Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230068 SE Vernetztes Studieren. Theorie, Entwicklung und Anwendung einer ExpertInnenerhebung (2015W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 10 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Ort: Hörsaal C, Kultur- und Sozialantropologie, NIG, 4. Stock

Mittwoch 07.10. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 14.10. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 21.10. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 28.10. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 04.11. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 11.11. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 18.11. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 25.11. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 02.12. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 09.12. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 16.12. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 13.01. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 20.01. 15:00 - 16:30 extern
Mittwoch 27.01. 15:00 - 16:30 extern

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Eine Schwäche in der Gestaltung der bisherigen Bachelorprogramme
resultiert daraus, dass im Zuge des Bologna-Prozesses die bestehenden
Diplomstudien in komprimierter Form weitgehend fortgeschrieben wurden. Die
Vorzüge einer Modularisierung wurden nicht genutzt bzw. aus der Logik der
Situation teilweise auch nicht erkannt. Modularisierung steht für
vernetzte Organisation des Studiums. Bei dem Seminar handelt es sich um ein fächerübergreifendes, auf 2 Semester angelegtes Forschungsseminar, in dessen Rahmen literaturgestützt und auf empirischer Grundlage erkundet werden soll, welche Formen
fächerübergreifender Vernetzung, ohne Preisgabe disziplinärer
Eigenständigkeit, international praktiziert werden sowie konzeptuell
sinnvoll, aber auch organisatorisch machbar sind. Das Seminar begleitet
ein disziplinenübergreifendes Fakultätsprojekt zum Bachelorstudium und bietet neben dem Erwerb von interdisziplinärer Forschungskompetenz vor allem auch die Möglichkeit einer aktiven Mitwirkung an einer konzeptionellen Curriculardiskussion und -entwicklung. Das Seminar wird parallel in den Studienrichtungen Soziologie, Politikwissenschaft, Kultur- und Sozialanthropologie sowie Publizistik- und Kommunikationswissenschaft angeboten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit an allen Phasen des Forschungsprojekts; Mitwirkung am
Forschungsbericht

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kompetenzerwerb in Design und Durchführung einer Begleitforschung zur Curriculumentwicklung sowie in der Entwicklung und Anwendung von Methoden der ExpertInnenforschung. Interdisziplinäre Forschungspraxis.

Prüfungsstoff

Durchführung einer projektbegleitenden Forschung mit verschiedenen
Methoden der ExpertInnenerhebung (ExpertInneninterviews, Delphi-Methode)

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Sa 16.07.2022 00:20