Universität Wien FIND

230014 UE Einführung in die empirische Sozialforschung (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Norden, Moodle
2 Eisfeld, Moodle
3 Fibich, Moodle

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 02.10. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 09.10. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 16.10. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 23.10. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 30.10. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 06.11. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 13.11. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 20.11. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 27.11. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 04.12. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 11.12. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 08.01. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 15.01. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 22.01. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 29.01. 12:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Kenntnis der wichtigsten Erhebungsverfahren der empirischen Sozialforschung. Nachvollzug wichtiger Schritte bei der Erarbeitung von Forschungsinstrumenten. Verständnis für Probleme und Fragen, die bei der Anwendung von Erhebungsverfahren immer wieder auftreten.
Inhalte: Erarbeitung eines einführenden Überblicks über Grundlagen und Untersuchungsmethoden der empirischen Sozialforschung.
Methode: Um die Thematik zusammenhängend behandeln zu können, wurde ein Lehrbuch ausgewählt, das in seinen Grundzügen gemeinsam durchgearbeitet wird. Weiters: Ad hoc-Demonstrationen zu verschiedenen Methoden, Gruppenarbeiten, schriftliche Übungsarbeiten, Kurzreferat

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung, schriftliche Übungsarbeit, mündliche Kurzpräsentation, Kleingruppenarbeiten

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

1. Regelmäßige Übungsteilnahme: Bei einer Abwesenheit in drei oder mehr Einheiten ist ein positiver Abschluss der Lehrveranstaltung nicht mehr möglich
2. Teilnahme an ad hoc-Demonstrationen zu verschiedenen Erhebungsmethoden
3. Teilnahme an Kleingruppenarbeiten
4. Fristgerechte Abgabe der schriftlichen Übungsarbeit + mündliche Kurzpräsentation
5. Schriftliche Prüfung

Endnote: Wertung in Prozent: schriftliche Prüfung 40, Kleingruppenarbeit Beobachtung 20, Kleingruppenarbeit Befragung 20 und schriftliche Übungsarbeit inkl. mündliche Kurzpräsentation Inhaltsanalyse 20.

Literatur

Atteslander, Peter: Methoden der empirischen Sozialforschung, 13. Aufl., Berlin: Erich Schmidt Verlag 2010 (auch 12. Aufl. 2008 und 11. Aufl. 2006).

Gruppe 2

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.10. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 12.10. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 19.10. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 09.11. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 16.11. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 23.11. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 30.11. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 07.12. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 14.12. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 11.01. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 18.01. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 25.01. 15:00 - 16:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden sollen in Grundzügen kennen lernen, welche Verfahren und Instrumente existieren und differenzieren können für welche Problemstellungen sie eingesetzt werden können. Des Weiteren erhalten sie Anhaltspunkte für die Herangehensweise an eigene wissenschaftliche Fragestellungen.
Es werden in zwei Gruppenarbeiten eigene empirische "Miniprojekte" (qualitativ und quantitativ) konzipiert und methodisch umgesetzt.
Folgende Fragen stehen im Mittelpunkt der Übung: Wie läuft der wissenschaftliche Forschungsprozess ab? Was sind die Unterschiede zwischen quantitativen und qualitativen Methoden? Wie werden sozialwissenschaftliche Daten erhoben und welche Unterschiede gibt es dabei? Welche Interviewtechniken gibt es? Wie können die so generierten Daten ausgewertet werden? Welche Erhebungs- und Untersuchungsmethoden passen zu welcher Forschungsfrage?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

a.) Mitarbeit
b.) 2 x Gruppenarbeit
c.) Präsentation und Verschriftlichung
d.) Abschlusstest (keine Hilfsmittel erlaubt)

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Mitarbeit an Gruppenarbeiten und Diskussionen
- Abgabe von Aufgabenstellungen
- Präsentation
- Schriftlicher Projektbericht

