Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230006 VO Soziologische Methodologien und Methoden (2020S)

Grundfragen, Kritik und aktuelle Entwicklungen der empirischen Forschung

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Ab dem 19.3. findet die Vorlesung als home-learning statt. Auf Moodle finden Sie die Folien mit Kommentaren und Reader-Texte zur jeweiligen Einheit. Über das Moodle-Forum können Fragen gestellt werden.
Am 30.4. und 25.6. 2020 findet zur Veranstaltungszeit eine Videokonferenz über Moodle statt, in der offene Frage diskutiert werden können.

Donnerstag 05.03. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 19.03. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 26.03. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 02.04. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 23.04. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 30.04. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 07.05. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 14.05. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 28.05. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 04.06. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 18.06. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 25.06. 09:00 - 10:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Vorlesung werden unterschiedliche methodologisch-methodische Zugänge im quantitativen wie qualitativ-interpretativen Paradigma vertiefend vorgestellt und auf ihre soziologische Forschungsrelevanz und -praxis hin reflektiert. Es wird kein Überblick über alle Methoden angeboten, sondern eine exemplarische Darstellung ausgewählter klassischer Zugänge wie auch neuerer Entwicklungen. Ihre jeweiligen Stärken und Grenzen sowie sinnvolle Verknüpfungen (Mixed Methods) werden orientiert an den methodologischen Herausforderungen für empirische Forschung präsentiert und diskutiert.

Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, die wichtigsten Begriffe, methodologischen Konzepte und Methoden sowie ihre praktische Anwendung kritisch zu reflektieren und Gemeinsamkeiten wie Unterschiede verschiedener Forschungsdesigns zu beurteilen.
Für unterschiedliche Forschungsfragen sollen so angemessene methodisch-methodologische Vorgehensweisen entwickelt werden können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

2-stündige Abschlussklausur

Ziel ist es, dass Sie grundlegende Fragen zu den ausgewählten Forschungs- und Anwendungsfeldern der Soziologie beantworten können. Es geht darum, dass Sie Ihr erworbenes Wissen anwenden, Fakten bewerten oder neue Lösungswege für Probleme entwickeln. Die Prüfung ist gegeliedert in einen qualitativ-interpretativen, einen quantitativen und einen Mixed Methods-Teil. Lernen Sie aus diesem Grund den Prüfungsstoff in Hinblick auf diese Anforderungen.

Hinweis: Der erste Prüfungstermin am 29.6. und der zweite am 14.9. finden als digitale schriftliche Prüfung über Moodle statt.
An- und Abmeldungen erfolgen wie im Regelbetrieb über u:space. Nur korrekt angemeldete Studierende können an der Prüfung teilnehmen.

Studierende müssen sich mit ihrem u:account bei Moodle einloggen, um sich zu identifizieren.

Ablauf der Online-Prüfung:
Die Prüfung wird als Online-Prüfung während eines fixen Zeitfensters durchgeführt. Eine Teilnahme an einem früheren oder späteren Zeitpunkt ist nicht möglich. Bitte achten Sie darauf, während der Prüfung alleine und ungestört zu sein. Wichtig ist außerdem eine stabile Internetverbindung.
Insgesamt stehen Ihnen 120 Minuten zur Verfügung. Bitte kalkulieren Sie genügend Zeit für den Down- und Upload des Prüfungsbogens.
Bitte loggen Sie sich zum Zeitpunkt der Prüfung mit ihren u:account-Zugangsdaten auf Moodle ein. Dort wird ein separater Kurs für alle zur Prüfung angemeldeten Studierenden eingerichtet. Darin befinden sich der Prüfungsbogen sowie der zugehörige Abgabeordner. Bitte speichern Sie den Prüfungsbogen auf Ihrem Laptop/PC. Vergewissern Sie sich vor der Prüfung, ob auf Ihrem Gerät gängige Textverarbeitungsprogramme installiert sind. Der Prüfungsbogen wird Ihnen als Word-Datei zur Verfügung gestellt, worin die Antworten eingetragen werden müssen. Handschriftlich beantwortete Prüfungsfragen können nur in Ausnahmefall akzeptiert werden. Zudem sollten Sie die Konvertierung/Umwandlung einer Word-Datei in das pdf-Format beherrschen. Akzeptiert werden können lediglich Abgaben im pdf-Format. Vergessen Sie nicht auf das Zwischenspeichern während der Prüfung. Bitte kalkulieren Sie genug Zeit für den Upload Ihres ausgefüllten Prüfungsbogens. Zusendungen via E-Mail können nur in Ausnahmefällen akzeptiert werden. Bitte vergewissern Sie sich vor der Prüfung, dass Sie mit den grundlegenden Funktionen auf Moodle vertraut sind.

