Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

240070 UE MM1 - Methoden der quantitativen Entwicklungsforschung (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Lassen die je aktuellen Corona-Regeln keinen Präsenzunterricht mit der ganzen Gruppe zu, wird die Lehrveranstaltung vollständig in digitaler Form abgehalten. Momentan (Stand Mitte September) ist eher von rein digitaler Lehre auszugehen.

Donnerstag 07.10. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 14.10. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 21.10. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 28.10. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 04.11. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 11.11. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 18.11. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 25.11. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 02.12. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 09.12. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 16.12. 09:00 - 11:00 Digital
Seminarraum SG1 Internationale Entwicklung, Sensengasse 3, Bauteil 1
Donnerstag 13.01. 09:00 - 11:15 PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG
Donnerstag 20.01. 09:00 - 11:15 PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG
Donnerstag 27.01. 09:00 - 11:15 PC-Raum 1 Schenkenstraße 8-10, 1.UG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist, dass sich die Studierenden einen Überblick über bzw. ein Grundverständnis für quantitative Methoden in den Sozialwissenschaften erarbeiten. Nach Abschluss der Lehrveranstaltung sollen die Studierenden befähigt sein, quantitative Forschungsergebnisse zu verstehen, sich selbstständig weiteres Methodenwissen anzueignen und unter Zuhilfenahme von Literatur eigene quantitative Forschungen durchzuführen. Praktische Hausaufgaben dienen dazu, den Umgang mit Excel zu erlernen. Am Ende des Semesters wird in vier Einheiten eine praktische Einführung in SPSS (oder alternativ in das Open-Source Programm PSPP) gegeben.
Der Inhalt der Lehrveranstaltung umfasst die wissenschaftstheoretischen Grundlagen für quantitative Forschung, Forschungsdesign, Operationalisierung und Messen, Deskriptive Statistik (Lage und Streuungsmaße), Zusammenhangsmaße, lineare Regression, Hypothesentests, Konfidenzintervalle und Signifikanztests. In dem Kurs werden auch die basalen, mathematischen Grundlagen zur Anwendung quantitativer Methoden unterrichtet.
Die Studierenden müssen sich thematisch durch Lesen der Pflichtlektüre und Ausarbeiten von Hausaufgaben auf die jeweilige Lehrveranstaltung vorbereiten. Eine fortlaufende Einarbeitung in Excel soll es ermöglichen, die Hausaufgaben effizient zu lösen. In der Lehrveranstaltung wird der Stoff in einer Kombination aus theoretischen Inputs, praktischen Beispielen und Diskussion von Lektüre und Hausaufgaben vertieft. Eigenständige Auseinandersetzung mit dem Stoff ist daher essentieller Bestandteil der Lehrveranstaltung. In den letzten vier Einheiten wird das erworbene Wissen im Statistikprogramm SPSS/PSPP umgesetzt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bewertet werden die a) regelmäßige Mitarbeit, die b) abgegebenen Hausarbeiten, die c) Ausarbeitung einer vorläufigen quantitativen Forschungsfrage und eine d) Abschlussarbeit. In der Abschlussarbeit soll auf ca. fünf Seiten (exkl. Literatur) ein eigenes, quantitatives Forschungsvorhaben konzipiert werden (Es handelt sich um eine Projektskizze, die dann nicht umgesetzt werden muss!). Die schriftlichen Aufgaben (Punkt b bis c) können in Gruppen von bis zu vier Personen erfolgen. Je weiterer Person erhöht sich der Umfang der Abschlussarbeit um zwei Seiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit und Mitarbeit in der (digitalen) Lehrveranstaltung sind Grundvoraussetzungen für einen positiven Abschluss. Zudem müssen die Hausaufgaben und die Abschlussarbeit vorgelegt werden.
Die Note setzt sich folgendermaßen zusammen:
Regelmäßige Mitarbeit und Hausaufgaben (40 %)
Ausarbeitung der Forschungsfrage bis Ende Dezember (20%)
Abschlussarbeit bis Mitte Februar (40%)
Die Bewertungen der Hausaufgaben können auf ‚moodle‘ eingesehen werden. Die Gesamtnote ergibt sich direkt aus den Teilleistungen, welche auf moodle mit jeweils max. 100 Punkten bewertet werden.
Korrekte wissenschaftliche Arbeitsweise wird vorausgesetzt!

