Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240038 VO Einführung in Ethnologie und Ethnohistorie von Neuseeland/Aotearoa (2020W)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 11.12.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Semesterende auf digital umgestellt.

Update 3.11.2020: Aufgrund der derzeitigen Covid-19 Situation wird die Lehre bis Jahresende auf digital umgestellt.

Covid-Update 21.10.2020: vorläufige Umstellung des Lehrbetriebs auf Online-Lehre (via Collaborate), und zwar bis inklusive 11.11.2020, erforderlich aus persönlichen Gründen. Informationen bezüglich des weiteren Lehrbetriebs werden rechtzeitig bekannt gegeben, via Moodle sowie u:find.

Die Lehrveranstaltung wird in hybrider Form als Kombination von Präsenz- und Online-Lehre durchgeführt. Die Vorträge werden in Echtzeit über Moodle gestreamt. Nähere Informationen zur Teilnahme in Anwesenheit - die so weit wie möglich empfohlen wird - gibt es auf der Lernplattform Moodle.
Bitte beachten Sie: Informationen zu möglichen Einschränkungen der Präsenzlehre und weitere Informationen finden Sie auf der Lernplattform Moodle. Melden Sie sich deshalb mit der Schaltfläche oben und via u:space zur Vorlesung und damit für den entsprechenden Moodle-Kurs an. Einzelne Einheiten können gegebenenfalls (nach vorheriger Ankündigung) auch online abgehalten werden.

Mittwoch 07.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 14.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 21.10. 13:15 - 14:45 Hybride Lehre
Hörsaal II NIG Erdgeschoß
Mittwoch 28.10. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 04.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 11.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 18.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 25.11. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 02.12. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 09.12. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 16.12. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 13.01. 13:15 - 14:45 Digital
Mittwoch 20.01. 13:15 - 14:45 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Lehrinhalte
Die Lehrveranstaltung bietet einen allgemeinen Überblick über Geschichte und Kultur von Neuseeland/Aotearoa, von der ersten Besiedelung bis zum heutigen Zusammenleben der unterschiedlichen ethnischen Gruppierungen. Dabei sollen sowohl die sich verändernden kulturellen Traditionen betrachtet werden als auch die Frage nach Identitäten, Repräsentationsformen und Zuschreibungen, die aus den Kontakten unterschiedlicher Kulturen resultieren, jedoch auch das Konfliktpotential um Ethnizität und Rassismus in einer Gesellschaft mit diversen sozialen Differenzierungen und Hierarchisierungen.
Ein wichtiger Fokus liegt auf Kultur und Lebensweise der Maori in ethnohistorischer Sicht, etwa Anpassung an naturräumliche Gegebenheiten, Nahrungsbeschaffung und Landwirtschaft, materielle Kultur, religiöse Vorstellungen sowie zentrale Konzepte der Kultur, ebenso Handelswesen, Sozialstruktur u.Ä. Beleuchtet werden auch die europäische "Entdeckungsgeschichte" sowie die Zeit des Kolonialismus und deren weitere Auswirkungen auf die Maori und das Zusammenleben in Neuseeland/Aotearoa insgesamt. Auch der "Treaty of Waitangi" wird thematisiert und die daraus resultierenden und bis heute andauernden Fragen von Landrechten, Ressourcen-Nutzung u.v.m.

Methode: Frontalvortrag, unterstützt durch PPT-Präsentation, Filme, weiterführende Literatur; E-Learning-Kurs auf Moodle.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsformat - in Abhängigkeit von den dann geltenden COVID-19-Maßnahmen: Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters über den gesamten vorgetragenen VO-Stoff sowie Pflichtliteratur. Hilfsmittel sind bei dieser Form der Prüfung nicht erlaubt.
Oder - wenn keine Präsenzprüfung moglich ist: als schriftliche Prüfung im Open-Book-Formt über Moodle. Details dazu werden rechtzeitig über Moodle bekanntgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung müssen 50 % der möglichen Punkte bei der schriftlichen Prüfung (in beiden Varianten) erreicht werden.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte oder erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Es kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') zum Einsatz.

Prüfungsstoff

Prüfungsrelevant ist der gesamte im jeweiligen LV-Zyklus vorgetragene Stoff, ebenso die jeweils angeführte Pflichtliteratur (diese ist selbstständig zu erarbeiten!).
Nur bei Präsenzprüfung: Fakultativ wissenschaftliche Abhandlung (ersetzt eine Prüfungsfrage. Details in der 1. EH).

Literatur

Wird zu Beginn des Semesters bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 30.04.2021 16:28