Während der Prüfung werden wir für Sie erreichbar sein. Kontaktdaten (Telefonnummern bzw. E-Mail-Adressen) werden auf dem Prüfungsbogen sowie im Moodlekurs der Prüfung vermerkt. Bei Fragen, Unklarheiten oder Problemen zögern Sie nicht uns zu kontaktieren.

Die Prüfung wird als Open Book-Prüfung konzipiert: Alle Hilfsmittel sind erlaubt, es gelten aber die Regeln guter wissenschaftlicher Praxis. Wenn Sie Literatur verwenden, muss diese korrekt zitiert werden. Die Prüfung muss von den Studierenden selbst und ohne Hilfe Dritter geschrieben werden.

Die Prüfungen werden einer Plagiatsprüfung unterzogen. Bei Zweifeln kann innerhalb der vierwöchigen Beurteilungsfrist eine mündliche Prüfung zum Stoffgebiet vorgenommen werden - auch stichprobenartig. Werden unerlaubte Hilfsmittel verwendet oder die Prüfung nicht selbst verwendet, wird die Prüfung nicht beurteilt und mit einem X im Sammelzeugnis dokumentiert.

Werden Prüfungen nicht bis zum vorgesehenen Zeitraum hochgeladen, wird die Prüfung mit "nicht genügend" beurteilt. Bei technischen Problemen müssen sich die Studierenden sofort an die Prüfungsaufsicht wenden.

Wie gewohnt sind weiterhin vier Prüfungsantritte (drei reguläre und ein kommissioneller Prüfungsantritt) möglich.

Hinweis der SPL: Eine erschlichene Leistung (Schummeln) wird auf dem Sammelzeugnis als solche ausgewiesen und zählt als Prüfungsantritt.

Vierter Prüfungsantritt (kommissionelle Wiederholungsprüfung): im Fall eines vierten Prüfungsantritts ist eine persönliche Anmeldung in der Studienservicestelle Soziologie bis spätestens eine Woche vor dem Prüfung

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bei der Prüfung kommt folgender Beurteilungsschlüssel zum Einsatz:
1 (sehr gut): 30 bist 26,5 Punkte
2 (gut): 26 bis 22,5 Punkte
3 (befriedigend): 22 bis 18,5 Punkte
4 (ausreichend): 18 bis 14,5 Punkte
5 (ungenügend): 14 bis 0 Punkte

Prüfungsstoff

Reader-Texte, Folien und Audio-Kommentare dienen als Grundlage um anwendungsorientierte Fragen in der Klausur zu beantworten.

Literatur

Flick, Uwe / von Kardorff, Ernst / Steinke, Ines (Hg.) (2000) Qualitative Forschung. Ein Handbuch, Reinbek bei Hamburg: rowohlt
Lamnek, Siegfried/Krell, Claudia (2016) Qualitative Sozialforschung. Weinheim: Beltz.
Przyborski, Aglaja / Wohlrab-Sahr, Monika (2008) Qualitative Forschung. Ein Arbeitsbuch, München: Oldenbourg
Rosenthal, Gabriele (2005) Interpretative Sozialforschung. Eine Einführung, Weinheim und München: Juventa
Schnell, Rainer / Hill, Paul B. / Esser, Elke (2013), Methoden der empirischen Sozialforschung. 10. Auflage. München: Oldenbourg
Kelle, Udo (2008): Die Integration qualitativer und quantitativer Methoden in der empirischen Sozialforschung: Theoretische Grundlagen und methodologische Konzepte, Wiesbaden: VS Verlag

Weitere Literatur wird im Verlauf der Vorlesung bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 26.11.2020 16:28