Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230123 SE Ausgewählte Paradigmen: Sternstunden der Soziologie (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 15.10. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 22.10. 15:45 - 19:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 29.10. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 05.11. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 12.11. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 19.11. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 26.11. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 03.12. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 10.12. 15:45 - 17:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Jede Wissenschaft hat ihre großen Entdeckungen - so auch die Soziologie. Doch nur selten werden jene Theoriemodelle des soziologischen Denkens, die sich in der Erforschung des sozialen Zusammenlebens vielfach bewährt haben, kompakt und übersichtlich dargestellt. Die Lehrveranstaltung möchte diesem Missstand abhelfen, indem sie sich mit einigen der berühmtesten Erklärungsmodelle sozialer Prozesse befasst: vom "Thomas-Theorem"; bis zur "self-fulfilling prophecy";, von der "Etablierten-Außenseiter-Figuration"; und dem "Fremden"; bis zum "Gefangenendilemma". Damit bieten die "Sternstunden der Soziologie"; eine exemplarische Einführung in die soziologische Denkweise und zeigen, welche grundlegenden Mechanismen das gesellschaftliche Zusammenleben bestimmen.

Ziel der Lehrveranstaltung ist eine exemplarische Einführung in das soziologische Denken anhand der Darstellung und Diskussion vielfach bewährter Erklärungsmodelle sozialer Prozesse. Studierende sollen dadurch die Besonderheit des "soziologischen Blicks" kennenlernen und erkennen, was soziologische Erklärungen auszeichnet und von anderen wissenschaftlichen Perspektiven unterscheidet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige und aktive Teilnahme; Vorbereitung der einzelnen Sitzungen durch die intensive Lektüre der jeweils angegebenen Literatur (inkl. Erstellung von Literaturnotizen); Vorbereitung und Präsentation eines kurzen Inputreferats (oder gleichwertige Leistung); Verfassen einer schriftlichen Arbeit

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Verfassen einer schriftlichen Arbeit (50%)
- Vorbereitung der Lektüre und aktive Teilnahme (25%)
- Inputreferat (25%)

Prüfungsstoff

Literatur

Neckel, Sighard/Mijic, Ana/Scheve, Christian von/Titton, Monica (2010). Sternstunden der Soziologie: Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens 1. Aufl., Frankfurt/New York: Campus Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA T2 SE Ausgewählte Paradigmen

Letzte Änderung: Mi 20.02.2019 14:08