Literatur

Atteslander, Peter; Cromm, Jürgen (2008): Methoden der empirischen Sozialforschung. 12., durchges. Aufl. Berlin: E. Schmidt.
Baur, Nina; Blasius, Jörg (2014): Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.
Bortz, Jürgen; Döring, Nicola (2015): Forschungsmethoden und Evaluation. Für Human- und Sozialwissenschaftler : mit 156 Abbildungen und 87 Tabellen. Berlin, Heidelberg: Springer.
Diekmann, Andreas (2016): Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 10. Auflage. Reinbek bei Hamburg: rowohlts enzyklopädie.
Flick, Uwe (2012): Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung. vollst. überarb. und erw. Neuausg., 5. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verlag (rororo rowohlts enzyklopädie).
Kühnel, Steffen-M.; Krebs, Dagmar (2007): Statistik für die Sozialwissenschaften. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. Orig.-Ausg., 4. Aufl. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt-Taschenbuch-Verlag (55639).
Schnell, Rainer; Esser, Elke; Hill, Paul B. (2011): Methoden der empirischen Sozialforschung. 9., unveränd. Aufl. München [u.a.]: Oldenbourg (Lehrbuch).

Gruppe 3

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 10.10. 16:45 - 20:00 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Dienstag 24.10. 16:45 - 20:00 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Dienstag 07.11. 16:45 - 20:00 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Dienstag 21.11. 16:45 - 20:00 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Dienstag 05.12. 16:45 - 20:00 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Dienstag 16.01. 16:45 - 20:00 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre
Dienstag 30.01. 16:45 - 20:00 Hörsaal H10, Rathausstraße 19, Stiege 2, Hochparterre

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Studierenden sollen im Rahmen der Übung praxisnah einen Überblick über die wichtigsten Grundlagen und Untersuchungsmethoden der empirischen Sozialforschung erhalten. Mittels praktischer Übungen wird der Weg von der Wahl des Forschungsthemas bis hin zum (qualitativen und quantitativen) Erhebungsinstrument gemeinsam durchlaufen.

Die Studierenden entwickeln ein Verständnis für Probleme und Fragen, die bei der Anwendung von Erhebungsverfahren immer wieder auftreten. Die Vor- und Nachteile der verschiedenen Methoden und Zugänge werden kritisch reflektiert. Durch Inputs der Lehrveranstaltungsleiterin, dem Erarbeiten von Texten sowie dem eigenständigen Ausprobieren soll ein Know-How entwickelt werden, das den Studierenden in den folgenden Semestern als Grundlage für ihre eigene Forschung dienen soll.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschlussarbeit (Entwicklung eines qualitatives und quantitatives Erhebungsinstruments),
Präsentation der Gruppenarbeit am 30.01.2018 (Zwischenstand)
Aktive Mitarbeit in allen Einheiten
Hausübungen (Lektüre und praktische Übungen)

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Abschlussarbeit (Gruppenarbeit) (40%), Mitarbeit (20%), Zwischenpräsentation in der Gruppe (20%), Hausübungen (20%)

Literatur

u.a.
Cresswell, J.W. (2009): Research Design. Qualitative, Quantitative and Mixed Methods Approaches. Sage: Los Angeles [u.a.].
Diekmann, A. (2010): Empirische Sozialforschung. Rowohlt: Reinbek bei Hamburg.
Flick, U., Von Kardorff, E., Steinke, I. (Hrsg.) (2003): Qualitative Forschung. Rowohlt: Reinbek bei Hamburg.
Helfferich, C. (2011): Die Qualität qualitativer Daten, Manual für die Durchführung qualitativer Interviews. VS Verlag: Wiesbaden.
Lamnek, S. (2010): Qualitative Sozialforschung. Beltz: Weinheim [u.a.].
Przyborski, A., Wohlrab-Sahr, M. (2008): Qualitative Sozialforschung, Lehr- und Handbücher der Soziologie. Oldenbourg: München.
Schnell, R., Hill, P.B., Esser, E. (2011) Methoden der empirischen Sozialforschung. Oldenbourg: München.

Information

Prüfungsstoff

Atteslander, Peter: Methoden der empirischen Sozialforschung, 13. Aufl., Berlin: Erich Schmidt Verlag 2010, S. 1-27, 34-243

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M1 Einführung in die empirische Sozialforschung

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42