Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230038 VO+UE Multivariate Analyse kategorialer Daten - Korrespondenzanalyse und Clusteranalyse (2009W)

6.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Donnerstag 29. Oktober 2009, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG
Donnerstag 12. November 2009, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG
Donnerstag 19. November 2009, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG
Donnerstag 3. Dezember 2009, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG
Donnerstag 10. Dezember 2009, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG
Donnerstag 7. Januar 2010, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG
Donnerstag 14. Januar 2010, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG
Donnerstag 21. Januar 2010, 18.00-20.00 Ort: Kursraum A NIG

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 21.10. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 28.10. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 04.11. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 11.11. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 18.11. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 25.11. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 02.12. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 09.12. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 16.12. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 27.01. 18:00 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Für zahlreiche soziologische Fragestellungen spielen nominale Variablen (etwa Geschlecht oder ethnischer Hintergrund) und ordinale Variablen (z.B. Bildungsabschluss) eine wichtige Rolle. Im Rahmen der Lehrveranstaltung sollen multivariate Auswertungsverfahren vorgestellt werden, die sich speziell zur Anwendung auf diese kategorialen Daten eignen. Hauptsächlich wird dabei auf die Verfahren der Clusteranalyse und der Korrespondenzanalyse eingegangen.
Unter dem Begriff Clusteranalyse werden verschiedene Verfahren zur Bildung von Gruppen bzw. Identifizierung von Typen zusammengefasst - wobei beliebig viele Variablen zur Gruppenbildung herangezogen werden können. Die Korrespondenzanalyse hat vor allem durch ihre häufige Anwendung in den Arbeiten von Pierre Bourdieu an Bekanntheit gewonnen. Sie ist ein vorwiegend grafisches Verfahren zur Analyse beliebig komplexer Kreuztabellen. Gemeinsam ist diesen Verfahren, dass sie der Analyse von Beziehungen und Wechselwirkungen zwischen kategorialen Variablen dienen und die Struktur dieser Wechselwirkungen vereinfacht darstellen.
Im Vorlesungsteil der Lehrveranstaltung soll dargestellt werden, wie die Verfahren funktionieren , wo ihre Potenziale und Grenzen liegen und was bei der Interpretation der Ergebnisse zu beachten ist. Anhand der Daten der PISA-Erhebung(en) sollen im Übungsteil die erworbenen methodischen Kenntnisse zur Untersuchung zuvor definierter Fragestellungen eingesetzt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung soll ein grundlegendes Verständnis für Funktionsweise, Interpretationsmöglichkeiten und Anwendungsgebiete der ausgewählten Analyseverfahren vermitteln.

Prüfungsstoff

Multivariate Verfahren - Clusteranalyse, Korrespondenzanalyse

Literatur

Blasius, Jörg (2001), Korrespondenzanalyse, München & Wien: Oldenburg. Greenacre, Michael J. (1993), Correspondence Analysis in Practice, London et al.: Academic Press. Bacher, Johann (2002), Clusteranalyse - anwendungsorientierte Einführung, München & Wien: Oldenburg. Kaufman, Leonard & Rousseeuw, Peter J. (2005), Finding Groups in Data. An Introduction to Cluster Analysis, Hoboken: Wiley-Iterscience. Backhaus, Klaus et al. (2003), Multivariate Analysemethoden. Eine Anwendungsorientierte Einführung, Berlin: Springer.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 905: MA M Methoden oder MA EM Erweiterung Methoden |
in 121: Spezielle multivariate Verfahren oder Fortgeschrittene Methoden, Methoden, 3. Studienabschnitt

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39