Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

230048 FS Forschungslabor 2: Wege in die Zukunft (2020S)

6.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung kann für jede Forschungsspezialisierung des Masterstudiums Soziologie herangezogen werden, sofern dies inhaltlich zu Ihrem Masterarbeitsvorhaben passt bzw. mit dem Betreuer oder der Betreuerin abgesprochen wurde.

An/Abmeldung

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 02.03. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 09.03. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 16.03. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 23.03. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 30.03. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 20.04. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 27.04. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 04.05. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 11.05. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 18.05. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 25.05. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 08.06. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 15.06. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 22.06. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 29.06. 10:45 - 13:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieses einjährige Forschungslabor ist in das am Institut für Soziologie laufende Forschungsprojekt "Wege in die Zukunft - eine Längsschnittstudie über die Vergesellschaftung junger Menschen in Wien" (https://www.soz.univie.ac.at/projekt-wege-in-die-zukunft/) eingebettet. Das vom Institut getragene Projekt untersucht in einer fünfjährigen Längsschnittstudie Bildungs- und Lebenswege von Jugendlichen, die 2017 eine Neue Mittelschule in Wien besucht haben. Verschiedene, miteinander verbundene Bereiche der Lebensphase Jugend werden in den Blick genommen: Übergänge im Ausbildungs- und Erwerbssystem, Veränderungen in den familiären Beziehungen und sozialen Verflechtungen, sowie Identitätsbildungsprozesse und jugendkulturelle Dynamiken.

Im Rahmen des Forschungslabors wird die vierte Welle qualitativer Interviews mit Jugendlichen im Alter von 16-18 Jahren durchgeführt. Ein inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf der Wahrnehmung von Politik und politischer Partizipation.

Im zweiten Semester des Forschungslabors stehen zunächst die laufende Datenerhebung und die Reflexion der Erfahrungen im Forschungsfeld im Mittelpunkt. Die Themen Datenaufbereitung, Datendokumentation und Forschungsethik werden uns dabei begleiten. Im Weiteren werden wir gemeinsam Fragestellungen für die Auswertung erarbeiten. Diese sollen an das Schwerpunktthema der vierten Welle, Wahrnehmung von Politik und politische Partizipation, angelehnt sein. Wir werden die Daten im Längsschnitt betrachten und in einem ersten Schritt auf Basis der Interviewtranskripte aus den verschiedenen Wellen fundierte Fallgeschichten erstellen. In weiterer Folge nehmen wir Anleihen aus verschiedenen Codierverfahren: dem offenen Codieren nach Glaser & Strauss und dem induktiven Codieren nach Mayring, um die Daten weiter aufzubrechen. In einem nächsten Analyseschritt sollen einzelne Textstellen zum besseren Verständnis des Einzelfalls mithilfe sequenzanalytischer Verfahren weiter interpretiert werden. Die methodischen Verfahren werden vorgestellt, auf Basis von Literatur im Plenum diskutiert und gemeinsam erprobt. Die Analysearbeit erfolgt in Auswertungsgruppen (2-4 TeilnehmerInnen). Im Rahmen der Lehrveranstaltung gibt es Analysezeit und Supervision durch die LV-LeiterInnen. Die Ergebnisse der Auswertung sollen in einer Abschlusspräsentation vorgestellt und eingebettet in relevante Literatur in einer Abschlussarbeit dargestellt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung für das Sommersemester setzt sich aus folgenden Punkten zusammen (die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung):
- Aktive Mitarbeit (Vorbereitung von Texten, Teilnahme an Diskussionen und Mitarbeit in der Analysegruppe) - 40 Punkte
- Zwischen- und Abschlusspräsentation der Analyseergebnisse (Gruppe) - 20 Punkte
- Schriftliche Abschlussarbeit (Gruppe) - 40 Punkte

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die TeilnehmerInnen erwerben die Kompetenz, ein qualitatives Forschungsprojekt unter Berücksichtigung der Prämissen qualitativen Forschens zu planen (Recherche, Konzeption, Feldzugang), durchzuführen (Datenerhebung und Auswertung, Datendokumentation, Reflexion des Forschungsprozesses) und abzuschließen (Berichtlegung, Präsentation). Sie werden vertraut mit dem Ablauf eines Forschungsprojektes und sammeln praktische Erfahrungen in allen Phasen des Forschungsprozesses. Ausgewählte Erhebungs- und Auswertungsverfahren werden erlernt und selbstständig angewendet. Wesentlich dabei sind die Reflexion der Vorgangsweise durch die Supervision im Forschungslabor und das kritische Hinterfragen des eigenen Zugangs zum Feld. Praktische Herausforderungen und schwierige Situationen im Forschungsfeld sollen handhabbar werden.

Prüfungsstoff

Neben inhaltlichen Inputs der LV-LeiterInnen wird es moderierte Diskussionen, Kleingruppenarbeit sowie Praxisübungen zu den vorgestellten Erhebungs- und Auswertungsmethoden bzw. zu einzelnen thematischen Blöcken geben. Die Arbeit in Analysegruppen, die Erstellung und Präsentation einer eigenen Forschungsarbeit (in der Kleingruppe) bilden den Kern der Lehrveranstaltung im 2. Semester.

Literatur

Jörg Flecker, Irene Rieder, Veronika Wöhrer (Hg.): Wege in die Zukunft – Lebenssituation Jugendlicher am Ende der Neuen Mittelschule, Vienna University Press (im Erscheinen)

Weitere Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21