Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220043 VO VERBE: VO NETZ Netzwerkanalyse (2019W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

21.11.und 5.12. Ass. Prof. Mag. Dr. Lukas Zenk, Assistenzprofessor für Innovations- und Netzwerkforschung - Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement, Donau Universität Krems.

Donnerstag 10.10. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 24.10. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 07.11. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 21.11. 14:30 - 17:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 05.12. 14:30 - 20:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung gibt einen Einblick in die Theorie und methodische Praxis der Sozialen Netzwerkanalyse (SNA).
ACHTUNG: es handelt sich dabei nicht um die Analyse „Sozialer Medien“ –. die gemeinhin auch als soziale Netzwerke bezeichnet werden – oder „Big Data“ Analyse.

Gemeinsam mit Ass. Prof. Mag. Dr. Lukas Zenk, Assistenzprofessor für Innovations- und Netzwerkforschung - Department für Wissens- und Kommunikationsmanagement, Donau Universität Krems.

Inhalte
In fünf Kapiteln werden von Gerit Götzenbrucker die 1) Geschichte der Netzwerkanalyse 2) Theorien der Netzwerkanalyse 3) Methoden der Netzwerkanalyse unter schwerpunktmäßiger Bezugnahme auf 4) Qualitative Verfahren der Sozialen Netzwerkanalyse sowie 5) ausgewählte Beispielprojekte aus der eigenen Forschung vorgestellt.
Lukas Zenk bezieht sich in den darauffolgenden Kapiteln u.a. auf die 6) Gesamtnetzwerkanalyse unter besonderer Berücksichtigung der 7) Organisations-Netzwerkanalyse; ebenfalls aus eigenen und ausgewählten Netzwerkforschungsprojekten

Methoden
Vortrag, ev. Übung(en), Moodle Plattform

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilungsmaßstab
Ausschließlich (100%) schriftliche Prüfung mit Punktesystem und Notengebung (1 bis 5)

Art der Leistungskontrolle
Schriftliche Prüfung mit offenen Fragen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilungsmaßstab
Ausschließlich (100%) schriftliche Prüfung mit Punktesystem und Notengebung (1 bis 5)
Mehr als 50% der Fragen müssen vollständig und richtig für eine positive Note beantwortet werden.

Prüfungsstoff

Lehrveranstaltungvorträge und Literaturliste

Literatur

Literatur wird im Detail ind er Vorlesung bekanntgegeben.

Grundlagen:
Jansen, Dorothea (1999). Einführung in die Netzwerkanalyse. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. Opladen, Leske+Budrich.

Stegbauer, Christian & Häußling, Roger (2010). Handbuch Netzwerkforschung. Theorien und Theoreme der Netzwerkforschung, Wiesbaden, Springer VS.

Hollstein, Betina/ Straus, Florian (Hg.)(2006). Qualitative Netzwerkanalyse. Konzepte, Methoden, Anwendungen. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 13:48