Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230115 SE Master-Arbeit-Seminar (2017W)

Visuelle Soziologie und/oder Gender Studies

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Am Mittwoch, 22.11. (ab Nachmittag) und Donnerstag 23.11.2017 (ganztags) findet eine wissenschaftliche Tagung zum Medienereignis „Terror - Ihr Urteil“ statt, die auch als LV-Bestandteil genutzt werden kann. Beginnzeit und Ort werden noch Im SE bekannt gegeben.

Donnerstag 05.10. 14:30 - 18:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 19.10. 16:45 - 18:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 16.11. 14:30 - 18:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 30.11. 14:30 - 18:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 14.12. 14:30 - 18:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 11.01. 14:30 - 18:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Masterarbeitsseminar richtet sich vor allem an Studierende, die entweder bereits an ihrer Masterarbeit oder Dissertation in den Themenbereichen Visuelle Soziologie/Visual Studies, Film- und Mediensoziologie und/oder Gender Studies arbeiten oder die Absicht haben, in diesen Bereichen eine MA-Arbeit zu verfassen.
Ziel der LV ist, den Forschungsprozess in seinem jeweiligen Stand der MA-Arbeit/Dissertation - zwischen Beginn und Abschluss - in der Gruppe gemeinsam zu reflektieren und kollegiale Unterstützung zu erhalten.
Neben den Präsenzeinheiten des Seminars werden auch Peer-Gruppen gebildet; sie sollen der Vereinzelung in der Schreibphase entgegenwirken und auch kritische kollegiale Intervision ermöglichen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Jede/r Teilnehmer/in stellt im Semester mindestens einmal ihre/seine Arbeit in der jeweiligen Arbeitsphase in einer mündlichen Präsentation und mittels Handout vor. Die anschließende Diskussion und die Feedbacks sollen für die/den Vortragende/n unterstützend wirken und dazu beitragen, das eigene Vorhaben zu schärfen.

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

A) Regelmäßige Anwesenheit in allen Seminareinheiten und aktive Diskussionsbeiträge (ca. 30% der Note).
B) Mündliche Präsentation der eigenen Arbeit mit Handout (ca. 30% der Note).
C) Eine Verschriftlichung der jeweils weiterentwickelten Teile der MA-Arbeit/Dissertation (Exposé, Theoriekapitel, Erhebung, Analyse, Resümee, etc.) dient als schriftliche Abschlussarbeit (ca. 30 % der Note).
Mindestanorderung: Jeder der drei Teile (A-C) muss positiv benotet sein, damit die LV erfolgreich abgeschlossen werden kann.

Prüfungsstoff

Weiterentwicklung der eigenen Arbeit

Literatur

Literatur zum Verfassen wissenschaftlicher Abschlussarbeiten ist in der Bibliothek im Handapparat zu finden.
Weitere Literatur wird in der LV besprochen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43