Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230118 SE Master-Arbeit-Seminar (2009W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Erster Termin: MO 12.10.2009
MO von 09.11.2009 bis 25.01.2010 17.00-18.30
Ort: Danhausergasse 6/4, 1040 Wien, Sitzungszimmer, 1. OG

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In Analogie zu den Themen der VOSE "Grundlagen zur Verkehrssoziologie" können die individuellen und gesellschaftlichen Voraussetzungen, Begleiterscheinungen und Folgen der Mobilität der Bevölkerung in ihren heutigen Formen - Mobilität ist dabei im Sinne von Fortbewegung im Rahmen des Straßenverkehrs inklusive öV gemeint, Bahn-, Flug- und Wasserverkehr bleiben weitgehend ausgeklammert. Individuelle Einstellungen und Motive, strukturell-gesellschaftliche Voraussetzungen, "Sitten und Gebräuche" rund um die Gestaltung von Infrastruktur und Verkehrsanlagen, sowie die Eigenschaften von Fahrzeugen - Fahreigenschaften, Ergonomie, Design, etc. - zu Themen von Master-Arbeiten gemacht werden. Die Zusammenhänge zwischen diesen unterschiedlichen Bereichen sind dabei der wichtigste Inhalt. Die inhaltlich-theoretischen und methodologischen Überlegungen sowie die Analysen der Praxis können dabei u.a. anhand der aktuellen Themen Verkehrssicherheit, Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Lebensqualität exemplifiziert werden. Die Arbeiten sollen auf guter theoretischer Grundlage (state of the art) basieren und einen empirschen (Befragungen, Beobachtungen, Zählungen, Messungen) und einen heuristischen Teil (Expertengespräche, Workshop, etc.) enthalten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Begleitung der Produktion von Master-Arbeiten, die Verständnis soziologischer und psychologischer Mechanismen, die Verkehr und Transport derzeit steuern, reflektieren; Diskussion der methodologischen Aspekte und der Vorgangsweise bei der Arbeit, Rückmeldungen mit dem Ziel der Optimierung.

Prüfungsstoff

Präsentation der Konzepte der Arbeiten bzw. des Standes der Arbeiten und der weiteren vorgesehenen Vorgangsweise samt theoretischem Hintergrund und eingesetzten methoden. Rückmeldungen seitens des Veranstaltungsleiters und seitens der Teilnehmer mit dem Ziel einer Optimierung der Arbeit; Tipps und Tricks für unterschiedliche Probleme bei der Durchführung solcher Arbeiten werdne ausgetauscht.

Literatur

Holte, Hardy, 2007: Der automobile Mensch. Schlaglichter auf das Verhalten im Straßenverkehr, herausgegeben, 1. Auflage, Köln: Eugen-Otto-Butz-Stiftung, TÜV Media.
Rammler, Stephan, 2001: Mobilität in der Moderne. Geschichte und Theorie der Verkehrssoziologie. 1. Auflage, Berlin: Sigma.
Vasconcellos, Eduardo, 2001: Urban Transport, Environment and Equity. The Case for Developing Countries. 1. Auflage, London and Sterling: Earthscan Publications Ltd.
Flyvbjerg, Bent, 1996: Rationality and Power. 1. Auflage, Chicago: Chicago University Press.
Risser, Ralf, 2002: Gut zu Fuß. Fußgänger sind Verkehrsteilnehmer 2. Klasse. 1. Auflage, Wien: Mandelbaum Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 905: MA AR Masterarbeitseminar |
in 121: Diplomarbeitsseminar

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39