Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

220056 VO+UE VO-SPEZI - Spezialvorlesung (2018S)

Zusammenfassung

1 Grimm , Moodle
2 Hanusch , Moodle
3 Naderer , Moodle
4 Einwiller , Moodle

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

Auch für Studierende des Masterstudiums "Zeitgeschichte und Medien" belegbar. Anmeldungen bitter per Email mit Matrikelnummernangabe direkt an manuela.hochschwendner@univie.ac.at

Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Prüfungstermin am Donnerstag, dem 29.11.2018; Ort: Hörsaal 5 ZfT Philippovichgasse 11, 1.OG

Mittwoch 14.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 21.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 11.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 18.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 25.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 02.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 09.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 16.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 23.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
PC-Unterrichtsraum 5, Währinger Straße 29 2.OG
PC-Unterrichtsraum 6, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 30.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
PC-Unterrichtsraum 5, Währinger Straße 29 2.OG
PC-Unterrichtsraum 6, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 06.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
PC-Unterrichtsraum 5, Währinger Straße 29 2.OG
PC-Unterrichtsraum 6, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 13.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
PC-Unterrichtsraum 5, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 20.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 27.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 03.07. 10:00 - 14:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 04.07. 10:00 - 14:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 05.07. 10:00 - 14:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

"Medienunterhaltung - Theorien, Befunde, Perspektiven"

Die Vorlesung behandelt Theorien und Anwendungen der Medienunterhaltung in einem kultur- und sozialwissenschaftlichen Blickwinkel. Unterhaltung ist einerseits eine durch Genres strukturierte Form der Massenkultur, durch die sich Vergnügen vor dem Hintergrund des Alltagslebens in einer eigens definierten Zone erleben und ausleben lässt. Sie ist andererseits als Dimension in fast allen kommunikativen Handlungen (z.B. in der Werbung, bei politischer Kommunikation und Kunstansprüchen) präsent. Als Genre tritt Unterhaltung als Horror, Romantik und Action in Erscheinung. Aber auch Humor und Lachen können als Grundpfeiler der Unterhaltungskultur gesehen werden.
Die Vorlesung zeichnet zunächst Genres der Unterhaltung nach und wirft die Frage nach dem gemeinsamen Substrat aller Unterhaltungsformen auf. Sodann werden Probleme der Theorie wie das "Kitschgefühl" und der "Anti-Kitsch-Affekt" behandelt. Besonderes Augenmerk gilt dem Unterhaltungsparadox, demzufolge wir in der Unterhaltung gerade solche Situationen aufsuchen, die wir im realen Leben vermeiden wollen. Worin besteht die Faszination des Schrecklichen?
In einem dritten Block werden Probleme der Unterhaltungspraxis diskutiert, die sich bei der Mischung mit anderen Kommunikationsformen zeigen. Wie lassen sich Unterhaltung und Information im Journalismus reibungsfrei synchronisieren? Welche Chancen und Hindernisse treten bei Entertainment-Education auf? Kann Unterhaltung sozial nützliche Einsichten und Einstellungen vermitteln? Unter welchen Bedingungen geraten Unterhaltung und persuasive Kommunikationen in Konflikt.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Studienassistenz: Wolfgang Paul (wolfgang.paul@univie.ac.at)

Die Freischaltung für moodle erfolgt bei zeitgerechter Anmeldung über u:space automatisch. Während dem laufenden Semester ist es möglich sich selbständig via den oben angeführten moodle-Button für den Kurs einzuschreiben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

• Multiple-Choice Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

• Teilnahme an einer empirischen Studie
• Multiple-Choice Prüfung

Prüfungsstoff

Foliensätze auf moodle, Literatur (wird auf moodle zur Verfügung gestellt)

Literatur

• Baumann, Eva, Matthias R. Hastall, Constanze Rossmann, Alexandra Sowka (Hg.) (2014): Gesundheitskommunikation als Forschungsfeld der Kommunikations- und Medienwissenschaft. Baden-Baden: Nomos Verlag.
• Bourdieu, Pierre (1998): Die feinen Unterschiede. Kritik der gesellschaftlichen Urteilskraft, übersetzt von Bernd Schwibs und Achim Russer, 10. Aufl .(dt. zuerst 1982). - Frankfurt a.M.: Suhrkamp.
• Bryant, Jennings, Peter Vorderer (2006) (eds.): Psychology of Entertainment. Mahwah, New Jersey, London: Lawrence Erlbaum Associates.
• Früh, Werner (2002): Unterhaltung durch das Fernsehen. Eine molare Theorie. Mitarbeit von Anne-Katrin Schulze und Carsten Wünsch.Konstanz: UVK.
• Grimm, Jürgen (2006): Super Nannys. Ein TV-Format und sein Publikum. Konstanz: UVK.
• Horkheimer, M., Th.W. Adorno (1975): Dialektik der Aufklärung, 3. Aufl.- Frankfurt a.M.: Fischer. [Kapitel "Kulturindustrie. Aufklärung als Massenbetrug", S.108-150]
• Huizinga, Johan (1991): Homo Ludens. Vom Ursprung der Kultur im Spiel. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. Reihe rororo Enzyklopädie 345.
• Medien und Zeit (2012): Themenheft "Kitsch", H.4, auch H.1/2013
• Singhal, Arvind Everett M. Rogers (2011): Entertainment-education. A communication strategy for social change. Transferred to digital printing. Reprint Lawrence Erlbaum 1999.New York, London: Routledge, Taylor & Francis Group.

