Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230141 SE Ausgewählte Paradigmen: Soziologische Raumtheorien (2009W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 14.10. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 21.10. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 28.10. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 04.11. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 11.11. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 18.11. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 25.11. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 02.12. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 09.12. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 16.12. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 13.01. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 20.01. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 27.01. 11:00 - 12:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Zeitalter der Postmoderne erlangten Raumtheorien größte Aktualität. Nicht zuletzt aufgrund der Globalisierung erleben wird ein Ende des Territorialstaates mit seiner klaren räumlich definierten Container-Struktur und eine Hinwendung zu dynamischen Raummodellen, um die großen Verschiebungen und Ströme an Waren und Menschen zu erfassen. Soziologische Raumtheorie ist daran interessiert, wie Raum durch soziale Akteure hergestellt und mit welchen Bedeutungen er versehen wird. Raum ist hier weniger eine physikalische Größe, sondern das Resultat sozialer Prozesse. Raum könnte man so als relationale Ordnung körperlicher Objekte betrachten. Gleichermaßen bietet der Raum große Erlebnisqualitäten indem er Träger von Atmosphären ist

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Verfassen einer schriftlichen Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Darstellung von Raumkonzepten in der Soziologie. Exemplarische Analysen wesentlicher Räume, wie die des politischen Raumes (Deterritorialisierung des Politischen, Erfindung neuer politischer Räume), Urbaner Räume ( zb Privatisierung des öffentlichen Raumes, Stadt als räumlicher Sozialprozess), Virtueller Räume, Körperräume etc

Prüfungsstoff

Präsentation ausgewählter Texte zur soziologischen Raumtheorie, Dialogisch, Diskursiv; Lektüre von Texten; Gestaltung von Referaten in Gruppen; Teilnahme an Diskussion;

Literatur

Markus Schroer, Räume,Orte, Grenzen, Frankfurt 2006, Martina Löw, Raumsoziologie, Frankfurt 2001, Henry Levebvre, The Produktion of Space, Oxford 1991, Stefan Günzel (Hg.), Raumwissenschaften, Frankfurt 2009, weitere Literatur im Seminar

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA T2 SE zu ausgewählten Paradigmen |
in 121: Soziologische Theorien der Gegenwart, Theorien, 2. Abschnitt |
in 613: Seminar aus Theorie (Pflicht), 2. Studienjahr

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39