Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

240023 VS Anthropologische Konfliktforschung im Sanitätsbereich (3.2.5) (2016S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anwesenheitspflicht in der ersten Einheit!

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Pünktliches Erscheinen ist dringlich erbeten.

Donnerstag 03.03. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 17.03. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 07.04. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 21.04. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 12.05. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 02.06. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock
Donnerstag 16.06. 09:45 - 13:00 Hörsaal C, NIG 4. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lehrziel: In der Lehrveranstaltung sollen Begrifflichkeiten und Konzepte zu Konflikt, Gewalt, Kommunikation, Inter- und Trans-Kultur, sowie deren Zusammenhänge und Vernetzung aufgezeigt und geklärt werden und als analytischer Hintergrund für anthropologisches Arbeiten verfügbar gemacht werden.
Lehrinhalt: Gesellschaftliche Unterschiede/Konflikte im Umgang mit der Haltung gegenüber Gesundheit und deren Pflege, Leben und Tod, Altern, Schmerz, Körperlichkeit bzw. dem Bild des Menschseins und mit Heilverfahren sind Themen der (medizin-)anthropologischen Auseinandersetzung. Diese Aspekte werden im Zusammenhang mit den Sanitätsstrukturen analysiert, wobei die kommunikative Vernetzung von KlientInnen, Pflegepersonal, Dienstpersonal, TherapeutInnen und ÄrztInnen von spezifischem Interesse sind.

Lehrmethode: Die theoretischen Diskurse zu den oben genannten Themen werden interaktiv entwickelt und durch empirische Erhebungen mit der Praxis in Zusammenhang gebracht. Über die e-learning Plattform werden Unterlagen bereitgestellt und die Lehrveranstaltung gestützt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

In die Bewertung wird die Mitarbeit, d.h. Präsenz, pünktliche Abgabe der Aufgaben, Verlässlichkeit in der Zusammenarbeit und die Teilnahme an den Gesprächen, sowie die Verfassung einer ca. 8-10-seitigen Arbeit einbezogen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Es darf nicht mehr als 1 1/2 Einheiten entschuldigt gefehlt werden.
Es müssen alle Teilaufgaben termingerecht erbracht werden.
Die Abschlussarbeit muss das vorgegebene Ausmaß haben und termingerecht ausgedruckt und digital abgegeben werden.

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff bezieht sich auf die Unterlagen und die Literatur zu den jeweiligen vorgegebenen Themenbereichen.

Literatur

Literatur: Eine Literaturliste wird über die e-learning Plattform bereitgestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39