Gruppe 2

Auch für Studierende des Masterstudiums "Zeitgeschichte und Medien" belegbar. Anmeldungen bitter per Email mit Matrikelnummernangabe direkt an manuela.hochschwendner@univie.ac.at

Sprache: Englisch
Lernplattform: Moodle

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 19.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 09.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 16.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 23.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 30.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 07.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 14.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 28.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 04.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 11.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 18.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 25.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Comparative Journalism Studies: The state of the art

This series of lectures introduces students to the area of International Journalism and Comparative Journalism Studies. Lectures will provide an in-depth overview of differences and similarities in journalism cultures across the globe, through a review of conceptual and emprical approaches in this growing field of Journalism Studies. Many believe journalism is the same everywhere, however, there are significant differences based on different social, economic, political and cultural contexts. Students will learn how journalism is practised in a variety of different national contexts, and consider these differences through appropriate comparative strategies.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Final exam

Prüfungsstoff

Exam questions will draw on information presented in lectures, as well as the material in weekly readings.

Literatur

A list of readings will be provided in the first lecture.

Gruppe 3

Auch für Studierende des Masterstudiums "Zeitgeschichte und Medien" belegbar. Anmeldungen bitter per Email mit Matrikelnummernangabe direkt an manuela.hochschwendner@univie.ac.at

Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 19.03. 08:30 - 09:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 19.03. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 09.04. 08:00 - 11:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 16.04. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 23.04. 08:00 - 11:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 07.05. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 14.05. 08:00 - 11:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 04.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 11.06. 08:00 - 11:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 18.06. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Einführung in die wichtigsten vier Verfahren der multivariaten Statistik
Nachvollziehen & Rechnen von Beispielaufgaben mit SPSS
Beherrschen der wichtigsten Anwendungen in SPSS
Interpretation der empirischen Kennwerte
Übersetzung von Fragestellungen/Hypothesen in angemessene Analyseverfahren

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussprüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

regelmässiger Besuch der Vorlesung und der Übungen
Rechnen der Hausaufgaben
während der Übungen aktive Mitarbeit
eigenständiges Nacharbeiten relevanter Literatur

Prüfungsstoff

Vorlesungs- und Übungsinhalte

Gruppe 4

Auch für Studierende des Masterstudiums "Zeitgeschichte und Medien" belegbar. Anmeldungen bitter per Email mit Matrikelnummernangabe direkt an manuela.hochschwendner@univie.ac.at

Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Am 26.4. findet die LV von 17-20Uhr statt.

Donnerstag 15.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 22.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 12.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 19.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 26.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 03.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 17.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 24.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 07.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 14.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 21.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 28.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Thema: Ethik und Verantwortung der Öffentlichkeitsarbeit
In der Vorlesung werden Fragestellungen zur Veranwortung von Unternehmen in Bezug auf ethisch korrekte Öffentlichkeitsarbeit diskutiert. Neben den theoretischen Grundlagen der Unternehmens- und Kommunikationsethik erhalten die Studierenden Einblicke in ethische Herausforderungen, denen sich PR-PraktikerInnen in ihrem Arbeitsalltag gegenüber sehen. Anhand konkreter Fallbeispiele werden ethische Fragestellungen u.a. mit VertreterInnen aus der PR Praxis diskutiert.
Teil der Vorlesung ist eine Veranstaltung zum verantwortungsvollen Umgang von Organisationen mit Online Hate Speech. Die Einheit am 26.4. dauert daher von 17:00-20:00.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Prüfung (multiple choice)

Prüfungsstoff

Inhalte der Vorlesung

Literatur

Bentele, Günter (2015). Ethik der Public Relations – Grundlagen, Probleme, Reflexion. In R. Fröhlich, P. Szyszka, & G. Bentele (Hrsg.), Handbuch der Public Relations (S. 1069-1087). Wiesbaden: Springer Fachmedien.
Bowen, S. (2007). Ethics and Public Relations. http://www.instituteforpr.org/ethics-and-public-relations/
Pieper, A. (2017). Einführung in die Ethik (7. Aufl.). Tübingen und Basel: A. Francke UTB. (ausgewählte Kapitel)
PR Ethik-Kodizes zu finden auf: http://www.prethikrat.at/

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39