Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

230151 SE Begleitung - Soziale Beziehung im Trend? (2021W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 13.10. 12:45 - 16:00 Digital
Mittwoch 27.10. 12:45 - 16:00 Digital
Mittwoch 10.11. 12:45 - 16:00 Digital
Mittwoch 17.11. 12:45 - 16:00 Digital
Mittwoch 24.11. 12:45 - 16:00 Digital
Mittwoch 01.12. 12:45 - 16:00 Digital
Mittwoch 15.12. 12:45 - 16:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt:
Den Ausgangspunkt der Lehrveranstaltung bildet die These, dass Begleitung eine Beziehungsform von zunehmender Relevanz darstellt. Nach der Auseinandersetzung mit der Frage, wie soziale Beziehungen theoretisch gefasst werden können (wissenssoziologischer Fokus), soll die Ausgangsthese näher beleuchtet werden. Dafür werden die Metaprozesse der Individualisierung und Mediatisierung thematisiert.
Im Anschluss daran liegt der Fokus auf der Ausgestaltung der Begleitbeziehung selbst, wobei hier die Bedeutung des Erzählens bzw. narrativer Elemente im Mittelpunkt stehen. Das im Seminar präsentierte Konzept des Erzählens wird dabei um gedächtnissoziologische Überlegungen ergänzt.
Im letzten Teil der Lehrveranstaltung folgt eine Auseinandersetzung mit der Frage, wie Begleitung künstlich erfolgen kann, also durch verschiedene technische Artefakte (Roboter, Smartphone).
Ziele:
Die Studierenden vertiefen ihre Kompetenz, ausgewählte Literatur in einen Zusammenhang zu setzen, zentrale Argumente zu diskutieren und sich selbst zu positionieren. Darüber hinaus üben sie, ein spezielles Thema (in der Gruppe) literaturgestützt darzustellen und zu veranschaulichen.
Methoden:
Fragengestützte Reflexionen, (Gruppen-)Referat, Seminararbeit

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Im Rahmen des Seminars zu Begleitung müssen die Teilnehmer*innen folgende Leistung erbringen:
(Gruppen-)Referat
Verfassen von fragengestützten Reflexionen
Verfassen einer Seminararbeit

Hinweis der SPL Soziologie:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde. Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt. Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen. Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.

Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen. Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Wenn Sie eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung bereits dreimal negativ absolviert haben und sich für einen vierten Antritt anmelden wollen, kontaktieren Sie bitte die StudienServiceStelle Soziologie (vgl: Zusatzinformation "Dritte Wiederholung bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen" https://soziologie.univie.ac.at/info/pruefungen/#c56313)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Anwesenheit und aktive Teilnahme
(Gruppen-)Referat: 30 %
Verfassen von fragengestützten Reflexionen: 20 %
Verfassen einer Seminararbeit: 50 %

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Die Lehrveranstaltung kann für jede Forschungsspezialisierung des Masterstudiums Soziologie herangezogen werden, sofern dies inhaltlich zu Ihrem Masterarbeitsvorhaben passt bzw. mit dem Betreuer oder der Betreuerin abgesprochen wurde.

Letzte Änderung: Do 23.09.2021 12:29