Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230137 SE Führen und Interpretieren von Interviews (2012S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 08:30 - 11:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 22.03. 08:30 - 11:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 19.04. 08:30 - 11:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 10.05. 08:30 - 11:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 24.05. 08:30 - 11:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 14.06. 08:30 - 11:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 28.06. 08:30 - 11:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Seminars werden ein Einblick in die qualitative Sozialforschung und ein Überblick über unterschiedliche Interviewformen (Einzel- und Mehrpersoneninterview; offene Interviews; Leitfadeninterviews) und Interpretationsverfahren (Feinstruktur-, System- und Themenanalyse) gegeben. Wesentlich dabei ist einerseits die Sensibilisierung für das empirische Arbeiten in der qualitativen Forschungstradition (welche Fragestellungen sind für eine qualitative Forschungsstrategie geeignet und welche nicht) andererseits das praktische Ausprobieren unterschiedlicher Erhebungs- und Interpretationsverfahren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit im Seminar; Planung und Durchführung von Interviews im Feld; Erstellen von Interviewprotokollen; Interpretieren von Interviewmaterialien; Erstellen von schriftlichen Memos; mündliche Präsentation der Interpretationsergebnisse; schriftliche Aufarbeitung der Ergebnisse in Form einer Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In der Veranstaltung werden unterschiedliche Interviewformen und Interpretationsverfahren vorgestellt, diskutiert, praktisch im Feld angewendet und einer systematischen Reflexion unterzogen.
Dabei eingesetzte Techniken: Vorträge, Diskussion, Reflexion mithilfe von Videoaufnahmen und Feedbackschleifen.

Prüfungsstoff

Die TeilnehmerInnen lernen im Seminar zu entscheiden, wann es forschungsstrategisch sinnvoll ist im Rahmen eines Forschungsprozesses mit Interviews zu arbeiten und worauf dabei geachtet werden muss; im Laufe des Seminars sammeln die TeilnehmerInnen Erfahrungen mit dem Planen und Durchführen von Interviews sowie mit dem konkreten Interpretieren von Interviewtexten. Wesentlich dabei ist, dass die praktischen Interviewübungen sowohl im Seminar als auch im Feld durchgeführt und einer systematischen Reflexion unterzogen werden.

Literatur

Ulrike Froschauer, Manfred Lueger (2003): Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme. Wien, wuvUTB
Weiterführende Literatur wird im Seminar bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M3 SE Qualitative Methoden

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39