Prüfungsstoff

Inhalt der Lehrveranstaltung (Grundlagen quantitativer Forschungsdesigns, uni- und bivariate Statistik)

Literatur

Basisliteratur

Atteslander, P (2003). Methoden der empirischen Sozialforschung. Berlin: Walter de Gruyter (A)
Gehring, U. W., & Weins, C. (2009). Grundkurs Statistik für Politologen und Soziologen: Lehrbuch (5., überarb. Aufl). Wiesbaden: VS, Verl. für Sozialwiss.
Behnke, J., Baur, N., & Behnke, N. (2010). Empirische Methoden der Politikwissenschaft (Vol. 2). Paderborn: Schöningh.

Allgemeine Einführung bzw. Nachschlagewerke zur sozialwissenschaftlichen Methodik

Baur, N., & Blasius, J. (Eds.). (2014). Handbuch Methoden der empirischen Sozialforschung. Wiesbaden: Springer VS.
Diekmann, A. (2018). Empirische Sozialforschung: Grundlagen, Methoden, Anwendungen (12. Auflage, vollständig überarbeitete und erweiterte Neuausgabe August 2007). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag.
Flick, U. (2016). Sozialforschung: Methoden und Anwendungen: ein Überblick für die BA-Studiengänge (3. Auflage). Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag.
Schnell, R., Hill, P. B., & Esser, E. (2011). Methoden der empirischen Sozialforschung (9., aktualisierte Aufl). München: Oldenbourg.
King, G., Keohane, R. O., & Verba, S. (1994). Designing social inquiry: Scientific inference in qualitative research. Princeton, N.J: Princeton University Press.
Wissenschaftstheoretische Einführung
Opp, K.-D. (2014). Methodologie der Sozialwissenschaften Einführung in Probleme ihrer Theorienbildung und praktischen Anwendung. Retrieved from https://doi.org/10.1007/978-3-658-01911-2

Fragebogenentwicklung und Planung von Forschungsprojekten

Weichbold, M., Bacher, J., & Wolf, C. (Hrsg.). (2009). Umfrageforschung. Wiesbaden. VS Verlag für Sozialwissenschaften. https://doi.org/10.1007/978-3-531-91852-5
Porst, R. (2014). Fragebogen: Ein Arbeitsbuch (4., erweiterte Auflage). Wiesbaden: Springer VS.
Schöneck-Voß, N. M., & Voß, W. (2013). Das Forschungsprojekt: Planung, Durchführung und Auswertung einer quantitativen Studie (2., überarbeitete Auflage). Wiesbaden: Springer VS.

Weiterführende statistische Einführungen

Bortz, J., & Schuster, C. (2010). Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler (7., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage). Berlin Heidelberg: Springer.
Wolf, C., & Best, H. (Eds.). (2010). Handbuch der sozialwissenschaftlichen Datenanalyse (1. Aufl). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Praktische Einführung in SPSS

Babbie, E. R., Wagner, W. E., & Zaino, J. (2019). Adventures in social research: Data analysis using IBM SPSS statistics (Tenth Edition). Los Angeles: SAGE.
Arbeiten mit dem Open Source Programm R
Manderscheid, K. (2012). Sozialwissenschaftliche Datenanalyse mit R. https://doi.org/10.1007/978-3-531-94185-1
Wickham, H., & Grolemund, G. (2016). R for data science: import, tidy, transform, visualize, and model data. " O'Reilly Media, Inc.". http://r4ds.had.co.nz/
Fortgeschritten Datenanalyse mit SPSS
Backhaus, K., Erichson, B., Plinke, W., & Weiber, R. (2016). Multivariate Analysemethoden. Springer Berlin Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-46076-4

Hilfreiche Online-Quellen

Erwin Ebermann (Institut für Kultur- und Sozialanthropologie): Grundlagen statistischer Auswertungsverfahren. https://www.univie.ac.at/ksa/elearning/cp/quantitative/quantitative-titel.html
Methodenberatung der Universität Zürich (allgemeiner Überblick plus Arbeiten in SPSS): https://www.methodenberatung.uzh.ch/de.html

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MM1

Letzte Änderung: Fr 24.09.2021 15:49