Universität Wien FIND

230033 VO NEIN! Theorie und Praxis zivilen Ungehorsams (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 16.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 23.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 30.10. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 06.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 13.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 20.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 27.11. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 04.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 11.12. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 08.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 15.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 22.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Dienstag 29.01. 18:30 - 20:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In welchen Lebensbereichen und Formen findet ziviler Ungehorsam statt? Wie schlägt sich Unzufriedenheit mit den politischen Verhältnissen in Widerstand nieder? Wie rechtens ist Recht, und wann kann man sich dagegen stellen? Welche erfolgreichen Beispiele gibt es und was können wir daraus lernen?

Die Ringvorlesung liefert einen interdisziplinären Überblick über zivilen Ungehorsam aus theoretischer und praktischer Sicht. Dabei werden zunächst konzeptionelle, begriffliche und historische Hintergründe erörtert, um anschließend auf konkrete und aktuelle Formen des zivilen Ungehorsams zu sprechen zu kommen. Darüber hinaus wird der Rahmen geboten, sich in Workshops und Diskussionen mit praktischen Aspekten des Themas auseinander zu setzen. Es werden unter anderem soziologische, rechtliche, historische, feministische, sowie künstlerische Perspektiven berücksichtigt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, einen Überblick über zivilen Ungehorsam in verschiedensten Kontexten zu vermitteln, das kritische Bewusstsein um Möglichkeiten politischer Partizipation zu schärfen und dies gemeinsam zu reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Als Leistungskontrolle ist eine schriftliche Arbeit (Essay) mit einem Umfang von 4-8 Seiten abzugeben (es wird vier Abgabetermine geben). Thematisch soll sich in der Arbeit mit einem theoretischen und/ oder praktischen Aspekt/ Bereich des zivilen Ungehorsams auseinandergesetzt werden. In der Arbeit soll auf mind. zwei Texte der Pflichtliteratur Bezug genommen werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Als Leistungskontrolle ist eine schriftliche Arbeit (Essay) mit einem Umfang von 4-8 Seiten abzugeben (es wird vier Abgabetermine geben). Thematisch soll sich in der Arbeit mit einem theoretischen und/ oder praktischen Aspekt/ Bereich des zivilen Ungehorsams auseinandergesetzt werden. In der Arbeit soll auf mind. zwei Texte der Pflichtliteratur Bezug genommen werden.

Prüfungsstoff

Pflichttexte zur jeweiligen Einheit, wird noch bekannt gegeben.

Literatur

Wird noch bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:27