierenden Geburtenpolitik

Literatur

siehe Handout 1 und auf Lernplattform moodle zu Semesterbeginn

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38