Universität Wien FIND

230081 SE+UE Qualitative Methoden: Sozialwissenschaftliche Hermeneutik (2017W)

7.00 ECTS (3.50 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.10. 17:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 10.10. 15:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 24.10. 17:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 31.10. 15:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 07.11. 15:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 14.11. 15:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 28.11. 17:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 23.01. 15:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 30.01. 15:15 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Hermeneutik ist eine spezielle, sinnverstehende Herangehensweise an Texte, Bilder und Artefakte. Verbindendes Merkmal ist das Überschreiten der Analyse des manifesten Bedeutungsgehalts hin zu tiefer liegenden Sinnstrukturen bzw. Handlungs- und Deutungsmustern. Die Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in hermeneutische Verfahren, die der sozialwissenschaftlichen Hermeneutik zuzurechnen sind. Vorgesehen ist die praktische Anwendung der Verfahren im Rahmen konkreter Interpretationsübungen. Besprochen werden sollen aber auch methodologische Grundlagen, soziale Dynamiken des Interpretierens, Probleme der Darstellung von Interpretationsergebnissen und die Abgrenzung von anderen Methoden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Literaturstudium, mündliche Präsentation, Diskussion und Reflexion, aktive Beteiligung an der Interpretation, schriftliche Abschlussarbeit

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aufmerksame Erarbeitung der verpflichtenden Lektüre; diese Lektüre wird dadurch nachgewiesen, dass mindestens 2 Fragen zum Text formuliert und 1 Tag vor der Sitzung per moodle eingereicht werden; UND
Aktive Beteiligung an der Diskussion und Interpretation im Seminar (50%)

Hausarbeit (50%): Protokollierung und Ergebnisdarstellung einer Interpretationssitzung auf der Grundlage eigenen Materials

Es besteht Anwesenheitspflicht; ein einmaliges - entschuldiges - Fehlen ist gestattet.

Prüfungsstoff

Literatur

Breckner, R. (2008) Bildwelten - Soziale Welten. Zur Interpretation von Bildern und Fotografien, Online-Beitrag zu ‚Workshop & Workshow Visuelle Soziologie’

Breckner, R. (2012) Bildwahrnehmung - Bildinterpretation. Segmentanalyse als methodischer Zugang zur Erschließung bildlichen Sinns, in: Österreichische Zeitschrift für Soziologie (ÖZS) 2/12: 143-164

Dittmar, Norbert (2004) Transkription. Ein Leitfaden mit Aufgaben für Studenten, Forscher und Laien. VS Verlag für Sozialwissenschaften: Wiesbaden.

Froschauer, Ulrike / Lueger, Manfred: Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme. Wien, WUV-UTB, 2003

Hitzler, Ronald / Honer, Anne (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Hermeneutik. Opladen 1997.

Hitzler, Ronald/Pfadenhauer, Michaela (2011): Epiphaniebasierte Medizin? Zur Konstruktion diagnostischer Gewissheiten in der Fernsehserie „Dr. House“. In: Schröer, Norbert/Bidlo, Oliver (Hrsg.): Die Entdeckung des Neuen. Qualitative Sozialforschung als Hermeneutische Wissenssoziologie. Springer: VS, S. 171-184

Knassmüller, Monika / Vettori, Oliver: Hermeneutische Verfahren. Verstehen als Forschungsansatz. In: Buber, Renate / Holzmüller Hartmut (Hrsg.): Qualitative Marktforschung. Konzepte - Methoden - Analysen, 299-319. 2. Auflage, Wiesbaden 2009.

Knoblauch, Hubert (2015): Reflexive Methodologie. Sozialwissenschaftliche Hermeneutik und kommunikatives Handeln. In: Hitzler, Ronald (Hrsg.): Hermeneutik als Lebenspraxis. Weinheim: Juventa, S. 117-129

Kelle. Udo (2005): "Emergence" vs. "Forcing" of Empirical Data? A Crucial Problem of "Grounded Theory" Reconsidered. In: FQS, Vol 6, No. 2, Art. 27

Kleemann, Frank/Krähnke, Uwe/Matuschek, Ingo (2013): Objektive Hermeneutik. In: Kleemann, Frank/Krähnke, Uwe/Matuschek, Ingo (Hrsg.): Interpretative Sozialforschung. Eine Einführung in die Praxis des Interpretierens. Wiesbaden: Springer VS, S. 112-151

Kurt, Ronald: Hermeneutik. Eine sozialwissenschaftliche Einführung. Konstanz 2004.

Leber, Martina/Oevermann, Ulrich (1994): Möglichkeiten der Therapieverlaufsanalyse in der objektiven Hermeneutik. Eine exemplarische Analyse der ersten Minuten einer Fokaltherapie aus der Ulmer Textbank. In: Garz, Detlef/Kraimer, Klaus (Hrsg.): Die Welt als Text. Frankfurt a. M.: Suhrkamp, S. 383-427
Loer, Thomas (2016): Wirklichkeitsflucht und mögliche Welterweiterung. Hunde als Objekte im Modus des Als-Ob. In: Burzan, Nicole/Hitzler, Ronald (Hrsg.): Auf den Hund gekommen. Wiesbaden: Springer: VS, S. 203-228

Maeder, Christoph/Brosziewski, Achim: Ethnographische Semantik: Ein Weg zum Verstehen von Zugehörigkeit. In: Hitzler, Ronald / Honer, Anne (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Hermeneutik. Opladen 1997, S. 335.362

Reichertz, Jo: Gemeinsam interpretieren. Wiesbaden: Springer VS 2013

Soeffner, Hans-Georg (1989): Auslegung des Alltags – Der Alltag der Auslegung. Zur wissenssoziologischen Konzeption einer sozialwissenschaftlichen Hermeneutik. Frankfurt a.M.: Suhrkamp

Soeffner, Hans-Georg (2000): Sozialwissenschaftliche Hermeneutik. In: Flick, Uwe/von Kardorff, Ernst/Steinke, Ines (Hrsg.): Qualitative Forschung. 7. Auflage 2009. Reinbek: Rowohlt, S. 164-175

Soeffner, Hans-Georg / Hitzler, Ronald (1994): Hermeneutik als Haltung und Handlung. In: Schröer, Norbert (Hrsg.): Interpretative Sozialforschung. Auf dem Wege zu einer hermeneutischen Wissenssoziologie. Opladen, S.

Soeffner, Hans-Georg / Raab, Jürgen (2011): Kultur und Auslegung der Kultur. Kultursoziologie als sozialwissenschaftliche Hermeneutik. In: Jäger, F./Straub, J. (Hrsg.): Handbuch der Kulturwissenschaften. Band 2: Paradigmen und Disziplinen, Stuttgart: Metzler, S. 546-567

Strauss, Anselm/Corbin, Juliet (1996): Grounded Theory: Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Weinheim: BELTZ Psychologie Verlags Union

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M3 SE und UE Qualitative Methoden

Letzte Änderung: Mo 23.10.2017 10:49