Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220086 VU VERME: VU VERQUAL Vertiefende qualitative Methoden (2020W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 29.9.2020: Die LV wird als digitale Lehre stattfinden.
Die LV war als hybride Lehre geplant.

Dienstag 13.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 20.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 27.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 03.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 10.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 17.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 24.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 01.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 15.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Dienstag 12.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Vorlesung und Übung (VU) „Vertiefende qualitative Methoden“ erweitern und festigen Sie Ihr qualitatives Methodenwissen. Mehrere Aufgabenstellungen während des Semesters geben Ihnen die Gelegenheit, die Anwendung von qualitativen Methoden auch praktisch zu üben.
Diese LV soll Ihnen die Fähigkeiten vermitteln, hochwertige qualitative Forschungsdesigns für zukünftige empirische Forschungen (Semiararbeiten, Masterthese) zu entwickeln und diese methodisch korrekt durchzuführen.

Ausgehend von aktuellen qualitativen Trends in der Medien- und Werbeforschung werden wir vertiefende Schwerpunkte setzen: Ein Schwerpunkt wird auf den qualitativen Auswertungsverfahren liegen. Nach einer kurzen Wiederholung der qualitativen Inhaltsanalyse (inklusive einer Einführung in die computergestützte qualitative Datenanalyse mit MAXQDA) werden wir uns mit den unterschiedlichen Ansätzen der interpretativen/rekonstruktiven Sozialforschung beschäftigen:
Dokumentarische Methode, Grounded Theory. Weiterer geplanter Schwerpunkte: qualitative Analyse von visuellem Datenmaterial

Weitere Inhalte sind die Vermittlung der Qualitätskriterien qualitativer Forschung, die Entwicklung von Fragestellungen, Sampling und Transkription.

Die LV war als hybride Lehre geplant. Update 29.9.2020: Die LV wird als digitale Lehre stattfinden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Was müssen Sie tun, um positiv beurteilt zu werden?
Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die fristgerechte Abgabe von 3 Zwischenübungen (=Teilleistungen) während des Semesters sowie die Absolvierung einer abschließenden Prüfung über die Inhalte der LV inklusive zusätzlicher Prüfungsliteratur von maximal 4 Beiträgen.
Die Zwischenübungen bestehen in der konkreten Anwendung der in der LV vermittelten Inhalte (z.B. Führen eines Interviews mit narrativen Stimuli, Auswertung mit Dokumentarischer Methode). Die Details zu den Zwischenübungen werden in der 1. LV bekanntgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wie wird beurteilt?
Jede Zwischenübung muss fristgerecht abgegeben werden und wird eigenständig bewertet. Die Zwischenübungen fließen zu 60% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein. Die Prüfung über die Vorlesungsinhalte inklusive zusätzlicher Prüfungsliteratur trägt 40% zur Note bei.

Hinweis der Studienprogrammleitung: Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung. Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer Teilleistung plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als „nicht beurteilt“ gewertet und mit dem Vermerk „geschummelt/erschlichen“ in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung wird eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff sind die Vorlesungsinhalte sowie zusätzliche Prüfungsliteratur (max. 4 Beiträge). Die Prüfungsliteratur wird noch bekanntgegeben.

Literatur

Literatur wird in der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 13.01.2021 13:49